Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 27. Juni 2014
Bisher die "Readhead - Series" von Alice Clayton verschlungen und von Wallbanger derart begeistert, wusste ich schnell, dass ich am 2. Band der Cocktail Series nicht vorbei kommen werde. Besonders der Humor ist es, mit dem Alice Clayton in ihren New Aduld Contamporary Romances zu überzeugen weiß. Relativ umblätterfreudig und schnell dem Ende neigend, erging es mir wie auch mit ihren Vorgängerromanen. Ein schönes kurzweiliges Intermezzo!

Kurz zur Story:

Simon und Caroline sind auf ganzer Linie zufrieden. In der Liebe läuft es gut. Im Job ergeben sich neue ungeahnte Möglichkeiten. Wären da nicht die kleinen Problemchen, die sich doch im Laufe einer Beziehung immer wieder einzuschleichen vermögen. Tourt Simon aufgrund seines Fotografenjob's regelmäßig durch die Weltgeschichte, was Caroline hin und wieder ihren nötigen Freiraum verschafft, ändert sich dieses nach einem Klassentreffen schlagartig. Währenddessen übergibt Caroline's Freundin und gleichzeitig Chefin ihr für die Dauer ihrer unbefristeten Hochzeitsreise, die Führung der Firma, inklusive Housesitting. Von Arbeit überhäuft und Simon in Dauerschleife hat Caroline so ihr tun...

Vorab hatte ich schon die Befürchtung, dass es sich mit "Rusty Nailed" um eine weitere "typische" Fortsetzung dieses Genres handeln wird: Ein bisschen gekünsteltes Drama hier und da, es wird geheiratet und der Braten ist auch schon in der Röhre. Man soll mich hier nicht falsch verstehen, aber in den letzten Monaten (oder möge es mir vielleicht nur so vorkommen) verliefen Fortsetzungen meist immer nach dem ähnlichen Schema ab, was ich auf Dauer doch recht Schade und teilweise einfallslos empfand. Erfrischend das Alice Clayton da einen anderen Weg für ihre Hauptprotagonisten gefunden hat. Nicht unbedingt innovativ, aber immerhin (mit ein paar Abstrichen) gut gelungen, wie ich finde.

"Rusty Nailed" setzt direkt nach "Wallbanger" an. Innerhalb des Prologes erleben wir anhand von kurzen Monatssprüngen wie es Caroline und Simon bisher ergangen ist, dabei weiterhin aus Caroline's Ich-Perspektive betrachtend. Ich war relativ schnell in der Story gefangen und fühlte mich in Simon und Caroline's humorvoller Beziehungskiste erneut pudelwohl. Denn der Humor kommt rein verbal und mental weiterhin zum Einsatz und lädt herzlich zum schmunzeln und temporär zum Lachen ein. Wobei "Rusty Nailed" in einzelnen Szenen/der Situationskomik im Gegensatz zu "Wallbanger" nicht mehr ganz so gut punkten kann. Kommt die Story insgesamt doch recht geradlinig daher. Großartige Up&Downs bleiben daher im großen Maße aus. Wer hier also auf reichlich Herzschmerz setzt, könnte enttäuscht werden.

Besonders gefallen hat mir eben, dass die Autorin nicht unnötig versucht konstruierte Dramatik und unnötige Streitereien zwischen den Hauptprotagonisten zu erzeugen. So sind es eher die kleineren Beziehungsprobleme und Meinungsverschiedenheiten, mit denen sich Caroline und Simon in ihrer bisher einjährigen Bindung beschäftigen müssen - von einer bisweiligen Fernbeziehung, die für den einen zu einer plötzlich erdrückenden werden kann, bis hin zu Überarbeitung und kommunikativen Problemen. Das Ganze - wie ich finde - aber sehr gut und nachvollziehbar in Szene gesetzt. Ich fühlte mich gut aufgehoben und nicht Reizüberflutet, wenngleich ein wenig mehr Schwung an manch einer Stelle wünschenswert und der Story etwas mehr Dynamik verschafft hätte.

Weiterhin laufen uns altbekannte Gesichter über den Weg. So ist es wieder Kater Clive, der hier einfach nicht fehlen darf. Wieder einmal ist das
feine Kerlchen mit seinem ganz eigenen Charme einfach nur zum Gernhaben und sorgt für frischen Wind. Auch der Freundeskreis um die Busenfreundinnen und die Kumpels Mimi & Ryan sowie Sophia & Neil kommen nicht zu kurz. So lenkt Alice Clayton den Beziehungsklinsch in eine etwas andere Richtung. Was recht spaßig daherkommt und irgendwie auch gut zur Story passt. Die Erotikszenen erschienen mir auch recht gut und wohl dosiert.

Zusätzlich webt Alice Clayton die Nebenprotagonistin Vivian ein, die die Hauptrolle im dritten Band "Screwdrivered" (Erscheinungstermin 2. Sept. 2014) der Cocktailseries einnehmen wird. Hoffentlich mit einem nicht zu kurz geratenen Wiedersehen mit Caroline & Simon.

Kurz gesagt:

Die Fortsetzung "Rusty Nailed" konnte bei mir nicht zu 100% punkten, wie einst "Wallbanger", weiß aber dennoch ohne viel Schnick-Schnack und ohne unnötige Up & Downs zu überzeugen. Alice Clayton versteht es auch weiterhin eine sexy, humorvolle Story weiter zu führen. Für Fans von "Wallbanger", die mit ein paar Abstrichen leben können, zu empfehlen. Für Alice Clayton Fans ein Muss!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2015
"When you were in a long-distance relationship, of course you made the most of the time you were together. But sometimes, it was the unexpected that really made the difference. The unexpected emotions you were hit with when you saw that face, looked into those eyes, felt those lips. The unexpected reminder of why you fell in love with this person could hit you so powerfully."

Gibt es ein "Und sie lebten glücklich..." nach dem vermeintlichen Happy End? Caroline und Simon sind dabei, genau das herauszufinden. Nachdem sie endlich ihr Happy End gefunden haben (und wieder und wieder), sind sie nun dabei, die Vor- und Nachteile ihrer frischen Beziehung auszuloten. Zuerst scheint alles perfekt: Wann immer es geht, reisen beide dank Simons Job zu den faszinierendsten Orten der Erde, genießen Carolines Backkünste und jede Menge prickelnde Momente zu Zweit. Doch dann bringt ein Ausflug in Simons Vergangenheit beide zum Nachdenken. Können und wollen sie wirklich weiter dieses Jetsetter-Leben führen, in dem gemeinsame Momente doch eher spärlich gesät sind? Oder sind sie wirklich bereit, sesshaft zu werden?

Die perfekte Mischung aus Sexy und Humorvoll - kann es die wirklich geben? Alice Clayton hat mir mit ihrem Wallbanger bewiesen: Ja, das geht. Und wie! Noch nie zuvor hat mich ein Buch so sehr zum Lachen gebracht und gleichzeitig errötend hinter den Seiten sitzen lassen. Nun wurde Carolines und Simons Geschichte fortgesetzt und wenig überraschend war ich wieder sehr begeistert. Auch der zweite Teil um Pink Nightie Girl und ihren Wallbanger hat mich erneut herrlich unterhalten und wartet mit einigen prickelnd-erotischen Szenen auf.

In Rusty Nailed kehrt langsam so etwas wie der Ernst des Lebens ein. Während sich ihre Freunde häuslich einrichten und über Ehe und Kinder nachdenken, sind Caroline und Simon eigentlich ganz glücklich mit ihrer doch recht unkonventionellen Beziehung. Klar, sie sehen sich zwar nicht so oft wie vielleicht gewünscht und ihre Beziehung entspricht auch nicht unbedingt den üblichen Klischees, aber trotzdem sind sie glücklich zusammen. Jedenfalls bis Simon bei einem Schultreffen mit ehemaligen Freunden und alten Wünschen konfrontiert wird, die ihn sein Leben doch infrage stellen lassen. Und Carolines Karriere plötzlich durch die Decke schießt...

Rusty Nailed ist thematisch gesehen etwas ernster als der Vorgänger, enthält aber sonst alle Zutaten, die man schon in Wallbanger kennen- und liebengelernt hat: viel prickelnde Erotik, Carolines geniale Backkünste, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, eine Prise Clive und natürlich jede Menge Humor. Ach ja, dieser göttliche Humor!!! Ich habe wieder etliche Male lachen müssen über Carolines abgedrehte Sprüche, z. B. wenn sie in einen Einrichtungsmarkt geht und dort nach einer Fliesen-Beratung fragt:

“My boyfriend likes to f*** my brains out on our kitchen island. Which tile would you recommend for that?"

Diesmal erfahren wir auch mehr über Simons Vergangenheit, was ich echt spannend fand. Simon hat mein Herz ja schon im ersten Teil für sich gewonnen und konnte mich auch hier wieder voll von sich überzeugen. Obwohl er ja nun nicht mehr der sexy Unbekannte von Nebenan ist, hat er absolut nichts von seiner Faszination verloren, sondern gewinnt eher noch an Schwärm-Faktor dazu und die prickelnde Chemie zwischen Caroline und Simon ist so hoch wie eh und je.

Auch die allesamt sehr unterhaltsamen und liebevollen Nebencharaktere wie Carolines Kater Clive, ihre verrückten Freundinnen Mimi und Sophia oder ihre Chefin spielen natürlich wieder eine große Rolle. Besonders von Simons und Carolines besten Freunden, die sich ja in Wallbanger ebenfalls alle gefunden haben, erfahren wir so einiges. Nur leider kriselt es bei einem der Pärchen ganz gewaltig...

Um es mal auf den Punkt zu bringen: es bleibt weiterhin spannend, humorvoll und erotisch, und wer den Wallbanger geliebt hat, dürfte auch mit seinem Nachfolger mehr als zufrieden sein. Wer also nach prickelnd-erotischem Lesegenuss sucht, der auch die Lachmuskeln nicht verschont, sollte unbedingt zur Cocktail-Reihe von Alice Clayton greifen. Lachflashs und Errötungsgefahr garantiert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken