Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 21,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sämtliche Erzählungen Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1996


Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,20
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 1996
EUR 21,28
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,48
2 gebraucht ab EUR 21,28 1 Sammlerstück ab EUR 26,95
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

In dem Departement...aber sagen wir lieber nicht, in welchem Departement. Es gibt nichts Empfindlicheres als sämtliche Arten Departements, Regimenter, Kanzleien - mit einem Wort: als sämtliche Arten der Beamtenschaft. Heutzutage sieht schon jeder beleidigte Privatmann in seiner Person die ganze Gesellschaft beleidigt. Es heißt, daß vor gar nicht langer Zeit ein Polizeikapitän, ich weiß nicht mehr welcher Stadt, ein Bittgesuch eingereicht habe, in welchem er scharfsinnig darlegte, daß die Regierungsverordnungen dem Verderben ausgesetzt seien und daß sein geheiligter Titel entschieden verächtlich gemacht werde. Zum Beweis dafür legte er dem Bittgesuch einen ungeheuren Folianten irgendeines romantischen Werkes bei, in dem auf jeder zehnten Seite ein Polizeikapitän vorkam, stellenweise sogar in völlig betrunkenem Zustand. So wollen wir denn zur Vermeidung jeglicher Unannehmlichkeiten das Departement, um das es hier geht, ein Departement nennen. Also, in einem Departement diente ein Beamter; es läßt sich nicht sagen, daß es ein sehr bedeutender Beamter gewesen wäre: ein kleines Männlein, ein bißchen pockennarbig und ein bißchen rothaarig und allem Anschein nach sogar ein bißchen kurzsichtig, mit einer kleinen Glatze auf der Stirn, Runzeln auf beiden Wangen und einer Gesichtsfarbe, die man als hämorrhoidal bezeichnet...Was tun? Schuld war das Petersburger Klima. Was seinen Rang betrifft (bei uns muß man vor allem den Rang angeben), so war er das, was man einen ewigen Titularrat nennt, also einer jener Beamten, an denen - wie bekannt verschiedene Schriftsteller, welche die löbliche Gewohnheit haben, über jene herzufallen, die nicht beißen können, zur Genüge ihren Geist geübt und ihren Witz geschärft haben. Der Name des Beamten war Baschmatschkin.

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ähnliche Artikel finden