Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Salamander - Staffel 1 2012

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

LOVEFiLM DVD Verleih

Jeder hat ein Geheimnis. Aber seins könnte eine ganze Nation zu Fall bringen ...In der Brüsseler Privatbank Jonkhere werden 66 Schließfächer geknackt. Das Brisante an der Sache ist, dass die Eigentümer der Tresorinhalte zu den mächtigsten und einflussreichsten Bürgern des Landes gehören. Dennoch beschließen die Geschädigten, das Verbrechen zu verschweigen. Selbst der Staatsanwalt unterlässt offizielle Ermittlungen, zumal man das Vertrauen in die Banken weiterhin Aufrecht erhalten möchte. Dies hält jedoch Inspektor Paul Gerardi (Filip Peeters), einem Kommissar alter Schule, nicht davon ab, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Und schon bald werden Gerardis Ermittlungen behindert, wo immer es nur geht - selbst von den eigenen Kollegen. Doch Gerardis Hartnäckigkeit zahlt sich aus, und er kommt einer komplexen Verschwörung auf die Schliche ...12-teilige Krimi-Serie aus Belgien, zu der eine 2. Staffel bereits in Planung ist.

Darsteller:
Mike Verdrengh, Filip Peeters
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Salamander - Staffel 1 - Disc 1 FSK ages_16_and_over
  • Salamander - Staffel 1 - Disc 2 FSK ages_12_and_over
  • Salamander - Staffel 1 - Disc 3 FSK ages_12_and_over
  • Salamander - Staffel 1 - Disc 4 FSK ages_12_and_over
Laufzeit 9 Stunden 25 Minuten
Darsteller Mike Verdrengh, Filip Peeters, Jo De Meyere, Koen De Bouw, Koen Van Impe, Violet Braeckman, Lucas Van Den Eijnde
Regisseur Frank van Mechelen
Studio polyband
Veröffentlichungsdatum 25. Juli 2014
Sprache Niederländisch, Deutsch
Untertitel Englisch
Originaltitel Salamander (Season 1)

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
"Salamander" ist eine Serie um ein skrupelloses Bankhaus, eine machtgierige Geheimorganisation, Korruption und Intrigen in Belgien.
In seiner Konzeption: der einsame Kommissar gegen einen übermächtigen Gegner erinnert "Salamander" ein bißchen an "Allein gegen die Mafia" von 1984, wobei "Salamander" bei weitem nicht so brutal ist. Vielmehr schlägt sich in der Serie vielmehr ein typisch belgische Eigenart nieder, nämlich die Annahme in einem total korrupten und moralisch bankrotten Staat zu leben, der kurz vor dem Zerfall steht. Vor diesem Hintergrund nimmt die Handlung von "Salamander" dann Fahrt auf und ist von der ersten bis zur letzten Minute spannend. - Ein kleiner Minuspunkt muss jedoch angemerkt werden: das "Kommissar Zufall" bei der Suche nach dem Strippenzieher all dieser Ränke und Intrigen zur Hilfe kommt, ist ein bißchen arg konstruiert. Insgesamt tut es der Handlung keinen Abbruch.
Ich bin von "Salamander" hell auf begeistert. In dieser Serie treten alle bekannten belgischen Schauspieler auf:
Filip Peeters spielt den - mir etwas zu smarten - Kommissar Geradi, Koen de Bouw, der sonst in belgischen Filmen den Schönling gibt, brilliert, anders kann man es gar nicht sagen, in der Rolle eines gefühllosen, arroganten Superschurke, Jo de Meyere gibt einen zerknautschten Oberstaatsanwalt und Mike Verdrengh lebt die Rolle des widerwärtigen, machtgeilen Bankiers Raymond Jonkhere.
Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Hauptdarsteller: die Stadt Brüssel. Es ist wirklich beeindruckend, wie Frank van Mechelen diese Stadt in Szene setzt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
"Salamander" ist ein mehrteiliger TV-Thriller auf vier DVDs und eine Produktion aus Belgien. Hercule Poirot, Belgische Pralinen, Brüsseler Spitze, die äußerst unangenehmen Schlagzeilen über Dutroux - aber eine Krimiserie oder einen Film? Da klingelt bei mir nichts! Zumindest bisher:
Bei einem gut ausgetüftelten Einbruch in das renommierte Bankhaus Jonkhere werden 66 Schließfächer geleert. Doch der Diebstahl und das Verschwinden der Schließfachinhalte wird nicht gemeldet, vielmehr wird versucht alles zu tun damit dieser Vorfall nicht bekannt wird! Die Schließfächer gehörten den einflussreichsten Köpfen des Landes und enthielten brisante Geheimnisse privater und / oder beruflicher Natur. Inspektor Paul Gerardi erhält von einem alten Informanten einen Hinweis auf den Einbruch und will der Sache auf den Grund gehen. Sorgsam versuchen unbekannte Kräfte ihn daran zu hindern und dies weckt erst Recht das Misstrauen des integeren Polizisten. Intrigen, Korruption, Verrat, Erpressung und Einschüchterungsversuche beherrschen die folgende Handlung und im Verlauf der Geschichte erfahren wir, dass alles irgendwie mit der Widerstandsbewegung im Zweiten Weltkrieg zu tun hat.
Während die Handlung zäh und eher langweilig beginnt, nimmt die Geschichte doch Fahrt auf, verliert den Spannungsbogen auch nicht, allerdings werden verschiedene Begebenheiten und Wendungen eher stiefmütterlich vernachlässigt. Manche Belanglosigkeiten finden seltsamwerweise große Beachtung, das hätte man besser machen können!
Eine zweite Staffel wird folgen, Extras gibt es außer Trailern leider keine, aber wer genug von deutschen, amerikanischen und skandinavischen
Serien hat, ist hier genau richtig zumal die Mentalität in Belgien eine andere als bei uns ist und diese auch etwas beleuchtet wird.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Belgischer Krimi - viel hatte ich nicht erwartet - wurde aber eines Besseren belehrt. Steht in der Tradition - einer gegen alle (Bank, Staat, Polizei) und hat trotz einiger Logiksprünge seinen gewissen - wohl belgientypischen - Charme. Schlimm genug, daß jetzt schon Belgier bessere Krimis produzieren als es in Deutschland der Fall ist, aber man muß es neidlos anerkennen. Leider ist die Figur des ermittelnden Einzelgängers etwas überzeichnet und darunter leidet auch der Plot immer mehr im Fortgang der Serie. Trotzdem bleibt sie spannend bis zum Schluß, läßt eine Tür offen für eine Fortsetzung, die ich mir auch anschauen würde, denn die Tradition der deutschen gelungenen Krimis liegt leider schon Jahre zurück (Tatort und PR1110 verkommen ja immer mehr zu actionlastigen Krawallfilmen auf dem Niveau von Hollywood C-Movies) und in absehbarer Zeit (Stand: Ostern 2015) läßt sich da noch Schlimmeres befürchten, wenn der minderbegabte Mime Ti. Schweiger einen für das Kino produzierten 'Tatort' ankündigt - dann lieber 'Salamander 2'
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Bei Salamander handelt es sich um eine belgische Fernsehserie, die im Jahre 2012 entstanden ist. Der Zuschauer bekommt hier die sechste Produktion des Regisseurs Frank van Mechelen geboten, die in meinen Augen gut gelungen ist. Die einzelnen Episoden sind unterhaltsam und spannend, Längen sind nicht vorhanden.

Folgende Episoden sind auf den Silberlingen vorhanden:
01 Der Informant
02 Suspendiert
03 Auf der Flucht
04 Der Strippenzieher
05 Betrug
06 Romeo
07 Rachefeldzug
08 Zwischen den Fronten
09 Bauernopfer
10 Neue Besen
11 Enttarnt
12 Jäger und Gejagte

Die Geschichte in der Serie dreht sich um die Brüssler Privatbank „Jonkhere“, die bei den reichen Kunden sehr beliebt ist. Als ein Angestellter eines Tages die Alarmanlage abschalten will damit der normale Tagesbetrieb beginnen kann, muss er eine schreckliche Entdeckung machen: 66 der Schließfächer in der Bank sind geknackt und ausgeraubt, von den Tätern gibt es keine Spur. Niemand kann wirklich sagen was gestohlen wurde, denn die Bank ist unter anderem dafür bekannt, Geheimnisse zu bewahren. Die Geschädigten beschließen zu verheimlichen, dass der Einbruch jemals stattgefunden hat. Sogar der Staatsanwalt nimmt keine Ermittlungen auf, was Inspektor Paul Gerardi allerdings nicht davon abhält, auf eigene Faust zu ermitteln. Das scheint keine gute Idee, denn die Ermittlungen werden sogar von Pauls Kollegen behindert…

Mir hat die erste Staffel gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung auf DVD. Diese wird noch ein wenig dauern, aber zumindest wurde eine zweite Staffel schon offiziell bestätigt. Wer Krimis mit Wendungen mag, sollte hier einmal einen Blick riskieren und der belgischen Serie eine Chance geben.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen