Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17



am 25. Mai 2017
Habe mir diesen Kompressor gekauft um mein "CruisAir" iSup von JP Australia auch an Orten aufzupumpen wo keine Druckluft verfügbar ist. Zwar geht das auch mit der mitgelieferten iSUP Pumpe aber mit dem Ryobi doch wesentlich komfortabler. Zusammen mit dem Red Paddle Co Schrader Valve Inflation Adatpor kann man im Prinzip jedes iSup, Schlauchboot, Spielzeug, etc.pp. aufpumpen.
Zum schnellen Befüllen nimmt man die linke Seite mit einem HR Ventiladapter und pumpt dann mit Druck den Rest mit dem Red Paddle Adapter auf.
Zum Ryobi selbst. Das Gerät ist relativ laut wie alle Kompressoren, da kann man nichts machen. Auf der Oberseite befinden sich Einstellmöglichkeiten für den aufzubauenden Druck und ein Schalter für die Druckart. Das Gewicht ist zu vernachlässigen. Auf der Unterseite wird der NICHT mitgelieferte Akku einsteckt. Ich habe einen originalen 4AH Akku dazu erworben, der bei meinen Einsatzzwecken ewig hält. Rückseitig befindet sich noch ein Anschluss um Luft abzusaugen. Der mittig oben angebrachte Tragegriff rundet das Ganze noch ab.
Schönes Gerät für nicht allzuviel Geld.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. September 2017
Eigentlich bin ich inzwischen ein Fan der Akku- betriebenen Ryobi Geräte und verfüge bereits über eine ganze Anzahl, von denen ich begeistert bin.
Aber mit diesem Gerät hat man sich nach m.E. nicht die größte Mühe gegeben.
Dieses ganze Hin- und Hergespringe beim Einschalten zwischen PSI und Bar (jedesmal wieder neu anzuwählen), dann die unterschiedliche Anzeige, ob ich den Luftschlauch im eingeschalteten Zustand an das Ventil klemme, oder im ausgeschalteten und erst dann einschalte!
Gebe ich 2,5 Bar ein, fährt das Gerät auf 2,65 hoch und schaltet dann ab: Mal stehen dann im Endeffekt 2,50, oder auch 2,6 Bar auf dem Display.
Bin auch dem Irrtum erlegen, dass das Gerät doch selbstständig Luft ablassen können wird, wenn ich weniger als den im Reifen vorhandenen Druck eingebe - nein, diese Funktion gibt es nicht- wäre ja auch zu schön gewesen.
Habe dennoch eine traumhaft gute alternative Verwendung dafür gefunden: Benötige mit dem Aufblasschlauch für Luftmatratzen etc. nun nur noch ca. eine Minute, um unseren Kamin zu Höchstleistungen anzufachen. Zwar irre laut, aber das Feuer brennt fast ohne Anzündhilfen.....!
Daran hat sicher vorher kein Konstrukteur gedacht. Manchmal zeigen sich verborgene Eigenschaften erst im täglichen Gebrauch! Ich sehe es deshalb sportlich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Januar 2018
Da ich einen Akkuschrauber mit zwei Akkus von Ryobi habe, habe ich mir den Kompressor gegönnt.
Er ist gut geeignet um Fahrradreifen und Autoreifen aufzupumpen.
Praktisch ist, dass man kein Kabel mitschleppt, den Kompressor neben den Reifen stellt und aufpumpt.
Er schafft es auch bei einem 295er Reifen die Luft nachzufüllen.
Gut ist auch die Druck Voreinstellung. Nach erreichen des Drucks schaltet der Kompressor ab. Die Überprüfung mit einem Messgerät zeigt, dass die Druckanzeige am Kompressor recht gut stimmt.
Der kleinen Baugröße geschuldet ist das Gerät natürlich laut. Und man braucht auch etwas Zeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2017
Ich hatte bereits das (blaue) Vorgängermodell seit einigen Jahren und war eigentlich immer sehr zufrieden, bis die Elektronik irgendwann den Geist aufgegeben hat. Meines Wissens der einzige Hersteller der einen Kompressor mit Akkubetrieb (und NICHT 12V Zigarettenanschluss) anbietet. Dieses Modell ist leichter, kompakter und funktioniert wunderbar. Einziges Manko: der Schlauch um Luftmatratzen/Pools udgl. aufzublasen ist von sehr minderwertiger Qualität. Der Kunststoff ist so dünnwandig, dass man ihn ohne Probleme eindrücken und knicken kann. Ich werde den Schlauch meines alten Ryobi-Kompressors an dieses Gerät anschließen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. April 2017
verwende den kompressor eigentlich nur zum aufpumpen meiner autoreifen,da die tankstellensäulen meist defekt oder besetzt sind. dafür ist er durchaus brauchbar. ursprünglich hatte ich auch an eine verwendung zum ausblasen(pkw innenraum,holzspäne usw.) gedacht,dazu ist er aber zu schwach. für bastler oder zum pc ausblasen dürfte es aber reichen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Juli 2017
Ich suchte ein Kompressor, der flexibel und per Akku nutzbar ist.
Das Gerät erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen, ein Luftbett hat der Kompressor schnell aufgeblasen, meine Fahrradreifen sowie ein Autoreifen, hat er tadellos mit Luft gefüllt.
Ich habe ihn sogar mit zum Strand genommen, dank Akku, und habe dort eine riesige Luftmatratze aufgeblasen, der Neidfaktor der Anderen wuchs immer mehr ;-)
Klasse ist die automatische Druckeinstellung, auswählen wieviel Bar bzw. Psi auf den Reifen sollen und der Kompressor stoppt sofort nach erreichen des vorher eingestellten Druck, das ist schon Klasse, ob der Druck auch stimmt, kann ich nicht beurteilen, ich gehe aber davon aus, die Räder waren alle genau richtig.

Ich kann den kleinen Ryobi R18l-0 empfehlen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juni 2017
Also der Kompressor macht genau was er soll. Er ist für kleine sachen geeignett. Also Fahrrad Reifen und Solche dinge schaft er ohne probleme. etwas laut aber das geht mit der zeit.

einstellung sind einfach und ohne probleme zu erledigen. er hört sogar auf wenn er den druck erreicht hat sehr genial.

also top kaufen, für den preis genial.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2017
Eigentlich ein gutes Konzept von Ryobi - man verwendet einen Akku, vielleicht noch einen zweiten zum Wechseln während der erste lädt, kann mit nur einem Akkutyp eine große Auswahl verschiedener Geräte betreiben. Habe eine Akku-Lampe, eine Fuchsschwanzsäge, 2 Rasentrimmer und einen Hochentaster von Ryobi, alle meiner Meinung nach zwischen 4 und 5 Sternen von der Qualität her. Aber dieser Kompressor kann nicht mithalten. Er ist laut und laaaaangsam... das wäre ja noch nicht soo schlimm, man kann ja den den Abschaltdruck einstellen, einschalten, weg rennen, Kaffee trinken gehen und wieder kommen. Für vier kleine Autoreifen aufzupumpen reicht ein 4Ah Akku gerade so. Für 2 große Traktorreifen auch. Dabei wird der Kompressor aber bedenklich warm. Aber der Abschuß: Elektronikfehler nach nur 9 Monaten: Nachdem ich den gewünschten Druck eingestellt habe und den "ein"-Schalter für den Kompressor betätigt habe, müsste der Kompressormotor loslaufen - er macht aber keinen Mucks mehr - Einsendung.

@Ryobi: Geplante Obsolesenz geht anders: Erst nach 2 Jahren und einem Monat kaputt gehen lassen! Nicht schon nach 9 Monaten, sonst müsst ihr's selber zahlen... wobei... ist vielleicht gar nicht schlecht, dann seid ihr vielleicht motiviert, den Kompressor ein bissl robuster und langlebiger neu zu entwerfen, dann bliebe ich euch auch weiterhin treu :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Dezember 2017
Sowas sollte jeder haben, das Teil ist sowas von vielfältig und Leistungsstark, das ist einfach Wahnsinn.
8 Autoreifen , 4 Fahrradreifen und ein Gästebett hintereinander aufgepumt. Kein Problem und alles super schnell.
Mittlerweile konnte auch die Luftabsaugung ausprobiert. Auch hier totale Begeisterung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2016
Man, wer hätte gedacht dass das Ding wirklich so gut funktioniert. Einen gescheiten Kompressor mit Akkubetrieb zu finden ist nicht gerade leicht.

Ich hatte früher den alten Bosch 14,4 aber da sind die jetzt die Akkus leider defekt. Der hier hat aber viel mehr Leistung und er ist bequemer zum Nutzen.

10 Fahrräder nacheinander aufpumpen? Kein Problem. 120 PSI in einem Rennrad? Kein Problem. 22PSI in das Fully? Kein Problem.

Der einzige Nachteil ist dass das Ding eigentlich viel zu groß ist. Könnte, wenn man es sich genau anguckt, wirklich etwas kompakter sein.

Die Anschlüsse sind auch nicht gerade so genial. Die Schläuche sind etwas eine Schwachstelle... Ich habe einfach die Anschlussadapter von meiner Bosch Pumpe reingehängt und damit ist es dann genial.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 40 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)