Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Saddam Hussein: Das politische Testament: Zabiba und der König. Das verborgene Buch Gebundene Ausgabe – 9. März 2004

4.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90 EUR 5,75
1 neu ab EUR 18,90 7 gebraucht ab EUR 5,75

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 17. Februar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
'Zabiba und der König' ist ein nachdenkliches und vielschichtiges Werk und zugleich ein ergreifendes Zeugnis des Menschentums von Saddam Hussein. (Daß der Diktator den Roman selber verfaßt hat, ist inzwischen von zwei ehemaligen Dolmetschern bestätigt worden.)
Im Mittelpunkt des Romans steht die innige Freundschaft zwischen einem einsamen König und einer ungewöhnlich verständigen und couragierten jungen Frau niederen Standes. In den Gesprächen zwischen den beiden Hauptpersonen vollzieht sich zugleich die dialogische Vermittlung von Ich-Bewusstsein und Seele, Mann und Frau, Herrscher und Volk. Der Roman stellt wohl den Versuch Saddam Husseins dar, mit den Spannungen und Widersprüchen in seinem eigenen Wesen und seinen politischen Bestrebungen zu Rande zu kommen. Während das auf menschliche Ebene in eindrucksvoller Weise gelingt, beinhaltet das Buch gleichzeitig ein überraschendes Eingeständnis politischen Scheiterns.
Nicht genug damit, daß sich Saddam mit der von seiner Baath Partei abgelehnten und in dem Buch überwiegend negativ dargestellten Monarchie in Verbindung bringt. Letztlich hilft es dem König nicht, daß er sich, Zabibas Ratschlägen folgend, zu größerer Volksnähe entschließt. In den Beratungen der Volksversammlung, die den letzten Teil des Buches ausmachen, halten nur ein paar Adelige und Kaufleute zum Königtum, und diese werden als Reaktionäre gebrandmarkt. Sogar ein Hinweis auf die Gefahr, daß der Thron von einem geistesgestörten Abkömmling des Königs beansprucht werden könnte, fehlt nicht, eine deutliche Anspielung auf Saddams ältesten Sohn Uday.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das verborgene Buch von Saddam Hussein "Zabiba und der König" rückt des Bild vom grausamen Diktator in ein anderes Licht. Es ist spannend zu erfahren, zu welch'feinsinnigen und weisen Einsichten der Autor dieses Werkes fähig ist. Es zeigt sich, daß ein "allgemeiner Bösewicht immer ein relativer Bösewicht ist".
Das Buch ist in der Erzählweise eines orientalischen Märchens geschrieben und liest sich durch die Dialogform (zwischen dem König und seiner - verheirateten - Geliebten) wirklich spannend.
Es ist durchaus empfehlenswert, Berührungsängste und Vorurteile durch die Betrachtung der "anderen Seite" zumindest zu hinterfragen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. Oktober 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Für den westlichen Geist ist das "verborgene" Buch von Saddam Hussein "Zabiba und der König", das nach "Tausend und einer Nacht" duftet, fremde, ungewohnte "Kost", aber wem es gelingt, Vorurteile beiseite zu lassen und sich auf eine fremde Kultur einzulassen, wird überrascht sein, wie feinsinnig der "Bösewicht" sich u.a. über die Stellung der Frau in der arabischen Welt ... und wie scharfsinnig über die Ausübung der Macht in einem Reich, das von einer Koalition mächtiger Feinde begehrt wird, hier äußert.
Vor dem Hintergrund des angelaufenen Prozesses und der bevorstehenden Hinrichtung Saddam Husseins ist dieses Buch hochbrisant.
"Zabiba" ist im übrigen die vollständige Übersetzung gegenüber "Zabibah", der gekürzten Ausgabe.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eine Freundin von mir die Journalistin ist, erzählte mir einmal von einem von Saddam Hussein geschriebenem Märchen. Das klang wie ein Buch was ich lesen will, denn ich liebe obskure Texte und Märchen mag ich auch. Das Buch war als Rezensionsexemplar in irgendeiner Redaktion gelandet und beinahe weggeworfen worden, dann aber von dieser Freundin gerettet worden. Soweit zur Vorgeschichte.

Der Verlag war mir zuvor unbekannte, aber ich lese sonst auch nichts aus dem neurechten und verschwörungstheoretischem Umfeld. Lustig nur der Hinweis, man habe eine Seite im "Weltnetz" und man könne "ePost" schreiben sowie die Verschwörungstheorien zur neuen Rechtschreibung. Viele Verlage benutzen die alte Rechtschreibung und behelligen einen nicht mit solchem Wirrwarr. Ich habe sehr gelacht. Wenden wir uns aber dem Text zu.

Zabiba und der König beginnt mit zwei unerträglichen Einleitungen und ein Vorwort, in der ein Hass auf Amerika verbreitet wird und die Morde des irakischen Diktators mit keinem Wort erwähnt werden. Sei es drum, ich will ja das Märchen lesen und nicht das Gefasel von irgendwelchen Diktatorenfreunden:

Zabiba und der König soll ein Märchen sein, von einer Frau aus dem Volk, die vertraulich mit einem weltabgewandten König spricht. Gleichzeitig soll sich dahinter eine Parabel für den Irak unter Hussein und das Embargo der USA verstecken. Die Geschichte beginnt mit einer Rahmenerzählung - die aber nicht fortgeführt wird. Diese hat schon erste antisemitische und verschwörungstheoretische Tendenzen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: arabische bücher

Ähnliche Artikel finden