Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 0,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Ruhet.Sanft. von [Richter, Andreas]
Anzeige für Kindle-App

Ruhet.Sanft. Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99

Länge: 252 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Starkoch Stefan Timmers droht der Ruin. In seinem neu eröffneten Restaurant, einem reetgedeckten Haus aus dem 18. Jahrhundert, sterben Gäste auf mysteriöse Weise. Stefan und seine Frau Mirja sind verzweifelt.
Als ihnen ein kleines Mädchen wortlos eine Sanduhr überreicht, dämmert es Stefan und Mirja: Etwas stimmt nicht mit dem alten Haus und den Menschen, die einst darin lebten – und es ist ihre Bestimmung, das düstere Kapitel der Vergangenheit zu Ende zu schreiben ... .

»Erinnerungen an "The Sixth Sense" und "The Others".«
Bild am Sonntag

»Ein Thriller, der unaufhaltsam in den Bann zieht.«
Freie Presse

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 577 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 252 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00EXUIPEG
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #47.894 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nun ja, ich habe das "gruselige Buch",die "Freie Presse" schreibt gar:
"Ein Thriller, der unaufhaltsam in den Bann zieht" gelesen.
Für mich war da kaum etwas gruselig. Wenn - dann war es höchstens
unwirklich. War ganz gut zu lesen. Hat mir gar nicht so schlecht gefallen.
Es dient eben der Unterhaltung oder als Bettlektüre.
Ein Rezensionist meinte ob es nach dem letzten Satz noch weiterginge oder nicht.
Für mich ist das Buch nach dem letzten Satz eindeutig beendet.
Weiterempfehlen?: Nicht gerade dringend.
Aber ich würde auch niemand vom Kauf abraten.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Meinungen über dieses Buch gehen auseinander, eigentlich über die ganze Bandbreite von spannend bis langweilig. Ich hatte einen Kriminalroman erwartet, aber es ist eine mysteriöse Geschichte.
Ein Ehepaar kauft sich ein altes Haus, da sich der Sternekoch selbstständig machen will. Nun erlebt das Ehepaar sehr seltsame Dinge, ein kleines Mädchen und eine Sanduhr die es mitbringt, stellen sie vor riesige Probleme. Es ist eigentlich die Hölle dort zu arbeiten. Ich fand die Handlung spannend, obwohl mystische Literatur nicht so meine Lieblingslektüre ist, und ich ja auf einen Thriller eingestellt war. Die Handlung hat einige Längen in den Dialogen, in denen Mirja oft eine richtige Nervensäge ist. Man kann Steffen schon verstehen, wenn er keine Lust mehr hat nach der anstrengenden Arbeit noch lange Gespräche mit ihr zu führen. Trotzdem versuchen sie ihre Ehe zu retten und das Rätsel um die Vorkommnisse zu ergründen.
Die paar Rechtschreibfehler, die in Rezessionen beanstandet wurden stören mich nicht so, wie das Wort Scheiße (zu oft benutzt) ohne das der Schriftsteller nicht auszukommen scheint. Vielleicht sollte er mal den Thesaurus benutzen. Das ein beginnender Schriftsteller, der alle Unkosten noch selbst tragen muss, sich keinen Lektor leisten kann ist schon klar, aber ein wenig mehr Anstrengung bei der Wortwahl könnte nicht schaden!!!
Ich vergebe 3 Sterne ohne das wunderbare Wort wären es 4 geworden. Sorry Andreas Richter, aber ich werde mir wieder ein Buch von Ihnen kaufen und wünsche Ihnen viel Erfolg für die Zukunft.
Renate rena
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von hagazussa am 16. November 2013
Format: Kindle Edition
Also ich kann mich den enthusiastischen Rezis nicht anschließen.
Insbesondere finde ich nicht, dass der "Stiel" des Autors (so ein Vorrezensent) gut ist, im Gegenteil.

Allein das erste Kapitel -das nach dem Prolog - ist für mich ein langes Beispiel dafür, wie man nicht schreiben sollte.
Auf etlichen Seiten führt der Autor seine Protagonisten ein.
Es bleibt einem nichts erspart: zunächst unterhält sich das Ehepaar miteinander.
Und erzählt einander viele Dinge; das geht dann seitenweise so: "Ja, wir haben uns ja dieses Haus gekauft, bla bla, und du hast mir dafür ja x EUR geliehen, und du bist ja der Chefkoch im Dingsbums-Restaurant bla bla" usw. usf.
So geht es in einer Tour, natürlich nicht wortwörtlich.
Die Ehepartner reden druckreif.
So führt man keine Charaktere ein.
Menschen reden nicht so! Man erzählt sich nicht längst Bekanntes.
Es braucht auch gar nicht diese Informationattacke.
Warum muss ich das alles wissen als Leser?
Und falls doch: wieso so ungeschickt vermittelt bekommen?
Schonmal ein gutes Buch gelesen, das sich solcher Mittel bedient?
Nach der sehr realistischen und lebensnahen Unterhaltung folgt dann der nächste Info-Overkill.
Da der Autor wohl selber gemerkt hat, dass es so nicht weitergeht, lässt er das Paar nun zur Tanke fahren.
Frau kauft im Shop Sekt, Mann denkt.
Und zwar seitenweise im Stil eines Lebenslaufes.
Danach wissen wir sogar, wann und wo sich das Paar erstmalig getroffen hat und wer welcheAusbildung absolviert hat.

Wer will das wissen? Alles sehr hölzern und laaaangweilig.
Sowas kann ich mir jedenfalls nicht antun.
Keine Empfehlung!
2 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch hat mich gefesselt, es macht neugierig auf das nächste, was kommen wird. Eine tolle Geschichte, die sich gut lesen lässt. Mir hat sie gefallen. Ich hätte noch gerne erfahren, wie das Mädchen unter den Baum kam und was es sich mit den geheimnisvollen Männern auf sich hat. Darum nur 4 Sterne.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Stimmenbruch und Kleberstoff??? Es wimmelte nur so von Rechtschreib- und grammatischen Fehlern, außerdem fehlten Wörter und jede Menge Buchstaben. Da muss jemand noch viel lernen! So macht das Lesen keinen Spaß, Der Inhalt des Buches wird fast zur Nebensache. Gut, dass es nur 0,99 € kostet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Tolle Idee, insgesamt klasse umgesetzt. Die Protagonisten werden aus ihrer Alltäglichkeit und ihren Träumen herausgerissen, sie müssen sich in der für sie neu öffnenden Wirklichkeit zurecht finden. Dabei stehen ihnen Konflikte im Wege, die sie mehr und mehr trennen und drohen, das Ziel aus den Augen zu verlieren. Welches düstere Geheimnis birgt das Haus? Wer ist das geheimnisvolle Mädchen und welche Rolle spielt die Sanduhr? Was machen die Geschehnisse mit ihnen?

Die Geschichte ist spannend und schnell erzählt - etwas zu schnell vielleicht, denn das Ende wirkt etwas abrupt. Hier bricht der behutsam aufgebaute Spannungsbogen der Geschichte leicht weg. Der "halboffene" letzte Absatz hingegen lässt Platz für Spekulationen: Vorbei oder nicht vorbei?

Ich war hin- und hergerissen zwischen der Höchstnote und einem Stern Abzug. Am liebsten wäre 4,5 gewesen, aber das geht leider nicht. Im Zweifel also für den Angeklagten und damit 5 Punkte, Ein spannender Thriller mit leichten Mystery-Zutaten, der Lust auf mehr macht. Auf seiner Website hat der Autor in 2014 einen neuen Roman angekündigt. Hoffentlich hält er Wort.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover