Facebook Twitter Pinterest
EUR 9,70 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von Music-CD-Connect-recordStore_Germany
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: goodtasterecords
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: all-my-music-rheingau
In den Einkaufswagen
EUR 14,10
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: LES GALETTES ARGENTEES
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,29

Ruby Blue

4.4 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,70
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. Juni 2005
EUR 9,70
EUR 9,70 EUR 0,20
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Music-CD-Connect-recordStore_Germany. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 9,70 19 gebraucht ab EUR 0,20

Hinweise und Aktionen


Róisín Murphy-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Ruby Blue
  • +
  • Hairless Toys
  • +
  • Overpowered
Gesamtpreis: EUR 37,17
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Echo (rough trade)
  • ASIN: B0009I477U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 129.918 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
0:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Solo-Album der MOLOKO-Sängerin, produziert von MATTHEW HERBERT! „Ruby Blue“ ist frischer, einfallsreicher und letztlich großartiger als alles andere, dem ROISIN bisher ihren Stempel aufdrückte – selbst gemessen an den hohen Standards, die sie während ihrer chamäleon-artigen Karriere mit MOLOKO setzte. In den 12 Songs von „Ruby Blue“ gehen ROISIN und Partner/Produzent MATTHEW HERBERT auf musikalische Entdeckungsreisen, spontan durch Stimmungen angetrieben. Wird man an einem Punkt an die vielschichtigen Harmonien der Andrew Sisters erinnert, so kommen einem an anderer Stelle Gedanken an die Elefantenparade aus dem Dschungelbuch. Eine andere Facette des Albums erweckt Assoziationen an eine alte Dampfmaschine, die langsam schnaufend, aber sehr kraftvoll in Fahrt kommt. Nicht zwingend die gewöhnliche Pop-Empfehlung, aber ein glückliches Ergebnis, wie auch Erlebnis, für uns Hörer! Auf „Ruby Blue“ begibt sich ROISINs Stimme auf Wanderungen zwischen Anmut, knurriger Energie und herzzereissender Weichheit, immer in perfekter Symbiose mit dem Song. Häufig gibt es auch mehrere Roisins, die in Kreisen um den Kopf des Hörers ziehen. Manchmal flüstert sie ihm auch nur zärtlich ins Ohr. Klanglich ist „Ruby Blue“ einer der besten Trips, die man sich (nicht) vorstellen kann. Die Stimmungen und Atmosphäre, die einen beim Hören von „Ruby Blue“ überkommen, mögen nicht im normalen Kontext eines Pop Albums stehen (wirklich erstaunlich, wie oft man aus Szenen von Comic Filmen denken mag – den Jazz Keller der Aristocats, die frühe Betty Boob, Jessica Rabbit oder aber auch, nicht mit den Comic Figuren zu verwechseln, Eartha Kitt, Josephine Baker oder die Westside Story), dennoch handelt es sich beileibe nicht um ein experimentelles Album, sondern schlicht und ergreifend um ein experimentelles Pop-Album.

Amazon.de

Ruby Blue ist viel mehr als das Solo-Debüt von Róisin Murphy, denn in einem Atemzug muss auch Matthew Herbert als kongenialer Partner genannt werden. Dass sich die irischstämmige Sängerin und natürlich eine Hälfte von Moloko und der verschrobene Londoner Unikat-Sample-Maniac und House-Weltmeister zu einer Großproduktion wie Ruby Blue trafen, kommt nicht unbedingt überraschend. Schon immer hat Herbert Tracks („Fun 4 Me“, „Sing It Back“) der Dance-TripHop-Rock-Formation Moloko bearbeitet. Die Frau mit der sehr so fabelhaften wie auffälligen Stimme und der arbeitswütige Exzentriker konnten also schon immer ganz gut miteinander, und doch erweist sich die Zusammenarbeit der beiden als weitaus fruchtbarer als vermutet. Herbert treibt die Gesangsstimme von Róisin Murphy in so nie gehörte Lagen, fügt sie in Klangspektren ein, in die sie sich alleine vielleicht nie getraut hätte. Das hochklassige Album Ruby Blue deutet ein immense musikalische Umorientierung in Murphys Leben an, Herbert dagegen bewegt sich „nur“ souverän und stilsicher innerhalb seines Terrains. Einmal mehr versteht sich der Londoner versiert darauf, Jazz, Big-Band-Sounds, House-Beats, bizarre Geräusche und unzählige Sample-Schnipsel zu verschneiden. Während Róison Murphy sich von den großen Tanzflächen verabschiedet, ist Herbert endlich ein bisschen im Pop angekommen. --Sven Niechziol

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Was soll man sagen? Als Moloko-Fan hat man sicher Probleme sich mit Mrs. Murphy's Soloplatte anzufreunden. Verloren scheint die Leichtigkeit mit der Sie einem oft zum Tanzen gebracht hat. Es wird ernst, es ist zeitweise sperrig und anstrengend. Oft werden die Soundspielerein von Matthew Herbert zur Belastung, stören zu viele Songideen den Gesamteindruck, kleistern die Stimme von Roisin unnötig zu. Gut produziert ist sie auf jeden Fall und immer wieder blitzen verspielte Kleinode auf, die in dieser Form sicher mit Moloko nicht möglich gewesen wären. Wer aber ein Herz für den Jazz hat wird diese Platte trotzdem lieben, manchmal muss man sich auch mit Musik auseinandersetzen um sie zu geniessen.
Anspieltips: Sow into you, Leaving the City, Night of the dancing flame
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Roisin Murphy, die außergewöhnliche Sängerin der alles andere als gewöhnlichen Gruppe Moloko hat sich mit Matthew Herbert zusammengetan.
Dessen Musik ist höchst artifiziell, aber nie nur kopflastig. Liebevoll schraubt er elektronische Klänge mit akustischen zusammen (vorzugsweise Bläser) und schafft so einen Untergrund, auf dem sich Roisins Stimme mit berückenden Melodien bewegen kann.
Dabei schaffen die beiden einen bemerkenswerten Spagat: Einerseits Musik, die verlangt, genau hinzuhören, dabei aber nie anstrengend wird, denn aus dem Klangmosaik schimmern immer wieder Passagen mit Ohrwurmqualität durch (aber nie billig!), und die sorgfältig konstruierten Beats ziehen einen nach mindestens einer Minute in den Bann. Und das Schönste: kein Stück klingt wie das andere!

Meine Tipps:
1. Leaving The City (schön vertrackt, sogar mit Hackbrett!)
4. Through Time (Ein Refrain zum Niederknien mit wunderbarem Rhodes-Motiv im Hinter-/Untergrnd)
9. Ruby Blue (Die "Rock"-Nummer der Platte)
12. The Closing of the doors (Wunderschöne Ballade, fast ohne Elektronik)
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für mich ein großartiges Album. Ich bin mit Moloko nie so richtig warm geworden. Von der Soloscheibe bin ich restlos begeistert. Es zirpet und rasselt, schräg aber immer im Groove und nie zum Selbstzweck. Spannende Spiele zwischen Background und Sängerin, wie z.B. in Ramalama - flash back, boing boing! Das sagt doch Alles! Ein CD die jedem hören mehr Spaß macht. Es ist schier unglaublich was Roisin so alles rüberbringt. Mal ist sie Bonny und man wartet auf Clyde, dann ist Ella oder Blondie. Sicher sind viele elektronische Instrumente zu hören, bzw. werden Instrumente imitiert, aber deshalb möchte ich die CD nicht als „Elektronik" einstufen. Dazu ist sie einfach viel zu musikalisch. Diese CD ist nicht mit „sing it back" oder ähnlichen Songs von Moloko zu vergleichen. Es dauert vielleicht auch drei, vier Runden, bis sich man sich auf die Musik eingestellt hat, aber dann kann man die Scheibe beruhigt einige Tage im Player rotieren lassen.
Für mich eine der besten Platte in 2005. Derzeit erscheint mir einfach zu viel schweres Zeug, dass häufig auch noch auf so einer Brit-Pop Retrowelle läuft. Auf „Ruby Blue" macht Musik Spaß, ist neu ohne einem Trend zu folgen. So soll es sein. Mal sehen, was die Gute in den kommenden Jahren von sicht gibt!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Man geht im Geschäft durch die Gänge.
Hie und da ein paar CDs aufgestapelt.
Man bleibt stehen, guckt und ne CD fällt einem ins Auge:
Roisin Murphy; Ruby Blue... hmm
Hat die nicht mal so einen Hit gehabt oder so???
Die CD wird mitgenommen und angehört.
Etwas schräg aber durchaus musikalisch, denkt man dann.
Man geht zur Kasse und zahlt - STOP!
Ab diesem Zeitpunkt unterschreibt man die Leibeigenen-Verfügung für dieses Album! Sobald du es gekauft hast, bist du gefangen!
Zu spät. Jetzt musst du dir dieses Album Tag und Nacht anhören, nervst deine Freunde damit und bist total aufgewühlt.
Du findest es klasse, mal was anderes, gewagt und trotzdem stilsicher.
Aber sag nicht ich hätte dich nicht gewarnt:
You better stop! and think! Look what you do oh ruby...
Mit Grüßen aus der Gefangenschaft,
5 Punkte.
PS: Ramalama Bang Bang!!
2 Kommentare 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als ich hörte das Roisin Murphy eine Solo Patte rausbringt war ich hellauf begeistert und meine Erwartungen
waren als Moloko Liebhaber dementsprechend hoch.
Nach dem ersten mal hören gingen mir die Songs nicht gleich ins Ohr.
Ich war etwas enttäuscht, die Sounds waren einfach zu bizarr und passten nicht immer zu Roisin Murphys Stimme.
Als ich mich dann aber langsam an Matthew Herberts Style gewöhnt hatte,
machte es Spaß die Songs zu erleben und die Harmonie zwischen Roisin und Matthew zu entdecken.
Roisin Murphy hat sich auf diesem Album gesanglich gesehen weiterentwickelt.
Auf noch keinem anderen Album zuvor habe ich ihre Stimme als so intensiv und vielseitig empfunden.
Sehr gut gelungen finde ich:
„Sow Into You" - Dieser Song erinnert mich an alte Moloko Zeiten
„Dear Diary" - Niemand kann schöner Tagebuch schreiben
„The Closing Of The Door" - Ein Horn, Ein Piano und natürlich Roisin Murphys Stimme, mehr brauch ein superschöner melancholischer Song nicht
Als einzigen Schwachpunkt möchte ich Track 11 („Prelude To Love In The Making") erwähnen.
Denn dieser Song findet auf dem Album irgendwie nicht statt.
Laut des Booklet müsste Roisin eigentlich einen 8strophigen Text singen. Tut sie aber nicht. Absicht? Produktionsfehler?
Fazit: Nach dem man das Eis durchbrochen hat, kann man sehr viel entdecken und die Platte bleibt lange interessant.
Die Songs sind keine kommerzielle Massenmusik, denn sie haben ihren eigenen originellen schrägen Style.
Das Album läuft keinen Trends hinterher, sondern setzt sich durch seine künstlerischen Sounds
von Matthew Herbert und einer faszinierenden Roisin Murphy durch.
Moloko Fans die wissen wollen wohin sich Roisin Murphy entwickelt hat sollten sich diese CD kaufen.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden