Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Der Ruul-Konflikt 3: In dunkelster Stunde von [Burban, Stefan]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Der Ruul-Konflikt 3: In dunkelster Stunde Kindle Edition

4.2 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 318 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von 3,95 € hinzu.
Verfügbar

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Invasion hat begonnen. Die ruulanische Armada fegt wie eine unaufhaltsame Naturgewalt durch die Milchstraße und zerstört alles, was sich ihr in den Weg stellt. Die Koalition aus Menschen und Til-Nara steht dem Ausmaß der Gewalt nahezu hilflos gegenüber und ihre Streitkräfte werden bei mehreren Gelegenheiten vernichtend geschlagen. Innerhalb kürzester Zeit degeneriert der Krieg zu einer Abfolge verzweifelter Rückzugsgefechte.
Und in dieser dunkelsten aller Stunden, ruhen die Hoffnungen der Menschheit auf den Schultern eines verurteilten Mörders ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1075 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 318 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: Atlantis Verlag Guido Latz (15. Juni 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008C3VVIM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #46.318 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
von hoffentlich noch vielen weiteren. Es macht Spaß das Buch zu lesen. Die Schlachten sind detailliert beschrieben, man merkt das der Autor versucht einem diese nahe zu bringen. Die Schlacht auf Fortress hat mir sehr gut gefallen. Zum Teil aus der Sicht eines Infanteristen, was sehr Interessant war. Kann das Buch nur weiterempfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Zusammengefasst: Die Reihe wird stimmig fortgesetzt, bei der man auch in diesem Buch ab der ersten Seite voll im Geschehen ist.
Wer die anderen Teile kennt weiss, was ihn erwartet. Ein SF-Aktionfeuerwerk vom feinsten. Hohe Literatur findet man in diesem Werk nicht, erwartet man aber auch nicht. Für mich ein gutes Buch für den Baggersee oder zum Chillen.

Story: Die Ruul starten eine Großoffensive, nicht nur auf die Menschen, sondern scheinbar auf den gesamten Bekannten Raumsektor. Zahlreiche Kollonien fallen unter dem ersten Ansturm und die Menschen sind mit der Situation restlos überfordert. Aufgrund mangelnder Alternativen wird alles auf eine Karte gesetzt.

Kritik: Das Einzige was unstimmig ist ist, dass die Ruul eine Nomadenrasse sein sollen, jedoch scheinbar die militärische&wirtschaftliche Macht besitzen, nicht nur eine sondern zahlreiche Rassen in einen Vernichtungskrieg zu stürzen. Zudem wird angedeutet, dass die Ruul bereits auf eine lange Reihe von Eroberungsfeldzügen zurück blicken. An sich ist dies nur stimmig, wenn die Ruul bereits weite Teile eines bis dahin noch unbekannten Raums besetzt halten. Ich hoffe der Autor bekommt hier in den nächsten Romanen noch die Kurve um diese Unsimmigkeit zu beseitigen.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Es handelt sich bei dem Buch um keine hohe Literatur. Es ließt sich jedoch flüssig. Die einfache Schreibweise des Autors zwingt mich jedoch auch zur Aufgabe nach Band 3. Die Darstellung der Figuren ist mir zu oberflächlich und nicht nachvollziehbar. So kommt es vor, dass gerade ein Mitglied des Kommandotrupps vor den Augen der anderen von einem Kaitar getötet wurde und in der Kampfpause direkt danach die Teammitglieder "glücklich", mit "seligem Lächeln" oder "genüsslich" Schokoriegel essen. Die Figuren behalten nicht ihre inneren Beweggründe (z. B. Flucht oder Verrat) sondern geben diese ohne weitere Begründung auf und ordnen sich als Patrioten ein. Hier fehlen Kenntnisse zu menschlichen Verhaltensweisen. Meines Erachtens hat der Autor auch keine Ahnung vom Militär, ansonsten weiß ich zum Beispiel nicht, warum man auf einem Schiff mit Ausserirdischen, die eine andere Sprache sprechen, eine Parole ausgeben muss. Störend empfinde ich weiterhin die Unkenntnis des Autors bezüglich der Bewegung von Objekten im Weltraum und den Entfernungen, die es da zurückzulegen gilt. Es scheint, der Autor nimmt Kenntnisse aus der Seekriegsführung und überträgt diese eins zu eins in den Weltraum. Er arbeitet nicht mit Werten wie Beschleunigung und Verzögerung sondern es gibt nur "volle kraft voraus" (in Teil 2). Auch scheint er nicht zu wissen, dass im Weltall beschleunigte Objekte ihre Geschwindigkeit behalten und sich gleichzeitig drehen können ohne Geschwindigkeit zu verlieren oder die Richtung zu ändern. Getroffene Schiffe brechen regelmäßig aus der Formation aus, als würde niemand mehr das Schiff auf Kurs halten und behalten gerade nicht als Wrack Richtung und Geschwindigkeit bei.Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Mit In dunkelster Stunde liegt der inzwischen 3. Band der Serie vor und das Warten hat sich wirklich gelohnt.
Die Handlung setzt unmittelbar nach Nahende Finsternis an.
Die Ruul konnten ihre Invasionsvorbereitungen erfolgreich abschließen und fallen mit einer riesigen Flotte über die Galaxis her. Etliche Kolonien fallen bereits während des ersten Angriffs und die Menschen erleiden schreckliche Verluste, was sie zum Rückzug zwingt. Schon bald sind sämtliche Ressourcen am Limit angelangt und man entwickelt einen waghalsigen (oder verzweifelten?) Plan, indem man ein ganz besonderes Einsatzkommando auf eine selbstmörderische Mission schickt.
Soviel zur Handlung.
Bereits mit dem ersten Kapitel taucht man in das Buch und die Handlung ein und ist praktisch von der ersten Sekunde an mitten drin. Der Autor versteht es wie kein zweiter, den Leser ans Buch zu fesseln. Dabei überzeugt er nicht nur mit einem Spannungsbogen auf hohem Niveau, sondern auch mit Figuren der ganz besonderen Art. Zu den Charakteren will ich mal gar nicht soooo viel sagen, da ich sonst zu viel der Handlung Preis geben müsste.
Die Schlachten sind wieder mal das absolute Highlight des Romans. In Düstere Vorzeichen standen Raumschlachten im Vordergrund, in Nahende Finsternis die Bodenschlachten. Bei In dunkelster Stunde ist die Mischung diesmal sehr ausgewogen und der Autor verwöhnt seine Fans mit einer großen Bandbreite: Es gibt große und gut inszenierte Raumschlachten (das Schlachtschiff Prince of Wales unter Admiral Hoffer ist wieder mit dabei), es gibt umfangreiche Bodenkämpfe inklusive Bombardements und Artillerieschlägen, Kämpfe in Schützengräben und auch wieder Szenen aus dem Cockpit von Raumjägern, in diesem Fall der neuen Spectre-Jäger.
Auch dieses mal gelingt es dem Autor, seine Leser mit den Soldaten in den Schützengräben oder an Bord der Schiffe mitfiebern zu lassen.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover