Facebook Twitter Pinterest
EUR 22,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Saga 2 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Saga 2 Gebundene Ausgabe – 1. Dezember 2013

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,00
EUR 22,00 EUR 21,99
75 neu ab EUR 22,00 3 gebraucht ab EUR 21,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Saga 2
  • +
  • Saga 3
  • +
  • Saga 1
Gesamtpreis: EUR 66,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Brian K. Vaughan genoss bereits als Autor von Comicserien wie RUNAWAYS und der langjährig laufenden Reihe Y: THE LAST MAN einen guten Ruf, bevor er mit dem Drehbuchschreiben für J. J. Abrams LOST begann, wo sein Gefühl für Charaktere und komplexe Storylines auch im TV schnell für Furore sorgten. Mit SAGA – ein Titel, der Assoziationen an große Erzählungen weckt und von Vaughan augenzwinkernd, aber nicht ohne Hintergedanken gewählt wurde – kehrte er im März 2012 jedoch zum Comicmedium zurück … und wie!

Selten in den letzten Jahren hat ein US-Comic so sehr die Preisrichter – seien diese aus Comicexperten zusammengesetzte Jurys oder das weltweite, online abstimmende Publikum – überzeugt wie dieses Jahr SAGA. Fast jede Nominierung wurde in eine Auszeichnung umgemünzt. Zunächst durfte sich BKV im Juli auf der Comic Con in San Diego über den Branchen-Oscar freuen: Es gab drei EISNER-Awards („Beste Comicserie“, „Beste neue Comicserie“ und BKV wurde zum zweiten Mal als „Bester Autor“ geehrt). Es folgte der HUGO-Award, einer der wichtigsten Preise der SF- und Fantasyliteratur überhaupt, in der Kategorie „Best Graphic Story“. Und als wäre das noch nicht sensationell genug: Sieben mal war SAGA für die HARVEY Awards nominiert, was an sich schon großartig ist. Am Ende durfte man unglaubliche sechs HARVEY-Awards mit nach Hause nehmen. In den Kategorien „Beste neue Serie“, „Beste Serie“, „Bestes Einzelheft“ (für SAGA US-Heft #1), „Bester Autor“ (für Brian K. Vaughan), „Bestes Artwork“ und „Beste Farbgebung“ (beides für Fiona Staples). Neuer Rekord!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Highlightzone TOP 500 REZENSENT am 18. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Weiter geht es mit der neuen bereits mehrfach preisgekrönten Erfolgsserie von Brian K. Vaughan. Der Autor von “Y – The Last Man“ und "Ex Machina" lässt hier das galaktische Mischlingskind Hazel eine romantische Science-Fiction-Saga erzählen. Hazels Eltern Alana und Marko gehören zwei unterschiedlichen Alien-Völkern an. Beide haben zwar menschliche Körper, doch während sie über seltsame fledermausartige (aber eigentlich viel zu kleine) grüne Flügel verfügt, hat er nicht nur spitze Elfen-Ohren sondern auch noch Hörner wie ein Widder.

Im zweiten “Saga“-Sammelband von Cross Cult wird nicht nur die spannende Geschichte der verfolgten frischgebackenen Eltern weiter erzählt, sondern auch in Rückblenden geschildert, wie sich Alana und Marko kennenlernten. Das ständig wachsende Ensemble von interessanten Außerirdischen mit Hang zu irdischen Klamotten wird diesmal noch ergänzt um den zyklopischen Erfolgsautor D. Oswald Heist, dessen Roman “Night Time Smoke“ Alana und Marko Markos zusammenbrachte. Außerdem lernen wir Markos besorgte und vielfältig begabte Eltern kennen, sowie dessen Ex-Freundin Gwendolyn, die sich dem Kopfgeldjäger Der Wille anschließt. Vaughan gelingt es dabei die Verfolger fast genauso sympathisch wirken zu lassen wie das junge Liebespaar.

Dieser schön aufgemachte Hardcover-Band enthält die nur geringfügig verkleinerten US-Hefte 7 bis 12 der Serie "Saga", die die Kanadierin Fiona Staples wieder in einem sehr lässigen Stil äußerst farbenfroh zu Papier gebracht hat. Als Bonus gibt es noch einige Skizzen sowie ein Porträt von Brian K. Vaughan. Man darf mehr als gespannt sein wie es mit Alana, Marko und der kleinen Hazel weiter geht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem Band 1 bei meinem Mann so gut ankam, wurde natürlich Band 2 bestellt. Ich selbst habe die Geschichte dann ebenfalls angefangen zu lesen und obwohl ich wenig Vergleichbares kenne hat mich die Charakterdarstellung schnell in den Bann gezogen. Die Bilder sind toll in Szene gesetzt, sodass ich Band 2 erst aus der Hand gelegt habe, als es ausgelesen war. Ich bin gespannt wie sich Band 3 weiterentwickeln wird.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ringbote TOP 1000 REZENSENT am 31. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Das Cover des zweiten Bands von Brian K. Vaughans und Fiona Staples’ Geschichte einer jungen Familie, die gegen alle Widerstände ihr Glück sucht, lässt Blutrünstiges erahnen. Umso erstaunlicher, dass es im Innenteil fast zivilisiert zugeht. Zugegeben: Wir lernen ein gewaltigen und gänzlich (!) nackten Zyklopen kennen, erleben den Kopfgeldjäger Der Wille in Aktion und müssen zusehen, wie eine süße, mausartige Medizinstudentin explodiert. Aber im Kern herrscht eher Gefühl als Gewalt vor.

Band 2 beginnt, wie Band 1 geendet hat. Nach erfolgreicher Flucht von Ranke, sehen sich Marko und seine Frau Alana plötzlich Markos Eltern gegenüber, die ihnen mithilfe hochentwickelter Teleporthelme quer durchs All gefolgt sind, um nach ihrem Sohn zu suchen. Die beiden Veteranen des Kampfs zwischen dem Planeten Landfall und seinem Mond Ranke staunen nicht schlecht über Markos Frau und die gemeinsame Tochter Hazel. Doch bevor es zur Aussprache kommen kann, reißt Marko einen der Helme an sich und stürzt los, um Izabel zu retten, den Geist einer Teenagerin, der den jungen Eltern als Babysitter diente, bevor Markos Mutter ihn im Affekt per Zauber auf eine nahe Welt gebannt hat.

Unterdessen versucht sich der Kopfgeldjäger Der Wille erfolglos davon zu erholen, dass seine geliebte Konkurrentin Die Pirsch umgebracht worden ist. Erst als eine rachsüchtige Ex von Marko bei ihm auftaucht und ihm neuen Antrieb verleiht, nimmt er die Spur der Geflohenen wieder auf. Dann wäre da noch Prinz Robot IV, der auf seiner Jagd eher den literarischen Ansatz verfolgt. Und schließlich lernt Alana in Markos Vater einen Mann kennen, der für einige Überraschungen gut ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
In ihrem Baumschiff sind Alana und Marko im ersten Band aufgebrochen und fliegen mit ihrer Tochter Hazel und dem Gespenst Izabel in Sicherheit, als plötzlich neue Passagiere an Bord auftauchen und Izabel in eine Nebendimension schleudern. Während Alana soihre "Schwierigeltern" kennenlernt, die mit der Ehe zwischen ihrem Sohn und einer "Feindin" nicht sonderlich glücklich sind, sinnt Marko bereits darauf, Izabel zu retten. Dabei finden er und seine Mutter in der Nebendimension etwas, das der Besatzung des Baumschiffs noch so einige Probleme bereiten wird - während sich Kopfgeldjäger und offizielle Menschenhetzer unaufhaltsam ihrem Aufenthaltsort nähern.

Fröhlich geht es weiter in diesem Band, in dem wir auch erfahren, wie Alana und Marko sich ursprünglich kennengelernt haben und wie es zur Zeugung Hazels gekommen ist - während wir gleichzeitig endlich Markos ehemalige Verlobte kennenlernen und auch zu Prinz Robert ein paar mehr Hintergründe bekommen.

Und immer noch fühlt man sich zeichnerisch und auch von der Geschichte, der Situationskomödie und dem Ausdruck stark an die Schwermetall-Fortsetzungsdramen der 80er erinnert - und die sind ja auch heute noch Kult. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden