Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Same same but different [... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 19,63
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 19,64
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Same same but different [Blu-ray]

4.3 von 5 Sternen 82 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 19,63
EUR 7,40 EUR 2,16
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch SchwanHM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Same same but different [Blu-ray]
  • +
  • Wohin Du auch gehst: Die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe
  • +
  • Gebrauchsanweisung für Vietnam, Laos und Kambodscha
Gesamtpreis: EUR 44,57
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: David Kross, Jens Harzer, Anne Müller, Julia Primus, Apinya Sakuljaroensuk
  • Regisseur(e): Detlev W. Buck
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 11. November 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 82 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0041G2YUI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 79.123 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der junge Deutsche Ben macht sich zusammen mit seinem besten Kumpel Ed auf einen abenteuerlichen Trip durch Asien. Berauschte Party-Nächte, schöne Frauen und Panzerfaust ballern im Dschungel - das undurchschaubare Kambodscha lässt die jungen Männer auf dem schmalen Grad zwischen Lust und Abgrund taumeln. Doch dann lernt Ben in Phnom Penh das geheimnisvolle Bargirl Sreykeo kennen und die erste gemeinsame Nacht verändert sein Leben. Er verschiebt seinen Heimflug und dringt mit ihr weiter vor in die faszinierende lebensbedrohliche Wirklichkeit Kambodschas bis er sich plötzlich entscheiden muss - wie weit ist er bereit, für seine Liebe zu gehen?

Movieman.de

SAME SAME BUT DIFFERENT - der Titel ist Programm. Dies ist eine Liebesgeschichte, eine, wie sie so ungewöhnlich nicht ist, wie man sie schon das eine oder andere Mal gesehen hat. Und dennoch ist sie anders, denn der Film ergeht sich nicht in üblichen Konventionen, bleibt mutig und kompromisslos zugleich und schafft es dabei, eine Liebesgeschichte zu erzählen, die an die großen dramatischen Romanzen der (literarischen) Historie erinnert. Dabei bleibt der Film immer nah an seinen Figuren, zeigt uns nicht nur die Problematik einer Liebschaft, die über Tausende von Kilometern hinweg aufrecht erhalten werden muss, sondern schreckt auch vor den dunklen Seiten nicht zurück. Er ist ein Film, der ein Happyend bietet, aber der Weg dorthin ist wie das Leben selbst: nicht immer leicht, manchmal schmerzhaft, letzten Endes aber schön. Fazit: Ein kleines Juwel!

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben wirken teils etwas trist. Sie haben keine besondere Strahlkraft. Rauschen ist in deutlicher, zu starker Form vorhanden und erweist sich als störend. Problematisch ist die Schärfe, die selbst bei Nahaufnahmen nie wirklich grandios ist. Bei Totalen weicht das Bild stark auf und lässt Details verschwimmen (Gesichter bei 00:21:49). Der Kontrast ist bei Schwarzflächen nicht immer gelungen. Die Konturen sollten und könnten hier etwas stärker herausgearbeitet sein. Der Ton ist im Original etwas klangvoller. Die Sprachwiedergabe erscheint natürlicher und stimmiger. Das Deutsche ist mitunter ein wenig aufgesetzt. Die Musik sorgt für lebhafte Stimmung und in Kambodscha gibt es viel Straßenlärm und andere Geräusche, die sowohl für eine interessante Kulisse sorgen, als auch effekttechnisch punkten können. Das Bonusmaterial ist nett geworden. Der Audiokommentar ist dabei informativ und bietet Einblick in die Drehumstände. Auszüge aus dem Hörbuch haben zwar eher Werbecharakter und auch die Interviews sind kurz und oberflächlich, aber dafür gibt es noch ein schönes Musikvideo, das gut zum Film passt. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Als die Kambodschanerin Sreykeo(Apinya Sakuljaroensuk) ihrem Freund Ben(David Kross) diesen Satz übers Bildtelefon sagt, bleibt Ben fast das Herz stehen. Sreykeo ist HIV-Positiv und Ben könnte sich angesteckt haben. Was als Urlaubsbekanntschaft in Phnom Penh begann, hat sich für Ben zu einer Liebesgeschichte ausgeweitet, bei der er momentan nicht weiß, wie sie ausgehen wird.

Der Hamburger Ben lernt Sreykeo kennen, als er sich mit Freunden, zum "Zudröhnen" in Kambodscha aufhält. Obwohl Ben kein Dummkopf ist, besitzt er dennoch eine gewisse Naivität, was Sreykeos Lebenswandel angeht. Das Mädchen hängt sich an Touristen, verdient sich ihr Geld durch Prostituiton und ernährt damit die Familie. Von Anfang an will sie Bens Geld und ihre Familie nicht minder, schließlich braucht die Mutter Geld zum Kartenspielen und hungrige Münder wollen gestopft werden. Aber da ist noch mehr als das Geschäft, das spürt Ben. So schickt er Sreykeo aus Deutschland jeden Monat 150 Euro, in der Hoffnung, das Geld würde Sreykeo von der Prostituition abhalten. Immer wieder kehrt Ben nach Phnom Penh zurück, ohne dass er sich entschließen könnte, Sreykeo zu heiraten. Zu groß sind die Unterschiede der Kulturen. Obwohl Ben mittlerweile eine Redakteurstelle in Aussicht hat, geht im langsam aber sicher das Geld für Sreykeo aus. Als er beginnt Sreykeos Krankheit mit teuren Medikamenten zu behandeln, wird die Situation noch angespannter. Doch Ben muss entscheiden. Entweder er bricht alle Brücken nach Kambodscha ab, oder er lässt sich auf ein Abenteuer ein, dessen Ausgang ungewiss ist...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Wenn man die Grenze nach Kambodscha überschreitet, akzeptiert man Dinge, die man vorher nie für möglich gehalten hätte", hört man den Protagonisten Ben in den ersten Minuten des Films sagen. Dabei sind es bei weitem nicht nur Ländergrenzen, die in "Same, same but different" überschritten werden. Bucks mutiger Film, der auf wahren Begebenheiten beruht, erzählt von einer Grenzentscheidung zwischen Herz und Verstand. Der kraftvolle Soundtrack zieht sich wie ein Herzschlag durch den ganzen Film- mal dröhnend und betäubend, dann wieder leise und zerbrechlich wie die zart aufkeimende Beziehung zwischen Ben und Sreykeo. Dieser Film geht unter die Haut, nicht zuletzt wegen der überzeugenden Besetzung. Diese Liebesgeschichte ist nicht same, same. Sie ist different.
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Habe den Film im Kino gesehen und war begeistert. Es gelingt dem Film einen ungeheuren Kontrast herzustellen: Ben lebt im kalten Deutschland und vegetiert in einem Großraumbüro vor sich hin, wohingegen Sreykeo im fernen Kambodscha für Kleingeld anschaffen geht. Die Bilder beider Orte und die damit verbunden unterschiedlichen Menschen, Sitten und Mentalitäten machen diesen Film so spannend. Ein teilweise angenehm unerträglicher Soundtrack trifft die Verzweiflung auf den Punkt. Aber trotz allem Elend und Leid schafft es der Film nicht komplett ins Tragische abzurutschen und hält sogar den ein oder anderen Witz parat.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Es ist nicht einfach die Themen HIV und Armut in sog. Entwicklungsländern in einem Spielfilm zu behandeln, aber diese Geschichte ist absolut faszinierend.
Unbedingt mit der "gemischten" Tonspur ansehen, also wo Deutsch, Englisch und Khmer gesprochen wird. Außerdem hat mich der Film so gepackt, dass ich ihn nochmal mit dem Kommentar des Regisseurs angesehen habe. Sehr empfehlenswert.
Lediglich die Szene mit dem Gecko im "Making of" fand ich abschreckend.
Ansonsten, denke ich, dass ich viel über Asien gelernt habe.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Entgegen manch anderer Stimmen haben mir hier Musik und Dialoge sehr gut gefallen. Mal davon abgesehen, dass es dem jungen Ben von seiner Familie sehr einfach gemacht worden ist immer wieder Lösungen zu finden um nach Kambodscha zu gelangen, was ich im realen Leben als Glücksfall bezeichnen würde, finde ich die Geschichte rund um das Thema Prostitution und HIV durchaus nachvollziehbar und warum sollte sich ein Mädchen nicht nach einem festen Partner sehnen und das wurde auch klar herauisgearbeitet meiner Meinung nach.

Ben als Person finde ich sehr gut gewählt....er ist vielleicht ein bissl naiv, aber trotzdem schlau genug keine Übersprunghandlung zu riskieren indem er sie sofort zu sich nach Hause holt. So erkennt man auch die Ernsthaftigkeit hinter seinen Überlegungen.

In meinen Augen ein sehr gut gemachter Film, der Tiefgang hat wo man ihn finden möchte. Ja sicher, manchmal könnte man ihn dadurch etwas langatmig empfinden, wenn man eben nicht so um die Ecke schaut, aber es lohnt sich beide Augen auf zu machen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Mit norddeutscher Nüchternheit und Kühle hat Detlev Buck die Geschichte einer eigenwilligen Liebe verfilmt: die von Benjamin Prüfer und seiner kambodschanischen Frau Sreykeo, geschildert in dessen Buch Wohin Du auch gehst (im Zusatzmaterial ist ein Auszug aus der Hörbuch-Ausgabe der Vorlage zu hören, gelesen von David Kross).

Was neben dem exotischen Lokalkolorit fasziniert, das die Kamera mal stimmungsvoll, mal dokumentarisch nüchtern eingefangen hat, ist Bucks Gespür dafür, wann diese Geschichte in sentimentalen Kitsch ausarten könnte, der angesichts des Themas - gesunder Deutscher verliebt sich in HIV-positive Kambodschanerin und lässt sie, eine Prostituierte (!), nicht fallen, nachdem er in seine Heimat zurückgekehrt ist - ständig zu befürchten wäre, hätte Hollywood sich der Geschichte angenommen. Buck hingegen hat die großen emotionalen Momente, die in der Geschichte drinstecken, zugunsten einer eher sachlichen Romanze gemieden. Besonders fällt das bei der Suche des Protagonisten nach der angemessenen Medikation für seine exotische Geliebte auf. Statt sich auf Dauerstress im Ausnahmesituation-Stil einzulassen, handelt Buck das Thema bündig und ohne Melodramatik als eins von vielen Kapiteln dieser ungewöhnlichen Liebesgeschichte ab.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden