Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 3,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Söhne der Luna 3 - Der Fürst der Wölfe von [Wegner, Lara]
Anzeige für Kindle-App

Söhne der Luna 3 - Der Fürst der Wölfe Kindle Edition

5.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
Buch 3 von 4 in Söhne der Luna (Reihe in 4 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 3,99

Länge: 240 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Lamia Berenike hat das Gift ihrer Fänge verloren und fürchtet, zur Ausgestoßenen zu werden. Um sich zu beweisen, reist sie nach London, denn sie ist davon überzeugt, hat sie erst einmal einen Werwolf aus der uralten Sippe der Garou geschossen, wird ihr Volk über ihren Makel hinwegsehen. Doch jemand ist ihr zuvorgekommen. Gilian de Garou ist bereits tot, und sein Vater Juvenal, der größte Krieger und machtvolle Fürst der Werwölfe, ist auf der Suche nach dem Mörder. Berenike kann ihm nichts entgegensetzen, da nützt auch kein noch so gut durchdachter Mordplan. Als Berenike und Juvenal ins Visier eines gefährlichen Gegners geraten, sind sie plötzlich aufeinander angewiesen. Langsam wandelt sich ihre erbitterte Feindschaft in sündhafte Versuchung. Doch eine Verbindung zwischen Lamia und Werwolf ist undenkbar.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1847 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Sieben Verlag; Auflage: 1. (15. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005UO6CW6
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #87.102 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Einmal mehr bin ich positv überrascht eine herausragende deutschsprachige Autorin von erotischen Fantasy Romanen. Nach Im Bann des Wolfes: Söhne der Luna 01und Söhne der Luna 2: Die Braut des Wolfes bin ich auch vom dritten Band der Serie von Lara Wegeners Serie über die "Söhne der Luna" schwer begeistert.

Im Kokon der Larvae hat die Lamia Berenike ihr Gift verloren, dass sie vor ihren männlichen Mitgliedern des alten Volkes der Vampire schützt, aber ihre Energie, Arroganz und den festen Willen sich zu beweisen, hat sie nicht verloren. Durch ein Missverständnis kommt sie zu dem Schluss, dass ihr Onkel Mica, der Goldene der Vampire, und ihre eigene Mutter Selene sie dem römischen Werwolf Tizio de Mannero überlassen wollen. Um ihre Eigenständigkeit zu beweisen, verläßt sie Rom. Ihrer Mutter hinterläßt sie einen Brief, dass sie aus Rache einen der de Garou Alphawölfe mit menschlichen Waffen töten will, um sich zu rächen und ihren Wert zu beweisen. Als Opfer hat sie Gillian de Garou auserfkoren, der sein Rudel in London angesiedelt hat.

Gillian droht den Kampf gegen die Bestie in seinem Inneren zu verlieren. Aus Rache um eine Verlobte, die ihn für den Vampir Branwyn verlassen hat, initiiert er einen Rachefeldzug, in dem er auf eine sehr seltsame Weise zu Tode kommt.

Gillians Vater Juvenal de Garou, von dunklen Vorahnungen getrieben, und die rachsüchtige Berenike treffen erst nach Gillians Tod in London ein. Mica kommt in Verfolgung von Berenike dazu.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Astrid "Letannas Bücherblog" TOP 1000 REZENSENT am 13. November 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Inhaltsangabe gibt sehr gut wieder was in diesem Teil passiert. Berenike ist in London angekommen und alles läuft völlig anders als erwartet. Gilian de Garou ist bereits von jemandem getötet worden. In der Zwieschenzeit ist auch Gilians Vatger, Juvenal de Garou angereist und sucht nach dem Mörder seines Sohnes. Zuerst wird der Vampir Branwyn verdächtigt, schnell merkt Juvenal, dass jemand viel Mächtigeres dahintersteckt. Er und Berenike geraten in die Schusslinie dieses Wesens und müssen sich notgedrungen zusammen tun, um dieses Wesen zu bekämpfen. Ihnen zur Hilfe kommt der Vampir Mica, Berenikes Bruder.

Im dritten Teil von Lara Wegners Söhne der Luna stehen dieses Mal das Oberhaupt der Werwölfe Juvenal de Garou und die Lamia Berenike im Mittelpunkt des Gestehens. Beide Charaktere treten bereits in den anderen Teilen in Erscheinung, und ich war im Vorfeld sehr gespannt auf ihre Geschichte. Ich wurde nicht enttäuscht. Beide Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein, was uns wirklich interessante und amüsante Momente bescherrt. Kam im zweiten Teil der Humor für meinen Geschmack etwas zu kurz, wurde ich dieses Mal sehr zufrieden gestellt. Besonders witzig fand ich, wenn aus der Sicht Mica das "Treiben" von Berenike und Juvenal beschrieben wurde. Die Handlung ist spannend und aktionreich mit einem großen Romantikanteil. Das einzige, was mich wirklich gestört hat, war, dass ständig Kraftausddrücke wie z. B. "Scheiße" benutzt wurden, was für mich völlig unpassend war. Das hat weder in die Handlung noch in den Zeitrahmen gepasst. Trotzdem vergebe ich die volle Punktzahl
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Für alle die diese Serie lesen: Ankündigung für 1. August 2014
Hab ich mir gleich vorbestellt !!!!!
Leider erst einmal nur für den Kindle, alle anderen Bücher habe ich
im Regal. Nun gut, irgendwann gibt es diesen Band bestimmt auch gebunden.

Zu diesem Band nur kurz gesagt :
sehr gut, uneingeschränkt empfehlenswert
Ein Muss für Fans und die, die es werden wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Im dritten teil geht es um eine vampirin genannt lamia und das Oberhaupt der werwolfsippe garou, juvenal und berenike begegnen sich als feinde und ahnen dabei nicht das etwas tödliches nach innen greift und sie vernichten will. Also leseempfehlung von mir.
Und ich denke es ist noch Potential für Fortsetzung da. Ich wurde mich freuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhaltsangabe:
Die Lamia Berenike hat das Gift ihrer Fänge verloren und fürchtet, zur Ausgestoßenen zu werden. Um sich zu beweisen, reist sie nach London, denn sie ist davon überzeugt, hat sie erst einmal einen Werwolf aus der uralten Sippe der Garou geschossen, wird ihr Volk über ihren Makel hinwegsehen. Doch jemand ist ihr zuvorgekommen. Gilian de Garou ist bereits tot, und sein Vater Juvenal, der größte Krieger und machtvolle Fürst der Werwölfe, ist auf der Suche nach dem Mörder. Berenike kann ihm nichts entgegensetzen, da nützt auch kein noch so gut durchdachter Mordplan. Als Berenike und Juvenal ins Visier eines gefährlichen Gegners geraten, sind sie plötzlich aufeinander angewiesen. Langsam wandelt sich ihre erbitterte Feindschaft in sündhafte Versuchung. Doch eine Verbindung zwischen Lamia und Werwolf ist undenkbar...
Zur Autorin:
Antonia Munoz, Jahrgang 1967, war viele Jahre in der Personalberatung tätig und lebt in der Nähe von Frankfurt.
Ihre Fantasy Romance Trilogie Söhne der Luna erscheint unter dem Pseudonym Lara Wegner.
Cover:
Das Cover gefällt mir besser als das des zweiten Bandes, wieder ist ein Werwolf auf dem Cover zu sehen und der Oberkörper eines Mannes, der von Wasser umgeben ist. In der unteren Hälfte sieht man einen großen Palast. Man sieht deutliche Bezüge zu dem Buch und die Farbe gefällt mir auch, blau wie das Wasser, dass in dem Buch eine große Rolle spielt. Nur die Schrift des Titels ist mir ein wenig zu grell und gefällt mir nicht so gut. Aber ansonsten sehr schön.
Idee:
Auch die Idee dieses Buches gefällt mir super gut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover