Facebook Twitter Pinterest
1 neu ab EUR 349,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2.4 für NX-Serie

4.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
| 3 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 349,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Kompaktes Weitwinkelobjektiv für NX-Serie
  • Brennweite: 16 mm
  • Lichtstärke: F2,4
  • Filtergröße: 43 mm
  • Farbe: schwarz

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.


  • Finden Sie hier passende Filter für Ihr Objektiv. Hier klicken.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 2,4 x 6,2 x 6,2 cm ; 77 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 231 g
  • Modellnummer: EX-W16NB
  • ASIN: B00513EN0Y
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 16. Mai 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.023 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Samsung EX-W16NB - Weitwinkelobjektiv - 16 mm - f/2.4 Pancake - Samsung NX - für Samsung NX1000, NX20, NX200, NX210, NX300\; SMART Camera NX300


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Ich benutze das neue 16mm Weitwinkel Pancake an einer NX200 und einer NX10 seit Dezember letzten Jahres.

Von den aktuell drei Samsung NX Pancakes ist das 16mm das größte, aber auch das von der Verarbeitung her Beste. Im Gegensatz zu dem 20mm und dem 30mm, wo nur das Bajonett aus Metall ist, ist hier auch der -zugegeben schmale und nur 75gr schwere- Body aus Metall. Wie bei den anderen iFN Objektiven auch wird über den gummierten Frontring manuell fokussiert und die Funktionsauswahl getroffen. Die umschaltung AF auf MF erfolgt bei den NX10, NX11 und NX100 über das Menue, bei der NX200 steht DMF (Direkter manueller Fokus) zur Verfügung

Die 16mm Brennweite entsprechen etwa 24mm optischer Blickwinkel bei 35mm Filmkameras, sind also schon im deutlichen Weitwinkelbereich. Durch die kompakte KOntruktion kann keine optische Korrektur der Verzerrungen erfolgen, daher ist das Pancake (wie aber andere kompakte Objektive dieser Brennweite auch) auf eine elektronische Korrektur angewiesen. Diese erfolgt bei JPEG aus der Kamera dort automatisch (und kann auch da nicht abgestellt werden), bei RAW Entwicklung muss sie im Konverter erfolgen, bei einigen erfolgt diese Perspektivkorrektut wohl auch in der Software automatisch.

Bei der Bildqualität bin ich noch nicht 100% überzeugt, da ich bisher das Gefühl hatte, das die Bilder aus der NX10 mit 14Mp speziell an den Bildrändern etwas besser waren als die aus der NX200.

Ansonsten werden speziell leicht abgeblendet (ab etwa f4) die Bilder sehr scharf, darunter wird zwar das Bildzentrum sehr scharf, aber speziell am 20MP der NX200 hatte ich doch einen deutlichen Schärfeabfall zum Rand hin, den ich auch in der RAW Nachverarbeitung nicht wirklich verbessert bekam.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich fotografiere schon seit mehreren Jahren mit Kameras der Marke Samsung. Dieses Objektiv ist definitv sinnvoll für sein Geld.

Haptik
Das Objektiv ist wie erwartet klein und leicht. Dennoch wirkt es Hochwertig und stabil. Der Fokusring lässt sich butterweich bedienen, somit auch für Videoaufnahmen geeignet.

Bildqualität
Ich fotografiere ausschliesslich im RAW-Format, konvertiere die Bilder nach der Bearbeitung in Lightroom. Ich konnte keine Verzerrungen am Bildrand erkennen. Auch die Bildschärfe erscheint mir selbst bei offener Blende durchgehend solide. Die Lichtstärke von 2,4 ist klasse.

Meine Anwendungsbreiche
Ich verwende das Obejktiv vorwiegend für: Weitwinkelpanoramas, Fotos bei wenig Licht, Langzeitbelichtung, Makros.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von PiWi am 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf
Das Preis/Leistungsverhälniss ist ganz großes Kino! Klein und leicht, an der NX 20 kaum wahrnahmbar. Trotzdem macht es Fotos auf sehr hohem Niveau. Selbst die Offenblende ist schon mehr als nur brauchbar. Abblenden ist bei dem Objektiv nicht nötig um scharfe Bilder zu machen. Wieder ein großer Wurf (wie schon das 50-200mm und das 30er Panncake) von Samsung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Die Bilder sind sehr scharf. Das Objektiv kompakt. Bei meinem Exemplar traten aber laute Geräusche (Knackgeräusche) beim Fokussieren auf. Besonders stark beim manuellen Nachführen. Für Video für interne Mikrofonaufnahmen untragbar. Bei meinem 45 mm Objektiv gab es das nicht. Ich sende zurück und habe mir in einem Markt ein Objektiv vorher angeschaut, bevor ich es mitnahm. Auch dort treten allerdings diese Geräusche noch auf, aber nicht ganz so stark. Andere Besitzer konnten solche Geräusche überhaupt nicht feststellen. Vielleicht liegt es an der Kombination mit der NX1 oder die Fertigungsqualität schwankt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Wenn die Optik mittig zentriert ist, ist die Schärfe über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken erstaunlich gut. Das erste Exemplar von Amazon hatte rechts unten ein deutliche Unschärfe. Bei der zweiten Optik vom Discounter war sogar die gesamte rechte Bildhälfte schlechter (B-Ware ?). Die dritte Optik kam dann vom Foto-Fachhändler für 232,– € und ist nun richtig gut. An der Samsung NX2000 macht es einen wirklich soliden Eindruck. Wenn man den Gesamtpreis der Kamera-Objektiv-Kombination berücksichtig ist das sogar hervorragend, für eine handliche Weitwinkel-Kombination mit einem Bildwinkel von ca. 25mm @ Kleinbild. Von der Größe her wirkt es an der NX2000 dennoch etwas klobig, der Autofokus ist an der NX2000 eher langsam und zT. unsicher, die Haptik des Drehringes ist absolut "Joghurtbecher". Gelungenes Design ist wirklich etwas anderes.

Unschön sind, genauso wie beim Samsung 20-50mm Zoom, die Chromatischen Aberrationen die in den RAW-Bildern richtig grausam sind und mit Lightroom oder PS nicht vollständig zu beseitigen sind. Die Kamerainterne Aufbereitung zu JPEG erledigt den Job schon deutlich besser, denn die CAs sind gut entfernt. Leider sind die JPEGs der Samsung zu deutlich elektronisch überbearbeitet. Ich weiß nicht wie diese Kamera zu so guten Bewertungen kommt. Im Vergleich zur Olympus E-PL5 und zur Fuji X-E1 liegen da leider Welten.

Das Hauptargument für diese Optik und für Samsung bleibt der sensationelle Preis der nun mit der NX2000 und dem 16 mm Weitwinkel zusammen geradem mal 335,– Euro betrug.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen