Facebook Twitter Pinterest
Rubinstein Plays Brahms-S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Rubinstein Plays Brahms-Sony Classical Masters Box-Set

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 5. November 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 21,99
EUR 12,26 EUR 19,89
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
44 neu ab EUR 12,26 2 gebraucht ab EUR 19,89

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rubinstein Plays Brahms-Sony Classical Masters
  • +
  • Rubinstein Plays Chopin-Sony Classical Masters
Gesamtpreis: EUR 43,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johannes Brahms
  • Audio CD (5. November 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 9
  • Format: Box-Set
  • Label: Rca Red Seal (Sony Music)
  • ASIN: B0042U2HN2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 125.723 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. 1. Maestoso - Poco più modeato
  2. 2. Adagio
  3. 3. Rondo: Allegro non troppo
  4. Nr. 2: Capriccio h-moll
  5. Nr. 6: Intermezzo es-moll
  6. Rhapsodie h-moll op. 79 Nr. 1

Disk: 2

  1. 1. Allegro non troppo
  2. 2. Allegro appassionato
  3. 3. Andante
  4. 4. Allegretto grazioso
  5. Nr. 2: b-moll
  6. Nr. 5: Intermezzo e-moll
  7. Rhapsodie g-moll op. 79 Nr. 2

Disk: 3

  1. 1. Allegro maestoso
  2. 2. Andante - Andante espressivo
  3. 3. Scherzo: Allegro energico - Trio
  4. 4. Intermezzo: Andante molto
  5. 5. Finale: Allegro moderato ma rubato
  6. Nr. 6: Intermezzo E-Dur
  7. Nr. 5: Romanze F-Dur
  8. Nr. 1 d-moll: Andante
  9. Nr. 2 D-Dur: Andante
  10. Nr. 3 h-moll: Intermezzo (Allegro)
  11. Nr. 4 H-Dur: Andante con moto

Disk: 4

  1. 1. Vivace ma non troppo
  2. 2. Adagio
  3. 3. Allegro molto moderato
  4. 1. Allegro amabile
  5. 2. Andant tranquillo - Vivace
  6. 3. Allegretto grazioso (quasi andante)
  7. 1. Allegro
  8. 2. Adagio
  9. 3. Un poco presto e con sentimento
  10. 4. Presto agitato

Disk: 5

  1. 1. Allegro non troppo
  2. 2. Allegretto quasi menuetto - Trio
  3. 3. Allegro
  4. 1. Allegro vivace
  5. 2. Adagio affetuoso
  6. 3. Allegro passionato - Trio
  7. 4. Allegro molto

Disk: 6

  1. 1. Allegro con brio
  2. 2. Scherzo: Allegro molto - Trio: Meno allegro
  3. 3. Adagio
  4. 4. Finale: Allegro
  5. 1. Allegro
  6. 2. Andante con moto
  7. 3. Scherzo: Presto - Trio: Poco meno presto
  8. 4. Finale: Allegro giocoso

Disk: 7

  1. 1. Allegro energico
  2. 2. Presto non assai
  3. 3. Andante grazioso
  4. 4. Allegro molto
  5. 1. Allegro non troppo
  6. 2. Andante, un poco adagio
  7. 3. Scherzo: Allegro - Trio
  8. 4. Finale: Poco sostenuto - Allegro non troppo

Disk: 8

  1. 1. Allegro
  2. 2. Intermezzo: Allegro, ma non troppo - Trio: Animato
  3. 3. Andante con moto - Animato
  4. 4. Rondo alla zingarese: Presto
  5. 1. Allegro non troppo
  6. 2. Scherzo: Allegro
  7. 3. Andante
  8. 4. Finale: Allegro comodo

Disk: 9

  1. 1. Allegro non troppo
  2. 2. Poco adagio
  3. 3. Scherzo: Poco allegro - Trio
  4. 4. Finale: Allegro


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Rubinstein kam als Zehnjähriger nach Berlin,in Kontakt zu Joseph Joachim.Damit hat er sehr frühzeitig einen Kontakt mit der Musik von Brahms bekommen können, der ihm viel vom Geist dieses Komponisten vermittelte.

Rubinstein hat die Musik von Brahms immer geliebt, immer wieder aufgeführt, bis in höchste Alter. Mit fast neunzig Jahren das erste Klavierkonzert spielen, ist schon eine unglaubliche Leistung.

Die Aufnahmen der Konzerte sind älter ( gottlob).Mit zwei verschiedenen Dirigenten, weil sich Rubinstein 1956 mit Fritz Reiner überworfen hatte. Die Konzerte zeigen den Stil, mit dem sich Rubinstein Brahms nähert. Amerikanische Kollegen bezeichnen ihn als beardless Brahms. Nicht schwer, eher durchsichtig,mehr Poet als vollgriffig-massiger Norddeutscher. Es gibt sicher andere Aufnahmen beider Konzerte, die noch überzeugender sind, Gelber bei Nr. 1, Zimerman bei Nr. 2, aber diese beiden Aufnahmen gehören dennoch zu den nach Jahrzehnten hörenswerten.

Die Klaviersolomusik von Brahms hat Rubinstein nicht komplett eingespielt, aber die Beispiele, die hier versammelt sind, zeigen ihn wieder als einen Spieler, der mehr der "Farbe" und der Durchsichtigkeit verpflichtet ist, als dem brillianten Zugriff.Besonders eindrucksvoll die späten Stücke op. 116,118.

Rubinstein war zeitlebens ein begeisterter Kammermusiker. Er hat viel Kammermusik von Brahms aufgenommen und diese Aufnahmen gehören nach wie vor zum besten, was es auf dem Markt gibt. Den fabelhaften Szeryng, den Rubinstein animiert hat, wieder in die internationale Konzertscene einzutauchen, hatte er als Partner für die Violinsonaten-herrlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich kann der enorm kenntnisreichen ( und sicher kenntnisreicheren als ich ) Beschreibung meines Vorredners nicht viel hinzu fügen. Dies ist eine sehr schöne Box. Mir gefällt die hier versammelte Solomusik ( Rubinstein hat hier durchaus nicht alles eingespielt) besser als was ich von Katchens Gesamteinspielung kenne. Gerade aus den Solostücken wird vielleicht deutlicher, was für ein Brahmsbild Rubinstein hat. Und es ist und das finde ich durchaus angenehm, nicht der Brahms als Klischee des kühl nebeligen Norddeutschen. Rubinstein findet Schwung, Verve und Leidenschaft in dieser Musik. Und ich möchte Brahms so hören und mag keinen "versteinerten" Brahms. Auch die Kammermusik ist sehr gut, auch wenn ich in dem einen oder anderen Fall etwas anderes lieber höre.

Es geht aber vielleicht auch nicht immer darum, ob andere etwas noch besseres eingespielt haben. Diese Box ist eine Dokumentation wirklich großartigen Brahmsspiels und man muß Künstler nicht immer gegeneinander ausspielen. Bevor ich diese Box kaufte, schätzte ich Rubinstein schon als großartigen Chopininterpreten und diese Box hat mich nun ebenfalls begeistert. Dies liegt sicher auch an den teilweise auch sehr bekannten anderen Solisten, die diese Box zu bieten hat.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der amerikanische Pianist mit polnischen Wurzeln wuchs als jüdisches Wunderkind auf, das seine pianistische Ausbildung v. a. in Deutschland erfuhr. Sein erstes wichtiges Konzert leitete Joseph Joachim, der Freund von Brahms. Wenn auch Rubinstein noch mehr als DER Chopin-Interpret geschätzt wurde, war doch seine Liebe zu Brahms fast ebenso groß.
Hier gibt es seine wichtigsten Stereo-Studioaufnahmen mit Brahms' Werken auf 9 CD's. Das 1. Klavierkonzert mit Reiner (1954) überzeugt ebenso wie das wundervoll ausbalanzierte 2. mit Krips (1958; das 2. gibt es auch von 1960 live in Polen - schneller, aber deutlich weniger differenziert -, sowie in Mono 1951 mit Munch auf ähnlichem Niveau wie 1958). - Einzelne schön interpretierte Klavierwerke vervollständigen die ersten 3 CD's. Leider aber fehlen die 5 schönen Intermezzi in Mono von 1953 (in Rubinstein Collection, Vol. 64: All Brahms: Sonatas Nos. 1 & 2 for Cello and Piano; 5 Intermezzi hinter den Cellosonaten, hinter die sie auch hier locker gepasst hätten!).
6 CD's mit Kammermusik zeigen das kultivierte Zusammenspiel mit Szeryng, Piatigorsky, Fournier und dem Guarneri-Quartett - immer auf höchstem Niveau. Glenn Gould schwärmte vom Klavierquintett, während Rubinstein ihm noch mehr die klangsatten Klavierquartette empfahl. - Das 3. erhielt übrigens Aufnahme in die Diskothek von Diapason d'Or auf 12 CD's der besten Brahms-Kammermusik
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren