Facebook Twitter Pinterest
2 neu ab EUR 16,65

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Saturn Ascension

4.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Saturn in Ascension
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. Dezember 2012
EUR 16,65
Vinyl, 30. November 2012
"Bitte wiederholen"
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 16,65

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (11. Dezember 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cyclone Empire (Soulfood)
  • ASIN: B009VA4GAA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 263.371 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Litany Of Rain
  2. Wind Torn
  3. A Lonely Passage
  4. A Fathers Providence
  5. Mourning Sun
  6. Call Of The Raven Moon
  7. Forest Of Insomnia
  8. Between
  9. Limbs Of Crystal Clear


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Es hat wieder gedauert wie schon für "Veronika Decides To Die" (2006) doch das Warten hat sich erneut gelohnt. Es ist kein zweites Martyre oder Veronika geworden, eher eine Mischung aus Beidem. "Saturn in Ascension" ist schwermütig und dunkel - so wie man Saturnus kennt mit ihrer ganz eigenen Note. Hier und da leuchtet ein Lichtschein auf, bringt einen Hoffnungsschimmer in die alles beherrschende Düsternis und die Bedrücktheit weicht für den Moment, nur um dann erneut niedergewalzt zu werden. "Saturn In Ascension" fehlt die „Leichtigkeit“ des Gothic welcher auf "Martyre" mitschwang und die "aus einem Guss" - Genialität des Vorgängerwerkes "Veronika Decides To Die" und doch vergebe ich die volle Punktzahl. Warum? Es ist mächtig, melodiös, heavy und Saturnus. Das Album benötigt zwar mehr als 5 Durchgänge um zu zünden, doch ist sie erst einmal eingesunken, die Saturnus - Stimmung, dann entfaltet sich erneut ein Werk welches dieses Jahr wohl für nicht wenige Doomhörer zum Album des Jahres werden könnte. Ganz nach dem Sprichwort "was lange währt wird endlich gut". Glückwunsch Saturnus und Danke! Auf die nächsten 6 Jahre ...

Durchgänge: 25
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit dem Album "Veronika decides to die" 2006 war es lange ruhig um Saturnus.
Nach langen sechs Jahren bringt Saturnus fast unbemerkt endlich das neue Album "Saturn in Ascension" heraus.
Dieses Album ist ein Meisterwerk! Saturnus hat in "Veronika" bereits einen sehr eigenen Stil im Bereich des Doommetals entwickelt.
"Saturn in Ascension" ist nun virtuos, es ist eine ganz eigene Kreation, die viele Elemente des Doommetals enthält, aber auch ganz neue individuelle Wege geht. Poetisch, atmosphärisch unglaublich dicht, Instrumente und Melodien ausgereift und komplex.
Jedes Lied ist ein wunderschöner einzigartiger Stein, die zusammen ein feines und anspruchvolles Mosaik ergeben.
Nur das 9. Lied "Limbs of Crystal Clear" passt nicht in das Gesamtbild. Diesen "Bonustrack" aus alten Zeiten (1994) hätte Saturnus besser weggelassen.
Aber für die anderen acht Tracks kann man nur sagen: grandios! Das ist wahrer Doom!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hallo liebe Doomgemeinde :)

Selten passiert es, dass ich eine bestimmte Musik von bestimmten Bands monatelang herauf und herunter höre.
Nun ist es wieder nach langer Zeit einer Band namens Saturnus gelungen, mit der "Saturn in Ascension" Musik zu hören, die mich verzaubert :)
Wenn ich diese Musik beschreiben müsste, wäre "Harmonie" die richtige Terminologie. Hierbei harmonisiert jeder Song, so dass man tatsächlich von einem Gesamtkunstwerk sprechen kann. Sicher hab`ich auf dieser CD meine Favoriten, möchte aber die Anderen Songs nicht missen.
Gitarren und Gesang, als auch die sich dahin schleppenden Drums harmonisieren perfekt miteinander.
Ich möchte auch auf die qualitativ hochwertige Aufnahme hinweisen, welches nicht selbstverständlich ist, wobei diese über einen hochwertigen A/V Receiver und einem 5.1 Teufel Set gehört werden. Glasklare Klänge bei den Gitarren machen das Hören ebenfalls zu einem Genuss.
Spätestens bei "Between" als ein Cello zum Einsatz kommt, häng`ich in den Wolken ;)

Wer extrem melodiöses Doom-Metal mag ist bei "Saturn in Ascension" genau richtig - auch für zu zweit geeignet ;)

Ein Wort noch zum Rezensenten Metal Master: Wenn Du Abschließend zu Deiner Rezension schreibst - Finger weg - , weil Dir die Musik nicht gefällt, dann entspricht dies NUR Dein Geschmack! - Folglich ist diese destruktiv und unqualifiziert - Diese Bemerkung hat hat mir unter den Nägeln gebrannt - Sorry ;). Zum Glück stehst Du, bis jetzt allein da ;)

Während ich diese Rezension verfasse, was für Musik höre ich da wohl...?

Viel Spaß mit dieser wundervollen Musik!
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich kann mich den positiven Bewertungen auch nur anschließen. Die Songs sind mit schleppenden Gitarrenriffs, melancholischen und ruhigen Parts genial komponiert und werden durch einen Uptempo-Song mit Ohrwurmcharakter in der Mitte abgerundet. Hätte ja nicht gedacht, dass ich dieses Jahr noch so ein Juwel von Saturnus zu Gehör bekomme. Zusammen mit "Emerald Forest and the Blackbird" von Swallow The Sun das beste Doom-Metal Album des Jahres! Der Bonus-Track ist wirklich nicht nötig gewesen, aber man erkennt schon eindeutig, wann der Hauptteil sein Ende findet...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren