Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Gebraucht:
EUR 16,84
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Salon des Amateurs

4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Salon Des Amateurs
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. Februar 2014
EUR 45,23 EUR 16,84
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 45,23 5 gebraucht ab EUR 16,84

Hinweise und Aktionen


Hauschka-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (28. Februar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Fatcat Records (Alive)
  • ASIN: B00104COPE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 174.522 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
4:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
4:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:47
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
3:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
4:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
8
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
9
30
4:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 
10
30
3:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99
 

Produktbeschreibungen

Der Experimental-Pianist und Komponist Volker Bertelmann alias Hauschka goes Minimal Techno und House! Eine klangliche und kompositorische Wonne für alle Fans von Moderner Klassik und Dance Music, eindeutig ein Geniestreich! Auf "Salon Des Amateur" entwickelt Hauschka konsequent die percussiven Möglichkeiten seines präparierten Pianos. Eingebettet in famosen Arrangements und Instrumentierungen, inspiriert sich Hauschka durch die 90er Minimal/Electronic Szene, natürlich mit vielen Querverweisen auf die Postmoderne. Die 10 Songs sind ein einzigartiges, ja mutiges Projekt, das gleichzeitig organisch und Minimal-Techno-mechanisch klingt. Dabei haben ihm Joe Burns (Calexico/Cello), die Schlagzeuger Samuli Kosminen (múm) und John Convertino (Calexico) sowie die Grammy Award Gewinnerin Hilary Hahn (Geige) tatkräftig geholfen. Das Album wurde großenteils in Hauschkas Studio Zwei in Düsseldorf aufgenommen und man kann es schon jetzt als Meilenstein der Moderne bezeichnen.

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von junior-soprano TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Mai 2011
Format: Audio CD
Wer die experimentellen Werke von Radiohead und Kraftwerk mag könnte auch an Salon des Amateurs von Hauschka gefallen finden. Das Album ist im April 2011 erschienen und wurde mit Joey Burns (Cello, Mandoline, Harmonika) und John Convertino (Schlagzeug) von Calexico und dem Drummer von mum aufgenommen. Obwohl mein erster Eindruck ein anderer war stammt lediglich der Sinus-Bass aus dem Computer, der Rest wurde mit herkömmlichen Instrumenten von Hand eingespielt.
Volker Bertelmann/Hauschka arbeitet mit einem präparierten Klavier. Er verändert den Klang des Instruments mittels Alufolie, Bierdeckeln und anderem. Klingt interessant? Ist es auch. Allerdings brauchte ich etwas Zeit um mich hinein zu hören. Der erste Eindruck: etwas monoton und stellenweise anstrengend. Eine Dance-Platte für aufgeschlossene Kunstfreunde? Sowas in der Richtung. ;-)
Der Titel des Albums wurde vom gleichnamigen Club in der Düsseldorfer Kunsthalle inspiriert. Die 10 Lieder mit ihrer Spielzeit von etwas über 45 Minuten sind allesamt Instrumentalstücke. Zumindest ein wenig Gesang hätte mir gut gefallen.
Gar nicht leicht für mich diese Musik zu beschreiben, ohne übertrieben hochgestochen oder zu salopp zu klingen. Es ist Kunst, es steckt ein erkennbares Konzept hinter diesem Werk und es hat mir trotzdem Freude gemacht diese Platte zu hören.
Für Freunde der Zeichentrickserie Die Simpsons fällt mir sogar noch ein gutes Beispiel ein, um zumindest eines der Lieder, nämlich Subconcious, zu beschreiben: klingt wie die Sequenz in der Bart von dem grausigen Küchenjungen erzählt, der die Grundschule heimsucht. Das klingt nicht sehr aussagekräftig? Dann bitte selbst ein Bild von diesem Werk verschaffen. Es lohnt sich.

Anspieltipps: Radar, Two AM, Subconcious

3,5 Sterne
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es gibt sie, die moderne Musik, unverbraucht, anspruchsvoll und doch eingängig. Musik fernab banalen Pops und doch populär im besten Sinne. Auch wenn mir Silfra etwas besser gefällt, ist die CD doch um so Vieles besser als der große Rest, dass nur 5 Sterne in Frage kommen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Natürlich ist Eingängigkeit nicht zwingend ein Kriterium für Qualität. Bei Hauschkas Album "Salon des amateurs" hingegen geht dies nicht zu Lasten der Substanz. Mehr noch als auf seinen vorangegangenen Alben macht der Düsseldorfer Klangkünstler hier sehr rhythmusbetonte, teilweise fast schon technoide moderne Klaviermusik - klassisch geschult und dank der großartigen Melodien mit einer gehörigen Portion Pop-Appeal. Als würde das Penguin Café Orchestra unter der Leitung von Steve Reich mit echten Instrumenten Techno nachspielen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden