Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Südseearchitektur: Bautraditionen in Samoa und Fidschi

Standard Version


Weitere Versionen auf DVD Edition Disks
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
(Nov 01, 2007)
Standard Version
EUR 25,00
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: IVA Institut für vergleichende Architekturforschung
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 45 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • ASIN: 3900265097
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 508.033 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Unerforscht und daher undokumentiert präsentiert sich die Architektur der Südsee. Auf Fidschi und Samoa sind Zeugnisse einer einzigartigen Baukultur erhalten, die über die Architektur hinaus einen Einblick in das soziale Gefüge und die Kultur auf den Inseln geben. Ein großartiges kulturelles Erbe, das einem immer rascher abfolgenden, völligen Verfall preisgegeben ist. Das feuchtheiße Klima und ein stark wachsendes Bekenntnis zu Fortschritt und Wohlstand beschleunigen den Niedergang und nur noch wenige Gebäude der einstigen Vielfalt der Bautraditionen sind noch erhalten.
In kaum einer anderen Kultur spiegelt die indigene Architektur das soziale Gefüge wider wie in Samoa. Die Häuser ohne Wände - Fale genannt - zeugen von der offenen Gesellschaft, in der die Privatsphäre keine Bedeutung hat. Im Gegensatz dazu sind die Räume der indigenen Gebäude auf Fidschi - Mbure - von Wänden umschlossen. Freiraum bieten hier die Dorfstrukturen mit ihren offenen Dorfplätzen. Beiden Kulturen bilden komplexe Hängetragwerke, aufwändige Knoten-Ausbildungen mit Kokosfaserbindung und Dachdeckungen aus Zuckerrohr und Palmplättern ein harmonisches – aber leider sehr vergängliches – Gesamtgefüge. In dem nach außen sichtbaren Verschwinden der indigenen Architektur manifestiert sich der Wandel der Kulturen, deren Entwicklung und Geschichte bis heute nicht restlos geklärt ist.
Das Wiener Institut für vergleichende Architekturforschung hat sich unter Anderem die Analyse und Dokumentation der noch vorhandenen traditionellen Architektur auf den Pazifischen Inseln Samoa und Fidschi zur Aufgabe gemacht. In einer einzigartigen interdisziplinären Expedition wurde anhand von ausgewählten typischen Beispielen die traditionelle Bauweise und ihre Bedeutung für das Leben heute untersucht.


Keine Kundenrezensionen


Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel