Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Sündhafte Begierde der Ve... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sündhafte Begierde der Verdammnis I: Eine homoerotische Vampirserie, Teil 1 Broschiert – 15. Juni 2012

4.4 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,90
EUR 11,90 EUR 6,07
36 neu ab EUR 11,90 3 gebraucht ab EUR 6,07

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Sündhafte Begierde der Verdammnis I: Eine homoerotische Vampirserie, Teil 1
  • +
  • Sündhafte Begierde der Verdammnis II: Eine homoerotische Vampirserie, Teil 2
Gesamtpreis: EUR 24,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aufgewachsen in einem Haus voller Bücher und künstlerisch angehaucht von ihrer Mutter, stand für die aus Österreich stammende Autorin früh fest, ihrer größten Leidenschaft, der Schriftstellerei, nachzugehen. Gewonnene Preise bei Verlagswettbewerben folgten.
Unter dem Pseudonym Yara Nacht schreibt die Tierliebhaberin homoerotische sowie romantisch-schwule Romane diverser Genres.
Privat der Forensik verschrieben, verfasst sie zusätzlich unter Decknamen Liebesromane und ist Chefredakteurin eines österreichischen Unternehmens.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Diese homoerotische Vampirgeschichte hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, daher habe ich das Buch an einem Stück verschlungen.
Die Handlung ist einfach und ohne große Schnörkel, sie konzentriert sich auf das Wesentliche, was in diesem Fall die homoerotische Liebesgeschichte und das Leben der Vampire bedeutet. Dadurch wird man beim Lesen nicht groß abgelenkt. Auf jeden Fall kommen sowohl Vampirfans, als auch Liebhaber homoerotischer Lektüre auf ihre Kosten, da das Buch beides gut miteinander verbindet.
Das Einzige, was für mich einen kleinen Wehmutstropfen darstellt, ist die Tatsache, dass ich durch das offene Ende dieses Buches definitiv den nächsten Teil lesen muss, um zu erfahren, wie die Geschichte ausgeht.
Von mir gibt es 4 Sterne.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Sündhafte Begierde der Verdammnis
Teil 1

„Du sollst nicht töten.
Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.
Du sollst nicht begehren deines Nächsten …
… Fleisch und Blut.“

Die ersten vier Zeilen des Klappentextes von Frau Yara Nachts Roman verweisen unmissverständlich auf den Inhalt. Dies ist ein Vampirroman.

„Sündhafte Begierde der Verdammnis“

Ein ziemlich unheilschwangerer Titel, wenn ihr mich fragt. Dennoch klug gewählt. „Sündhaft“ „Begierde“ und „Verdammnis“ sind durchaus einprägsame Worte.

Mein erster Eindruck: Rein optisch macht das 156 Seiten starke Schätzchen schon was her. Der junge Mann auf dem Cover sieht sehr ansprechend aus, Hintergrund und Schrifttyp des Titels verweisen wieder eindeutig auf das Genre. Das Einzige, was mich hier so richtig stört, ist die Farbe des Titels. Rot ist wirklich eine schwierig zu lesende Farbe. Allerdings muss ich gestehen, mir fällt spontan keine Alternative ein. Demnach ist es wohl gut so, wie es ist.

Auch die Kapitelüberschriften sind schön gestaltet, sowohl durch Grafik als auch durch eine filigrane Initiale.
Ich habe den Roman um den Kaplan Valentin und den Vampir Bastian in einem Stück geradezu verschlungen.

Die Geschichte beginnt sofort mit der Frage: „Was passiert denn da so Besorgniserregendes, dass die Dorfbewohner bei Einbruch der Dunkelheit die Bordsteine hochklappen?“ Frau Nacht bringt den Leser sofort in die Geschichte, ohne langweiliges Geplänkel. Und bereits im ersten Kapitel begegnen sich die beiden Protagonisten. Und das auf eine derart prickelnde Art und Weise, dass man dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der sympathische, junge Priester Valentin arbeitet in einem ländlichen Pfarrbezirk als Kaplan. Sein ganzes Leben hat er sich den Wünschen anderer untergeordnet und ist deshalb auch Priester geworden, obwohl er um seine homosexuellen Neigungen weiß. Eines Abends lernt er auf dem Friedhofsgelände Bastian kennen und nach seinem ersten Schreck fühlt er sich von dessen dunkler Schönheit angezogen. Im Laufe der nächsten Tage nähern sich die beiden aneinander an, auch wenn eine Dorfbewohnerin Valentins immer wieder davor warnt, dass er es bei Bastian mit dem Bösen zu tun hätte.

Im Dorf rumort der Aberglaube und die Gefahr für Bastian, der tatsächlich ein Vampir ist und mit seinem langjährigen Gefährten Tamber in einer Mühle wohnt, verdichtet sich. Tamber ist alles andere als begeistert, dass sein Freund sich in einen Pfarrer verliebt hat. Ganz klar ist nicht, ob Tamber und Bastian zusammen sind, sie sind wohl so etwas wie Freunde mit Extras, wobei zumindest Tamber in Bastian verliebt ist. Trotz verschiedener Hindernisse können sich Valentin und Bastian ein paar schöne Stunden stehlen. Bei einem ihrer Stelldichein werden sie allerdings von Angela, der bigotten Quasselstrippe an Haushälterin im Pfarrhaus, überrascht und schnell macht im Dorf die Neuigkeit die Runde, dass der neue Pfarrer schwul ist.

Als der Bürgermeister auch noch einen unsympathischen Parapsychologen im Pfarrhaus einquartiert, der Jagd auf die Vampire machen soll, müssen sich Bastian und Tamber auf ihr geheimnisvolles Landgut zurück ziehen und das Buch endet mit einem Cliffhanger.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Iden am 17. Dezember 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich hatte dieses Buch eigentlich für einen Bekannten gekauft. Habe selbst bis jetzt nur Hetero-Literatur gelesen. Als ich es dann erhielt, begutachtete ich zuerst das tolle Cover und las mir dann den Klappentext durch. Ein fataler Fehler, denn der weckte meine Neugier... Das Ende der Geschichte ist, dass ich das ganze Buch durchgelesen habe.
Es ist vom Stil her sehr gut geschrieben. Die Autorin bedient sich einer anspruchsvollen Ausdrucksweise und einer bildreichen Sprache. Man hat nicht das Gefühl ein Buch zu lesen, sondern sieht eher einen Film vor seinem inneren Auge ablaufen.
Die Beschreibung der Charaktere und deren Persönlichkeit ist klar und in sich schlüssig ausgearbeitet. Das Gleiche gilt für die Geschichte an sich. Allerdings verstehe ich dieses Werk eindeutig als Einleitung bzw. Anfang einer Saga und bin wirklich schon sehr gespannt auf die (hoffentlich baldige) Fortsetzung.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen