Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Safran, Sushi und Prosecc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Safran, Sushi und Prosecco: Skurrile Geschichten aus der Welt der Speisen und Getränke Taschenbuch – 1. Juli 2008

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 2,99
65 neu ab EUR 8,95 9 gebraucht ab EUR 2,99

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Safran, Sushi und Prosecco: Skurrile Geschichten aus der Welt der Speisen und Getränke
  • +
  • Champagner, Trüffel und Tatar: Neue kuriose Geschichten aus der Welt der Speisen und Getränke
  • +
  • Wie der Bismarck auf den Hering kam: Kulinarische Legenden
Gesamtpreis: EUR 26,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Speis und Trank dienen beim Menschen zu weit mehr als zu bloßer Befriedigung körperlicher Bedürfnisse. Das merkt man umso deutlicher, wenn man einmal einen historischen Blick in die Küche tut, so wie Marcus Reckewitz und Hannes Bertschi. Nach Von Absinth bis Zabaione und Champagner, Trüffel und Tatar präsentieren sie nun bereits zum dritten Mal kuriose und interessante Geschichten aus der Welt der Speisen und Getränke. Auch in Safran, Sushi und Prosecco blicken die beiden in den 31 fünf- bis zehnseitigen Kapiteln wieder ziemlich tief in diverse Kochtöpfe bzw. Fässer und Flaschen. Herauskommen sind dabei richtige kleine Geschichtsexkurse, die Spaß machen und zugleich äußerst lehrreich sind -- auch über den jeweiligen Tellerrand hinaus.

Im Beitrag über die Bulette biespielsweise erfährt man nicht nur von den Unterschieden zu Frikadelle und Fleischplanzerl, sondern auch, wie die ersten Buletten nach Berlin kamen und ist dabei schnell bei der großen Politik: Der französische Sonnenkönig warf im 17. Jahrhundert die Hugenotten wegen ihres protestantischen Glaubens aus dem Land. Zuflucht fanden sie in großer Zahl in Brandenburg-Preußen und halfen nicht nur dem darniederliegenden Handwerk auf die Beine, sondern brachten eben auch diesen französischen Fleischklops mit, der seitdem in aller Munde ist.

Von A wie Alkohol bis W wie Weißwurst geht es unter anderem um die Erfindung der Kartoffelchips, wie die Crème Bavaroise die französische Küche bereicherte, man erfährt, warum es so schwer ist, die Geburtsstunde der Kochmütze zu bestimmen oder wie die Kiwi auf abenteuerlichen Wegen von China nach Neuseeland kam, was es mit dem teuersten Kaffee der Welt auf sich hat oder wie der Bier-Cocktail Radler erfunden wurde.

Dieses nette Büchlein kann man eigentlich fast jedem empfehlen: Allen, die gerne kochen oder gerne essen; oder sich von Freunden gerne zu Selbstgekochtem einladen lassen. Dann haben sie damit auch schon das perfekte Mitbringsel zur Hand. Und die eine oder andere einschlägige Anekdote, um beim Tischgespräch zu glänzen: Wusstet ihr eigentlich, wie die Crepe Suzette zu ihrem Namen gekommen ist? --Christian Stahl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hannes Bertschi, geboren 1952, ist seit 1980 als Buchautor und Journalist tätig.

Marcus Reckewitz, geboren 1958, arbeitet seit 1990 als Ghostwriter, Buchautor und als Lektor für verschiedene Verlage. Bereits erschienen: »Von Absinth bis Zabaione« und »Safran, Sushi und Prosecco«.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 10. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
SAFRAN , SUSHI und PROSECCO von Marcus Reckewitz & Hannes Bertschi zeigt uns Wissenshappen der besonderen Art - nicht gewusstes kann nicht nachvollzogen werden, doch es sind gerade die kleinen Anekdoten, welche den Genuss einer bestimmten Speise oder eines bestimmten Zusatzes - erst zum wahren Genuss machen. Dieses Buch hat sie alle, die kleinen aber feinen Geschichten, welche das Leben schrieb.

Das Buch SAFRAN, SUSHI und PROSECCO entführt uns in die illustre Gesellschaft von Legenden, Wahrheiten und Anekdoten zum Thema Speisen und Getränke.

Dutzende von vergnüglichen Geschichten zu jedem erdenklichen Thema im Bereich der Getränke und Nahrungsmittel reihen sich hier aneinander, Lustiges ebenso wie Nachdenkliches, Grausiges oder Schräges.

Die Blutente der Franzosen und ihr gar nicht blutiges Ende, Safran - der lachende Tod, Prosecco und die Fälscherwerkstätten der Italiener für Deutsche Discounter, Alkohol im Allgemeinen und die Auslese der männlichen Exemplaren des Homo sapiens sapiens. Warum Fugu Fisch im Sushi so tödlich sein kann und wieso Absinth für lange Zeit verboten war, nachdem eine ganze Familie deswegen ermordet wurde.

Tolle Geschichten, welche Spaß machen, eine kurzweilige Lektüre vor oder nach dem Essen und ein Beaumont für jede Gastgebertafel - denn mit diesen Geschichten kann wahr wahrlich beeindrucken.

Sehr Empfehlenswert!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sandra am 29. Dezember 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein nettes Geschenk, das von den Empfängern, zwei leidenschaftlichen Berufsköchen, dankbar angenommen wurde. An einem freien Nachmittag, in der Pause oder spät in der Nacht nach Feierabend haben sie sich gern in die witzigen Geschichten vertieft.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach "Von Absinth bis Zabaione" und "Champagner,Trueffel und Tartar" ist es Marcus Reckewitz und Hannes Bertschi einmal mehr gelungen, wissenswerte kulinarische Häppchen an den Mann und die Frau zu bringen.
Ob es sich nun um wahrlich eigenartige Kaffeesorten oder um die endlose Diskussion ueber angemessenen Alkoholkonsum dreht - all dies und viel mehr wird in ueber 30 leicht verdaulichen Portionen dargereicht.
Besonders ermutigend ist zu erfahren, dass selbst die Kartoffelchips zu einem gewissen Grad deutschem Erfindergeist zuzurechnen sind :-).
Bleibt zu hoffen,dass dieser dritte Band noch nicht das Dessert war und Marcus Reckewitz und Hannes Bertschi Material fuer einen weiteren Gang in der Speisekammer haben !!!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sieht vielleicht aus wie ein Kochbuch, ist aber beileibe keins!
Tolle Hintergrundinformationen ueber weit mehr, als der Titel suggeriert.
Auch der Stil stimmt (ich wuerde mal auf einen sehr professionellen "Ghostwriter" tippen), der sich da mal einen sehr gelungenen "Eigenlaeufer" zusammenrecherchiert - und geschrieben hat! Hut ab!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ja, dieses Werk schenkte ich zu Weihnachten meinem (potenziellem) Schwiegersohn. Er kocht gern - und gut, nach Aussage meiner Tochter. Also: ich kann nur sagen, die Rückmeldung war äußerst positiv und mein Schwiegersohn in spe hat sich sehr gefreut, das ist für mögliche andere Käufer/ Käuferinnen doch sicherlich ein guter Tipp!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden