Facebook Twitter Pinterest
At San Quentin (the Compl... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel sollte eine nahezu ungebrauchte Disc und Hülle haben, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild sind in perfektem Zustand. Die Zellophanverpackung can fehlen.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,17
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Side Two
In den Einkaufswagen
EUR 7,21
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: DVD Overstocks
In den Einkaufswagen
EUR 8,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: MEDIA-MOST-WANTED
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

At San Quentin (the Complete 1969 Concert)

5.0 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. Juli 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 2,34 EUR 0,88
Vinyl, Import
"Bitte wiederholen"
EUR 19,38
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
48 neu ab EUR 2,34 29 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen


Johnny Cash-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • At San Quentin (the Complete 1969 Concert)
  • +
  • At Folsom Prison
  • +
  • American Recordings
Gesamtpreis: EUR 19,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (21. Juli 2000)
  • Erscheinungsdatum: 21. Juli 2000
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Col (Sony Music)
  • ASIN: B00004W17B
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Big River (Live At San Quentin)
  2. I Still Miss Someone (Live At San Quentin)
  3. Wreck Of The Old '97 (Live At San Quentin)
  4. I Walk The Line (Live At San Quentin)
  5. Darlin' companion (Live At San Quentin)
  6. I Don't Know Where I'm Bound (Live At San Quentin)
  7. Starkville City Jail (Live At San Quentin)
  8. San Quentin (Live At San Quentin)
  9. San Quentin (Live At San Quentin)
  10. Wanted Man (Live At San Quentin)
  11. A Boy Named Sue (Live At San Quentin)
  12. (There'll be) Peace in the valley (Live At San Quentin)
  13. Folsom Prison Blues (Live At San Quentin)
  14. Ring Of Fire (Live At San Quentin)
  15. He Turned The Water Into Wine (Live At San Quentin)
  16. Daddy Sang Bass (Live At San Quentin)
  17. The Old Accound Was Settled Long Ago (Live At San Quentin)
  18. Closing Medley: Folsom Prison Blues/I Walk The Line/Ring Of Fire/The Rebel - Johnny Yuma - Live: Folsom Prison Blues - L - Cash, Johnny / Cash, June Carter / Carter Family / Statler Brothers, The / Cash, Johnny with The Carter Family The Statl

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: Columbia/Legacy.Published: 2000

Amazon.de

Johnny Cash at Folsom Prison, das Album aus dem Jahre 1968, das Johnny Cash zu einem festen Begriff werden ließ, hielt sich nur zwei Wochen an der Spitze der Billboard-Charts. Dieses 1969 erschienene Nachfolgealbum war 20 Wochen lang die Nummer eins. Wie schon bei Johnny Cash at Folsom Prison litt auch die ursprüngliche San Quentin-LP an Platzmangel. 31 Jahre später erst war der Auftritt endlich in vollem Umfang zu hören. Alle damals aufgezeichneten Darbietungen, unter anderem der Single-Hit dieses Albums, Shel Silversteins "A Boy Named Sue", werden hier zum ersten Mal ungeschnitten präsentiert. Ebenso beeindruckend sind die acht wieder hergestellten Tracks und die ungeschnittenen Ansagen zwischen den Songs.

Johnny Cash beginnt mit "Big River" und "I Still Miss Someone", und diese Darbietungen sind einfach umwerfend. Genauso sind die vier Songs zum Abschluss, bei denen Johnny Cash mit allen anwesenden Musikern (the Carter Family, Carl Perkins und den Statler Brothers) auftritt. Ihre Interpretationen von Gospels ("He Turned The Water Into Wine", "The Old Account" und eine frühe Fassung von "Daddy Sang Bass") sind genauso faszinierend wie ein abschließendes Medley, an dem sich alle beteiligen. Bis zum heutigen Tag ist er -- auch durch Krankheit -- nicht zu bremsen, aber hier präsentiert sich Johnny Cash in überschäumender, urwüchsiger Bestform. --Rich Kienzle


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
29
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 30 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Vom "Hello, I'm Johnny Cash"-Intro bis zum erstmals veröffentlichten Wahnsinns-Schluss-Medley, bei dem alle Beteiligten nochmal so richtig loslegen: Diese CD "perfekt" zu nennen, wäre eine bodenlose Untertreibung. Mit ihr messen kann sich höchstens Cashs "At Folsom Prison" aus dem Jahr zuvor.
"San Quentin" klingt etwas härter als "At Folsom Prison", ist stärker vom Rock'n Roll geprägt, aber musikalisch ist das Album genauso vielseitig: Gospel, Blues und Folk kommen ebenso zu ihrem Recht, in wunderbaren, bis dato unbekannten Versionen von "The Old Account Was Settled Long Ago", "Peace in the Valley", "Don't Know Where I'm Bound", Carl Perkins' "Daddy Sang Bass" (mit stimmkräftiger Unterstützung der gesamten Truppe!), Dylans "Wanted Man"... Und dann natürlich der "Folsom Prison Blues". Herz, was du begehrst... und noch mehr.

Mit dieser CD bekommt man erstmals das (fast -- dazu später) vollständige Konzert zu hören: 8 (in Worten: acht) zusätzliche Tracks sind hier enthalten, jeder einzelne mindestens so gut wie die bereits von der LP bekannten, und die musikalische Bandbreite ist enorm erweitert. Außerdem wurde die Zensur endlich rückgängig gemacht -- "A Boy Named Sue" ohne überpiepste Kraftausdrücke, und überhaupt: Endlich Johnny Cashs komplette Ansagen, ungekürzt, unzensiert. Ohne sie wäre das Album nicht das, was es ist: einmalig, "Johnny Cash at San Quentin" eben.
Soviel fürs erste zur Musik -- aber Cashs "Knastalben" sind nicht nur musikalische Meilensteine.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Normalerweise wünsche ich mir die CD-Neuauflage eines Klassikers in der Form, wie ich das Original schätzen gelernt haben - eventuell mit Bonustracks als Zugabe. Bei Johnny Cashs "San Quentin" wurde in der Neuauflage einiges umgestellt und die gegenüber der Original-LP gebotenen zusätzliche Tracks an verschiedenen Stellen plaziert. Das macht aber in diesem Fall Sinn, denn geboten wird auf der CD aus dem Jahr 2000 nun das
Konzert in voller Länge. Und es ist nicht etwa so, dass bei der Erstveröffentlichung 1969 die schwächsten Stücke weggelassen worden wären. Vielmehr wollte man damals wohl zuviele Überschneidungen mit dem erst kurz zuvor veröffentlichten
"Folsom-Prison"-Album vermeiden. Hier nun strahlt der Mitschnitt aus dem berüchtigten Zuchthaus San Quentin in vollem Glanz, und es ist beeindruckend, wie Johnny Cash sein Gastspiel aufgebaut hat. Vom berühmten "Hello - I'm Johnny Cash" bis zum mitreissenden "Schlussmedley", in dem die Carter-Family und die Statler-Brothers so schön zum Zug kommen. Von den Outlaw-Songs, in denen sich der Sänger mit den Knastinsassen identifiziert, bis zu den Gospels, die eine Erlösungshoffnung hinter die Gefängnismauern bringen. Es klingt nun alles runder
als auf der Original-LP, die zwar mit dem zweimal hintereinander gespielten Titelsong "San Quentin" ein beeindruckendes Dokument war, musikalisch aber deutlich hinter dem Folsom-Prison-Live-Album rangierte. Nun ist "San Quentin" zu meinem Lieblingsalbum aufgestiegen. Die Anschaffung lohnt sich auch für alle Cash-Freunde, die die alte CD-Auflage des Albums besitzen. Und es ist ein guter Einstieg, um die Faszination der Persönlichkeit Johnny Cash zu erleben.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wenn es denn einen Grund für eine (unzensurierte) Neuauflage eines über 30 Jahre alten Live Konzerts gab, dann für "At San Quentin". Vom ersten Ton hat man das Gefühl hautnah dabei zu sein. Sei es, wenn Johnny Cash von seinem Erlebnis beim Blumen pflücken erzählt oder wenn er Blechtassen herum wirft. Und da ist natürlich seine Musik: Big River, I walk the line, I still miss someone, Wanted man...ach was, alle gehen voll unter die Haut! Und man spürt förmlich das Knistern und die Stimmung bei "San Quentin". Wahnsinn, wie man die Sträflinge mitheulen hört bei der Textzeile: "San Quentin, I hate every inch of you"
Der Mann ist einfach überiridisch!
Ein fantastisches Album, taufrisch wie damals und unvergleichlich!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich lasse eine Analyse der Vollständigkeit oder eine wiss. Auseinandersetzung mit der Musik und dessen Wirkungsgeschichte beiseite. Ich denke, ich wäre dazu auch nicht in der Lage. Anstelle mein Erleben dieser CD (vor etwa 15 Minuten)
Obwohl ich ganz und gar nicht der Countrymusik zugetan bin, mit ein paar Ausnahmen auch Wild-West-Filmen nichts abgewinnen kann, hörte ich Johnny Cash hin und wieder ganz gerne.
Diese CD (nicht meine erste von Cash) lag schon eine weile ungehört zwischen Metallica, Maiden, NIN usw. bis ich sie heute morgen mit ins Auto. Die Musik begleitet mich ganz gut durch den Verkehr und irgendwann, ich glaube bei 'A Boy named Sue' hat es mich dann mitgerissen. Mitten im zweiten "San Quentin" Track kam ich auf dem Parkplatz an und musste diese CD einfach bis zum Ende weiter hören. Jetzt, kurze Zeit später, sitze ich hier und musste das los werden.
Absolute Kaufempfehlung, auch für nicht-Genrefreaks
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen