Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Saving Phoenix Die Macht ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Saving Phoenix Die Macht der Seelen 2: Roman Gebundene Ausgabe – 1. November 2012

4.5 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 4,73
68 neu ab EUR 16,95 8 gebraucht ab EUR 4,73

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Saving Phoenix Die Macht der Seelen 2: Roman
  • +
  • Calling Crystal Die Macht der Seelen 3: Roman
  • +
  • Die Macht der Seelen - Misty Falls: Roman
Gesamtpreis: EUR 50,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und arbeitete als Diplomatin in Polen. Mittlerweile schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Kinder und Jugendliche. Mit ›Finding Sky‹, dem ersten Band der ›Macht der Seelen‹-Trilogie, war sie 2013 von der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Oxford.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Meine Meinung

Nachdem wir in "Finding Sky" die Benedicts und ihre ungewöhnlichen Gaben schon kennenlernen durften, beschäftigt sich jetzt der zweite Teil der "Macht der Seelen" Reihe mit dem zweitjüngsten Bruder Yves. Yves wird bei einem London Aufenthalt bestohlen, in dem Phoenix, die ebenfalls eine Savant ist, ihre Gaben bei ihm anwendet. Nur leider funktionieren diese bei Yves nicht so gut und er verbrennt mittels seiner Fähigkeit das vermeintliche Diebesgut. Phoenix wird jedoch dazu gezwungen ihn noch einmal zu bestehen. Sie ist Mitglied einer "Savant-Sekte" in der, der Herrscher seine "Untertanen" für sich arbeiten lässt. Yves erkennt jedoch in Phoenix seinen Seelenspiegel und seine Familie eilt herbei und Phoenix aus den Fängen der "Gemeinschaft" zu befreien.

Nun gut, seien wir einmal ehrlich. Das Buch ist nicht viel anders aufgebaut als der erste Teil. Ein Benedict Sohn findet seinen Seelenspiegel und muss ihn irgendwie retten. Auch wenn das Buch in seiner Struktur sehr den ersten Teil gleicht, hat mir genau das jedoch gefallen. Ich konnte mich entspannt in die Geschichte fallen lassen. Ich habe es genossen die Benedicts wiederzulesen und mir hat insbesondere "Xav" einer der älteren Brüder mit seinen lustigen Sprüchen viel Freude gemacht. Die Handlung im zweiten Teil hat mir dann auch noch einen Tick besser gefallen als im ersten Teil. Die Bedrohung durch die "Gemeinschaft" war ständig spürbar und ich war gespannt darauf, wie sich die Geschichte auflösen würde.

Phoenix war mir als Protagonistin auch sympathisch, auch wenn ihre Grunddaten sich sehr mit Sky, der Protagonistin im ersten Teil glichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Mal geht es nicht wie um vorherigen Band "Finding Sky" um Sky, nein, es geht um Phönix, auch Phee genannt. Die Bücher kann man getrennt voneinander lesen, doch die Geschichte ist besser zu verstehen, wenn man die Bücher in der Reihenfolge liest. In diesem Band dreht sich wie schon der Titel aussagt alles um Phönix. Im Alter von 8 Jahren starb ihre Mutter und Phönix stand alleine da, denn sie hatte sonst niemanden schließlich war sie noch ein Kind. Doch Phönix wächst nicht alleine auf, sie schließt sich dem Seher an und stiehlt für ihn. Stehlen kann sie gut und es bringt ihr auch noch Spaß, schließlich kann sie dabei ihre Gabe einsetzten, denn Phönix kann die Zeit anhalten. Ihre Gabe erleichtert ihr die aufgegebenen Missionen vom Seher, doch als sie auf einen Jungen Mann namens Yves trifft kommt alles anders als vermutet.

Man begegnet Charakteren aus dem vorherigen Band, die meisten davon sind natürlich Familienmitglieder der Benedicts, doch es kommen auch Neue dazu die man sofort ins Herz schließt.

Ich griff nach ihren Mentalmustern ...
Sie schwirrten los wie viele bunte Kaleidoskope, die sich ständig verändern.
Und dann ...
... hielt ich die Zeit an.-S. 13

Wie von Joss Stirling erwartet, besitzt das Buch wieder eine Leichtigkeit, die es einen ermöglicht das Buch innerhalb von wenigen Stunden zu lesen. Die Geschichte kommt allerdings nur langsam voran und bringt einige Startschwierigkeiten mit sich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die junge Waise Phoenix, kurz Phee, lebt zusammen in einer zweifelhaften Gemeinschaft von Savants. Um zu überleben stehlen sie und erledigen kriminelle Aufträge für ihren Boss, den Seher. Bei einem ihrer Aufträge trifft sie auf Yves Benedict, den sie mit ihren Savant-Kräften versucht zu bestehlen. Phee ist Yves Seelenspiegel und durch diese Tatsache verbunden, versucht Yves mit seiner Familie alles um Phoenix aus der Savant Gemeinschaft und den mentalen Fängen des Sehers zu bereien...

"Saving Phoenix" ist der zweite Teil aus der "Die Macht der Seelen"-Reihe von Joss Stirling und wo ich den ersten Teil schon toll fand, allerdings nicht uneingeschränkt, hat mich der zweite Teil restlos überzeugt. Ich habe mich dieses Mal so in der Geschichte verloren, mich total verzaubern lassen von den Emotionen und den Figuren und war wirklich traurig, als ich dieses Buch nach knapp 400 Seiten schließlich zuschlagen musste.
Schon die Optik ist wirklichs schick. Der Umschlag glänzt richtig und fühlt sich angenehm an. Ein wenig wie gewebt. Anders zwar als es beim ersten Band war, aber dennoch passen die beiden Bücher im Regal gut zusammen. Auf die Ranken und Verschnörkelungen auf jeder Kapitelanfangsseite wurde auch bei diesem Band nicht verzichtet, so dass man neben der tollen Geschichte auch was fürs Auge hat.

In diesem zweiten Teil steht also der zweitjüngste Benedict-Bruder Yves im Vordergrund, der in Phoenix seinen Seelenspiegel gefunden hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden