find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

SQL Server 2012: Das Programmierhandbuch. Inkl. ADO.NET 4.0 Entity Framework (Galileo Computing) [Gebundene Ausgabe]

Dirk Mertins , Jörg Neumann , Andreas Kühnel
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


‹  Zurück zur Artikelübersicht

Inhaltsverzeichnis


  Vorwort ... 31

  Grundlagen ... 33

  1.  Installation und Aktualisierung von SQL Server 2012 ... 35

       1.1 ... Überblick über die verfügbaren SQL-Server-2012-Versionen ... 35
       1.2 ... Installationsvoraussetzungen ... 37
       1.3 ... Installation von SQL Server 2012 ... 38
       1.4 ... Installation der SQL-Server-Beispieldatenbank ... 49
       1.5 ... Aktualisierung auf SQL Server 2012 ... 52

  2.  Datenbankgrundlagen ... 65

       2.1 ... Server und Client ... 65
       2.2 ... Relationale Datenbanken ... 66
       2.3 ... Datenbankmanagementsystem ... 84
       2.4 ... Integritätsarten ... 87

  3.  Logischer Datenbankentwurf ... 89

       3.1 ... Grundlagen des Datenbankentwurfs ... 89
       3.2 ... Normalisierungsregeln (Normalformen) ... 90
       3.3 ... Normalisierung in der Praxis ... 97
       3.4 ... Denormalisierung ... 100
       3.5 ... Entity-Relationship-Diagramme ... 102

  4.  Die Oberfläche von SQL Server 2012 ... 105

       4.1 ... Das SQL Server Management Studio ... 105
       4.2 ... Das Bearbeiten von SQL-Anweisungen im Management Studio ... 123
       4.3 ... SQL-Server-Dokumentation und Hilfen zur Programmierung ... 139
       4.4 ... Überblick über die SQL-Server-Dienste ... 151
       4.5 ... Das Dienstprogramm sqlcmd ... 152
       4.6 ... SQL-Server-Integration in die Windows PowerShell ... 155
       4.7 ... Der SQL-Server-Aktivitätsmonitor ... 163
       4.8 ... Berichte ... 165

  SQL-Programmierung ... 167

  5.  Grundlegende Abfragetechniken ... 169

       5.1 ... Einführung in SQL ... 169
       5.2 ... SQL-Grundlagen ... 170
       5.3 ... Grundlegende Operatoren ... 179
       5.4 ... Einfache Abfragen ... 183
       5.5 ... Auswahloperatoren ... 198
       5.6 ... Aggregatfunktionen ... 205
       5.7 ... Unterabfragen ... 209
       5.8 ... Zusammenfassung, Gruppierung und Beschränkung von Abfrageergebnissen ... 215
       5.9 ... Die Mengen-Operatoren EXCEPT und INTERSECT ... 226
       5.10 ... Ausgaben mit PRINT und SELECT ... 228

  6.  Grundlagen der SQLProgrammierung ... 231

       6.1 ... Das Stapeltrennzeichen GO ... 231
       6.2 ... (Lokale) Variablen ... 233
       6.3 ... Ablaufsteuerung ... 241
       6.4 ... Fallunterscheidungen ... 252
       6.5 ... Funktionen ... 259
       6.6 ... Dynamische SQL-Anweisungen ... 279
       6.7 ... Fehler in SQL Server und ihre Behandlung ... 281
       6.8 ... Fehlerbehandlung ... 283

  7.  Mehrtabellenabfragen ... 305

       7.1 ... Tabellen verknüpfen (JOIN-Anweisung) ... 305
       7.2 ... Abfragen unter Verwendung mehrerer Server ... 314

  8.  Erstellen und Ändern von Datenbanken ... 317

       8.1 ... Erstellen einer einfachen Datenbank ... 317
       8.2 ... Einfluss der »model«-Datenbank auf das Erstellen neuer Datenbanken ... 325
       8.3 ... Löschen von Datenbanken ... 326
       8.4 ... Erstellen einer Datenbank mit mehreren Dateien ... 327
       8.5 ... Nachträgliche Änderungen an Datenbankdateien ... 329
       8.6 ... Erstellen einer Datenbank mit mehreren Dateigruppen ... 332
       8.7 ... Datenbanken verkleinern ... 335
       8.8 ... Datenbankdateien verkleinern ... 336
       8.9 ... Gespeicherte Systemprozeduren (Stored Procedures) zur Datenbankverwaltung ... 338
       8.10 ... Datenbank-Momentaufnahmen ... 338
       8.11 ... RAID-Systeme ... 348
       8.12 ... Transparente Datenverschlüsselung ... 352

  9.  Erstellen von Tabellen ... 355

       9.1 ... Die grundlegende Syntax zur Tabellenerstellung ... 355
       9.2 ... Tabellen ändern ... 371
       9.3 ... Löschen von Tabellen ... 374
       9.4 ... Implementierung der Datenintegrität ... 374
       9.5 ... Anwendungsbeispiel zu Einschränkungen ... 382
       9.6 ... Nachträgliche Definition von Einschränkungen ... 384
       9.7 ... Verwaltung von Einschränkungen ... 384
       9.8 ... Temporäre Tabellen ... 386
       9.9 ... Partitionierung von Tabellen ... 389

10.  Speicherung von Daten in FileTables ... 397

       10.1 ... Voraussetzungen für die Verwendung von FileTables ... 397
       10.2 ... Erstellung einer FileTable ... 400
       10.3 ... Zugriff auf eine FileTable ... 402
       10.4 ... Sichten zur Abfrage vorhandener FileTables in einer Datenbank ... 404

11.  Verwendung der räumlichen und hierarchischen Datentypen ... 405

       11.1 ... Räumliche Datentypen ... 405
       11.2 ... Der hierarchische Datentyp ... 436

12.  Daten verwalten ... 445

       12.1 ... Grundlegende Befehle zur Datensatzmanipulation ... 445
       12.2 ... Verwendung des Zeilenkonstruktors ... 454
       12.3 ... Kombinierte Auswahl-/Einfügeanweisungen ... 455
       12.4 ... Die MERGE-Anweisung ... 457
       12.5 ... Massenkopierprogramme ... 464

13.  Benutzerverwaltung und Schemas ... 467

       13.1 ... Authentifizierung am Server ... 468
       13.2 ... Datenbankzugriff erteilen ... 473
       13.3 ... Zusammenfassung von Benutzern zu Rollen ... 475
       13.4 ... Rechtevergabe an Benutzer und Rollen ... 481
       13.5 ... Deaktivierung und Aktivierung von Logins und Datenbankbenutzern ... 488
       13.6 ... Vordefinierte Konten auf Server- und Datenbankebene ... 490
       13.7 ... Schema ... 493

14.  Sichten ... 499

       14.1 ... Einsatz von Sichten ... 501
       14.2 ... Verwalten von Sichten ... 502
       14.3 ... Datenmanipulationsanweisungen auf eine Sicht ... 505
       14.4 ... Systemsichten von SQL Server ... 510

15.  Programmierung von gespeicherten Prozeduren ... 513

       15.1 ... Überblick über die Verwendung von gespeicherten Prozeduren in SQL Server ... 513
       15.2 ... Erstellung und Aufruf von gespeicherten Prozeduren ... 517
       15.3 ... Tabellenübergabe an eine gespeicherte Prozedur ... 534
       15.4 ... Optionen von gespeicherten Prozeduren ... 536

16.  Programmierung von benutzerdefinierten Funktionen ... 543

       16.1 ... Überblick über benutzerdefinierte Funktionen ... 543
       16.2 ... Skalare Funktionen (Skalarwertfunktionen) ... 544
       16.3 ... Inlinefunktionen (Tabellenwertfunktionen) ... 548
       16.4 ... Tabellenwertfunktion mit mehreren Anweisungen ... 551
       16.5 ... Ändern und Löschen von benutzerdefinierten Funktionen ... 554
       16.6 ... Verwendung des Datentyps »table« als lokale Variable ... 554

17.  Programmierung und Einsatz von Triggern ... 559

       17.1 ... DML-Trigger ... 559
       17.2 ... DDL-Trigger ... 581

18.  Nachverfolgung von Datenänderungen ... 587

       18.1 ... Die Möglichkeiten zur Nachverfolgung von Datenänderungen: Change Data Capture und die Änderungsnachverfolgung ... 587
       18.2 ... Change Data Capture ... 588
       18.3 ... Änderungsnachverfolgung ... 603

19.  Ereignisbenachrichtigungen (Event Notifications) ... 609

       19.1 ... Konfiguration einer Datenbank zur Nutzung des Service Brokers ... 610
       19.2 ... Konfiguration des Zieldienstes ... 611
       19.3 ... Erstellen einer Ereignisbenachrichtigung ... 613
       19.4 ... Auslösen und Empfangen einer Ereignisbenachrichtigung ... 614
       19.5 ... Service-Broker-Aktivierung ... 615
       19.6 ... Löschen der erstellten Objekte ... 619

20.  Erstellung und Einsatz eines Cursors ... 621

       20.1 ... Funktionsweise eines Cursors ... 621
       20.2 ... Erstellung eines Cursors ... 623
       20.3 ... Öffnen eines Cursors ... 625
       20.4 ... Das Abrufen von Datensätzen aus einem Cursor ... 626
       20.5 ... Schließen und Löschen eines Cursors ... 635
       20.6 ... Schleifenprogrammierung zum automatischen Durchlaufen eines Cursors ... 636
       20.7 ... Daten in der Cursorauswahl aktualisieren und löschen ... 641

21.  Sequenzen ... 643

       21.1 ... Erstellung einer Sequenz mit Standardeinstellungen ... 643
       21.2 ... Informationen zu den vorhandenen Sequenzen in einer Datenbank ... 644
       21.3 ... Abrufen von Sequenzwerten ... 644
       21.4 ... Die Verwendung der Parameter AS, START, INCREMENT, MINVALUE, MAXVALUE, CYCLE und CACHE ... 646

22.  Indizes ... 655

       22.1 ... Der nicht gruppierte Index auf einem Heap ... 656
       22.2 ... Der gruppierte Index ... 660
       22.3 ... Der nicht gruppierte Index auf einem gruppierten Index ... 663
       22.4 ... Der Columnstore-Index ... 666
       22.5 ... Erstellung von Indizes ... 667
       22.6 ... Verwaltung von Indizes ... 671
       22.7 ... Statistiken ... 674
       22.8 ... Planung des Einsatzes von Indizes ... 680
       22.9 ... Weitere Optimierungsmöglichkeiten mit Hilfe von Indizes ... 688

23.  Transaktionen ... 697

       23.1 ... Einführung in Transaktionen ... 697
       23.2 ... ACID ... 700
       23.3 ... Interne Transaktionsverarbeitung ... 702
       23.4 ... Verhalten bei Systemfehlern ... 704
       23.5 ... Programmierung expliziter Transaktionen ... 705
       23.6 ... Implizite Transaktionen ... 709
       23.7 ... Sperren ... 711
       23.8 ... Isolationsstufen auf Verbindungsebene ... 713
       23.9 ... Sperrhinweise auf Tabellenebene ... 723
       23.10 ... Informationen zu Sperren ... 725
       23.11 ... Deadlocks ... 725

  .NET-Programmierung ... 731

24.  SQL Server als Laufzeitumgebung für .NET ... 733

       24.1 ... Die Programmiermodelle im Vergleich ... 733
       24.2 ... Die CLR-Integration im Detail ... 737
       24.3 ... Der Hosting-Layer ... 741
       24.4 ... Verwaltung von Assemblies ... 744
       24.5 ... Sicherheitsstufen ... 745

25.  .NET-Programmierung ... 747

       25.1 ... CLR-Unterstützung aktivieren ... 747
       25.2 ... CLR-Prozeduren und Funktionen ... 749
       25.3 ... Gespeicherte Prozeduren ... 754
       25.4 ... Benutzerdefinierte Funktionen ... 762
       25.5 ... Serverseitiger Datenzugriff mit ADO.NET ... 770
       25.6 ... Pipes ... 772
       25.7 ... Impersonalisierung ... 780
       25.8 ... Benutzerdefinierte Typen ... 785
       25.9 ... Benutzerdefinierte Aggregate ... 801
       25.10 ... Benutzerdefinierte Trigger ... 809
       25.11 ... Administration und Monitoring von CLR-Objekten ... 816

26.  T-SQL: Erweiterte Themen ... 821

       26.1 ... CROSS APPLY und OUTER APPLY ... 823
       26.2 ... Kreuztabellen mit PIVOT erstellen ... 825
       26.3 ... Common Table Expressions ... 833
       26.4 ... Fehlerbehandlung ... 841
       26.5 ... Ranking- und Windowing-Funktionen ... 848
       26.6 ... Die OUTPUT-Klausel ... 855
       26.7 ... Die TABLESAMPLE-Klausel ... 857
       26.8 ... EXCEPT- und INTERSECT-Statement ... 859
       26.9 ... Tabellenwertparameter ... 861

27.  Einsatz von XML in der Datenbank ... 867

       27.1 ... Warum XML? ... 868
       27.2 ... HTML und XML ... 868
       27.3 ... XML-Fähigkeiten von SQL Server ... 873
       27.4 ... Der XML-Datentyp ... 873
       27.5 ... Auf gespeicherte XML-Daten zugreifen ... 879
       27.6 ... Darstellung von Abfrageergebnissen im XML-Format ... 891
       27.7 ... XML-Schema ermitteln ... 908
       27.8 ... XML-Daten in einem relationalen Modell speichern ... 909

28.  Datenbankzugriff mit ADO.NET ... 913

       28.1 ... Einleitung ... 913
       28.2 ... Die Datenprovider ... 917
       28.3 ... Die Verbindung zu einer Datenbank herstellen ... 918
       28.4 ... Die Datenbankabfrage ... 941
       28.5 ... Das SqlDataReader-Objekt ... 947
       28.6 ... Parametrisierte Abfragen ... 956
       28.7 ... Der SqlDataAdapter ... 971
       28.8 ... Daten im lokalen Speicher -- das DataSet ... 984
       28.9 ... Mit mehreren Tabellen arbeiten ... 1010
       28.10 ... Aktualisieren der Datenbank ... 1018
       28.11 ... Objekte vom Typ DataView ... 1047
       28.12 ... Stark typisierte DataSets ... 1053
       28.13 ... Fazit: Typisierte oder nicht typisierte DataSets? ... 1078
       28.14 ... Projekte mit grafischer Benutzeroberfläche ... 1079
       28.15 ... Datenbindung ... 1088

29.  LINQ ... 1103

       29.1 ... LINQ-relevante Sprachfeatures in C# ... 1104
       29.2 ... LINQ to Objects ... 1119

30.  Einführung in das ADO.NET Entity Framework ... 1149

       30.1 ... Kritische Betrachtung von ADO.NET ... 1149
       30.2 ... Ein erstes Entity Data Model (EDM) erstellen ... 1152
       30.3 ... Das Entity Data Model im Designer ... 1155
       30.4 ... Der Aufbau des Entity Data Models ... 1161
       30.5 ... Die Klassen des Entity Data Models (EDM) ... 1165
       30.6 ... Die Architektur des Entity Frameworks ... 1171

31.  Datenabfragen des Entity Data Models (EDM) ... 1175

       31.1 ... Abfragen mit LINQ to Entities ... 1176
       31.2 ... Abfragen mit Entity SQL ... 1199
       31.3 ... Der EntityClient-Provider ... 1205
       31.4 ... Abfrage-Generator-Methoden (QueryBuilder-Methoden) ... 1208
       31.5 ... SQL-Direktabfragen ... 1209

32.  Entitätsaktualisierung und Zustandsverwaltung ... 1211

       32.1 ... Aktualisieren von Entitäten ... 1211
       32.2 ... Der Lebenszyklus einer Entität im Objektkontext ... 1220
       32.3 ... Das »ObjectStateEntry«-Objekt ... 1229
       32.4 ... Die Klasse »EntityKey« ... 1234
       32.5 ... Komplexere Szenarien ... 1236

33.  Konflikte behandeln ... 1241

       33.1 ... Allgemeine Betrachtungen ... 1241
       33.2 ... Konkurrierende Zugriffe mit dem Entity Framework ... 1243

34.  Plain Old CLR Objects (POCOs) ... 1251

       34.1 ... Ein erstes Projekt mit POCO-Klassen ... 1251
       34.2 ... Datenabfrage mit Hilfe der POCOs ... 1255
       34.3 ... Änderungen verfolgen ... 1257

  Index ... 1265

‹  Zurück zur Artikelübersicht