Facebook Twitter Pinterest
Russian Album ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Russian Album

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 19. November 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 3,07 EUR 3,23
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
28 neu ab EUR 3,07 2 gebraucht ab EUR 3,23

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Russian Album
  • +
  • Chopin
  • +
  • Satie
Gesamtpreis: EUR 30,57
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Tschaikowsky, Glinka, Balakirew, Rachmaninoff
  • Audio CD (19. November 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Rca Red Seal (Sony Music)
  • ASIN: B004D6VCPO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.549 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Natha Valse, Op. 51/4
  2. Valse Sentimentale, Op. 51/6
  3. Souvenir D'une Mazurka In B-Flat Major
  4. The Lark
  5. Le Ruisseau Dans La Foret, Op. 36/15
  6. Au Jardin - Etude In D Flat Major
  7. Barcarolle In A Minor, Op. 93/3
  8. Waltz In E Minor
  9. Waltz In C Major
  10. Waltz In G Major
  11. Waltz In A Flat Major, Op. 38/4
  12. Moments Musicaux, Op. 16/4 In E Minor
  13. Prelude In D Major, Op. 23/4: Andante Cantabile
  14. Prelude In G Minor, Op. 23/5: Alla Marcia
  15. Prelude In G Flat Major, Op. 23/10: Largo
  16. The Musical Snuff Box, Op. 32

Produktbeschreibungen

2009 gelang der Pianistin Olga Scheps mit ihrem ersten Album Chopin ein äußerst erfolgreiches Debüt, für das sie mit dem begehrten Klassik-Preis Echo in der Kategorie "Nachwuchskünstlerin des Jahres 2010" ausgezeichnet wird.
Auf ihrer zweiten CD Russian Album widmet sie sich ganz der romantischen russischen Klavierliteratur und präsentiert charmante Werke von Tschaikowsky:
Natha-Walzer, Sentimentaler Walzer, Glinka: Souvenir d'une Mazurka, Balakirev: Die Lerche, Arensky: Le ruisseau dans la foret, Glinka: Im Garten, Rubinstein: Barcarole in a-moll, Titow: 3 Walzer, Skrjabin: Walzer in A-Dur, Rachmaninow: Moment Musiceaux: Nr. 4, Prélude op. 23: Nr. 4/5/10, Liadov: Die Musikdose.

"Wehmütiger, abschiedsnäher lässt sich dies kaum spielen- und das ganz ohne Kitsch […] ohne Kraftmeierei, sondern mit beinahe liedhafter Zurückhaltung. Insgesamt überzeugt ihr Ansatz, sich primär auf das Versonnene und Diskrete der ausgewählten Musik zu verlegen."
(Fono Forum, 01/2011)

„Ihr sinnliches Spiel verein Innigkeit und Tiefe- wie sie auf ihrem herrlich melancholischen „Russian Album“ mit Werken von Arenski, Balakirew oder Rubinstein eindrucksvoll demonstriert. 4 von 5 Sternen.“
(Stern, 28.10.2010) 

„Die 24-jährige spielt, als bräuchte sie keine Technik - mal zärtlich-tänzerisch, mal voller leidenschaftlicher Energie. Dabei erweist sich die Pianistin wie schon bei ihrem Chopin-Album als Meisterin der Nuancen zwischen heiter und melancholisch.“
(MDR Figaro, 25.10.2010)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
In einigen Rezensionen im Netz ist ja von Fahrstuhlpiano die Rede. Die einzige Erklärung, die mir dazu einfällt ist, dass sich die Rezensenten nicht auf die Musikalität dieser Aufnahme (denn die ist voller Seele) einlassen wollen oder können, weil sie die Brandzeichen ihrer eigenen Piano-Helden niemals los werden oder vergessen können.

Ich bin beileibe nicht der größte Klassikexperte (höre und spiele aber schon länger das Klavier als die Künstlerin, um die es hier geht, leider im Wissen, ähnliches Niveau nie zu erreichen), deshalb möchte ich nur zwei Beispiele mir besonders vertrauter Stücke anführen, um aufzuzeigen zu versuchen, dass es sich, auch unabhängig ihrer Cover-Fotografie, um eine frische, besonders lohnenswerte Aufnahme handelt.

Rachmaninoffs vierter musikalischer Moment in e-Moll, im schönsten Sinne jugendlich unbedarft, wenn nicht zu sagen leichtsinnig, mit Mut, Witz und ganz viel Virtuosität vorgetragen. Bringt man alles vorher gesagte noch in gedanklichen Einklang mit Sehnsucht und Sentimentalität, weiss man, was einen hier erwartet. Unbeschreiblich. 3,5 Minuten, welche den Kauf der CD bereits rechtfertigen.

Rachmaninoffs Prelude in D, Op.23/4, erreicht für mich durch Scheps' Interpretation ungeahnte Tiefe und Bedeutungsschwere, vorgetragen einfühlsam, mit teils unterschwellig versteckter (!) Energie, welche nie völlig ausbricht und so einen Drive bewirkt, der für ein ganz besonders Hörerlebnis sorgt. Nicht so übertrieben wie Richter, nicht so hölzern wie Weissenberg, sondern direkt ins Herz. Danach hatte ich das Gefühl, ein ganz neues Stück gehört zu haben, und war tief bewegt.

Tipp: Nehmen Sie auch Medtner mit (auf Bonus CD), wenn sie können!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit dieser exquisiten Auswahl kleiner Stücke zur russischen Klavierliteratur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts beweist Scheps Mut, denn es handelt sich fast ausschließlich um wenig bekannte bzw. unbekannte Stücke, bei denen durchaus Entdeckungsbedarf besteht.
Anders als bei russischer Romantik am Klavier gewohnt, kommt Scheps ganz ohne Kraftmeierei und Tastengewitter aus. Sie musiziert filigran, alle Klänge fein nuanciert, eine fast liedhafte Zurückhaltung edelt ihr Spiel. Das klingt v.a. bei Rachmaninows g-Moll-Prélude erstaunlich erfrischend. Treffend hat Martin Stadtfeld sie in seiner Laudatio auf den Echo-Klassik-Preis eine Lyrikerin genannt.
In jedem Fall legt Scheps hier ein spannendes Album vor, das so manche (Minia-)Tür zu einigen russischen Raritäten öffnet.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese CD der jungen russischen Pianistin, die seit ihrem sechsten Lebensjahr in Deutschland lebt und in ihrer sehr erfolgreichen Laufbahn in Europa, den USA und Japan bereits konzertierte, besitzt einen hohen Repertoirewert, weil alle "Albumblätter" bis auf die Rachmaninov-Interpretationen nur sehr selten oder gar nicht aufgeführte Klavierwerke von bekannten und weniger bekannten russischen Komponisten enthalten, die fast ausschließlich sich an dem großen Vorbild der Klaviermusik im 19. Jahrhundert, nämlich Chopin, stilistisch orientieren. Darüber hinaus interpretiert diese junge Pianistin das vertrackte Rachmaninov-Prélude op. 23 Nr. 4 so nuancenreich in seinen wunderbaren Klangfarben, daß es immer wieder eine Wonne ist, ihrer außerordentlichen Interpretation zu lauschen. Hat man erst einmal sämtliche von ihr auf dieser CD interpretierte Klavierwerke in gewissen zeitlichen Abständen auf sich wirken lassen, so wird man zu dem Schluß gelangen, daß diese junge Nachwuchspianistin ohne Zweifel das Zeug dazu hat, sich zu einer der meisterhaften Interpreten der Klaviermusik des 19. Jahrhunderts zu entwickeln, zumal sie von einem so namhaften Meisterinterpreten wie Alfred Brendel künstlerisch seit ihrer Jugend betreut wird. Diese CD ist allen Liebhabern der Klaviermusik zu empfehlen, die die wohl durchdachte Leichtigkeit und den Nuancenreichtum, mit denen eine vielversprechende junge Pianistin ihre Interpretationen anspruchsvoller Klavierliteratur präsentiert, zu schätzen wissen. HHB
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich durfte Olga Scheps in Coesfeld im Konzert erleben. Ihr Reichtum an Klangfarben, Ihre Spontanität, ihre inhaltlich in jedem Moment begründete, emotional starke Interpretation, gepaart mit einem bescheidenen Auftreten hat mich überzeugt. Das Publikum dankte zurecht mit stehenden Ovationen. Besonders die Zugaben von Pjotr Iljitsch Tschaikowski waren ein reiner Hörgenuss!
Das "russian album" entführt in eine Epoche der russischen Poesie und wird von Scheps in einer sehr persönlichen und verinnerlichten Art und Weise interpretiert. Eine etwas eigenwillige Zusammenstellung der Werke überrascht durch weniger bekannte Kompositionen. Ich hätte mir persönlich etwas mehr Auswahl an Werken von Pjotr Iljitsch Tschaikowski gewünscht. Ich werde weiterhin die Arbeit dieser interessanten jungen Künstlerin verfolgen und hoffe sie wieder live erleben zu können.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren