Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Der Rosinenkönig: oder Vo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cd-dvd-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand 1-2 Tage. sauber und stabil erhalten
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Rosinenkönig: oder Von der bedingungslosen Hingabe an seltsame Passionen Gebundene Ausgabe – 7. Februar 2011

4.0 von 5 Sternen 10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,99
EUR 15,00 EUR 7,22
74 neu ab EUR 15,00 6 gebraucht ab EUR 7,22

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Rosinenkönig: oder Von der bedingungslosen Hingabe an seltsame Passionen
  • +
  • Die Kunst zu fliehen: Vom Glück sich in kleine Dinge zu versenken und große Kontinente zu entdecken
  • +
  • Die Fliegenfalle: Über das Glück der Versenkung in seltsame Passionen, die Seele des Sammlers, Fliegen und .... ... das Leben mit der Natur (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 45,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fredrik Sjöberg ist schwedischer Schriftsteller und Schwebfliegensammler.Seine Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt. Seine Schwebfliegensammlung war in Venedig auf der Biennale im schwedischen Pavillon als Kunstobjekt über das Sammeln ausgestellt. 2009 war er für ein Jahr Stipendiat der Villa Concordia in Bamberg.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
In Frederik Sjöberg 'Der Rosinenkönig' wird die Biographie des Tausendsassas Gustaf Eisen (1847-1940) erzählt.
Selbiger hat sich immer wieder neu erfunden. Nach kränklicher Jugend rappelt er sich auf, ist aufgrund seines Erbes ein vermögender Mann, verliert aber sein ganzes Geld, weil die Firma in der sein ganzes Erbe steckt, Konkurs geht.
Eisen ist Botaniker, Regenwurmforscher, Rosinenfarmer, Musiker, Künstler, Kunstkritiker (z. B. hat er den Heiligen Gral gefunden ' glaubt er zumindest), etc...
Sjöberg begibt sich auf die Spuren von Eisen und bindet immer wieder Erzählungen von seinem eigenen Leben in die Beschreibung der Vita seines Helden ein.
Ich mag den Stil von Sjöberg. Der Leser lernt nicht nur das Leben von Sonderlingen, die langweiligste Stadt der Welt (Fresno, USA), den größten Baum der Welt, den Club der Callicera , den Goldmedalliengewinner in Malerei (bei den Olympischen Spielen 1932 in Los Angelos) kennen, sondern immer wieder gelingt es dem Autor mich über seine Betrachtungen über das Leben, das Glück, die Liebe zu fesseln.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Sjöberg als Junge, Eisen als Junge: Autor und Portraitiertem war, wie das Buch zeigt, die Freude am Sammeln, am Experimentieren, an der biologischen Systematik bereits früh eigen. Staunend verfolgt der Leser den Werdegang des Gustaf Eisen und genießt die dazu passenden, humorvoll verfassten Episoden aus Sjöbergs Leben.
Sjöberg beabsichtigt nicht, sich mit diesem Ineinanderflechten "wichtig zu machen" und neben Eisen zu stellen, er zeigt einfach Parallelen auf und massive Unterschiede, geht auf die massiven politischen und gesellschaftlichen Veränderungen unterworfene Zeit Eisens ein, macht das Leben des Forschers verständlich und analysiert es nicht zuletzt durch Gegenüberstellungen.
Im Erzähltempo gibt es immer wieder Brüche, die die Lektüre sehr spannend gestalten. Meist geht es ziemlich flott, mit allerlei Bock- und Seitensprüngen, voran, doch häufig kommt es auch zu einem Innehalten, Verweilen, Ausarbeiten. Ausblicke auf später aufgegriffene Themen, Rückblenden auf bereits Erwähntes, seitliche Schleifen; an Spannung und Abwechslung mangelt es diesem Buch nicht, doch es wirkt keineswegs chaotisch.
So lernt der Leser auf unterhaltsame Weise eine außergewöhnliche Persönlichkeit kennen und erfährt ganz nebenbei etwas über das Wesen der Wissenschaft und den Reiz daran, sich seltsamen Passionen bedingungslos hinzugeben, wie der Untertitel ja schon sagt.
Die Lektüre lohnt sich somit auch für Nichtwissenschaftler. Das Buch macht Mut, ungewöhnliche Leidenschaften auszuleben und zu genießen, es präsentiert eine interessante Persönlichkeit und etliche spannende Themen. Und es ist angenehm und höchst kurzweilig zu lesen.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Nach längerer Zeit, da ich sonst die Leihbücherei frequentiere, ließ ich mich von dem wirklich schönen Einband, dem interessenweckenden Klappentext, -und den durchwegs eher guten Rezensionen verleiten, wieder einmal ein nettes Buch zu kaufen...
Eine solche Enttäuschung für mich! Ich habe es durchwegs als "zäh" empfunden, habe niemals das Gefühl gehabt, als käme der Autor irgendwie auf irgendeinen "Punkt". Auch habe ich die Erzählweise nicht als originell, nicht einmal als anregend empfunden, sodass ich gelesen hätte, ohne großartige Erwartung auf einen guten Plot, -nein, auch das Lesen an sich stellte höchste Anforderungen an meine Geduld!
Diesen Kauf bedauere ich wirklich tief. Ich gebe den einen Punkt, den man ja geben muss, für den hübschen Einband.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Auf wunderbare Weise verknüpft der Autor Fredrik Sjöberg seine eigene Sammelleidenschaft und seinen Weg dorthin mit der von Gustaf Eisen, dessen Leben er erzählt.
So führt Sjöberg uns über die Gegenwart in die Welt dieses eher unbekannten schwedischen Genies (1847-1940). Seine Weggefährten waren August Strindberg, den er finanziell unterstützte, als auch Anton Stuxberg, der an der Vega Expedition zur Nordwestpassage teilnahm.
Gustaf Eisen selbst war Zoologe, Botaniker, Darwinist, Regenwurmforscher, Landwirt, Begründer des Sequoia National Parks und Kunsthistoriker, um nur einige seiner Leidenschaften aufzuzählen, und über die wir langsam im Laufe des Buches Zugang zu der Person Gustaf Eisen finden.
Und: herzlichen Dank an den Übersetzer Paul Berf. Es ist eine wunderbare Sprache, die uns hier begegnet, da macht Lesen Spaß.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sjöberg erzählt die Geschichte von Gustav Eisen, der als Regenwurmspezialist begann, dann allerhand anderes Tierzeug sammelte, zwischendurch erst Wein dann Rosinen anbaute (daher der -imho etwas unpassende - Titel des Buches) und später (nachdem er bei einem Erdbeben alles verlor) über den heiligen Gral schrieb. Die "seltsamen Passionen" beziehen sich daher vor allem auf Naturforschung. Und auf den Autor selbst, der immer wieder eigene Erfahrungen als Schwebfliegensammler und seine eigene Lebensgeschichte einfließen lässt. Immerhin ist eine extensive Beschäftigung mit einem eher Unbekannten wie Eisen ja irgendwo selbst eine "seltsame Passion".
Von dieser Selbstbezüglichkeit lebt das Buch und hier entscheidet sich auch, ob man mit der Lektüre etwas anfangen kann. Denn Sjöberg erzählt die Geschichte Eisens nicht linear, sondern eher wie Opa Simpson: Hier noch eine Anekdote, dann "Nein, das erzähle ich später" oder "jetzt passt ganz gut...". Kostprobe gefällig?
"Vier Lehrer. Es gab noch einen fünften, den Eisen niemals vergessen sollte, aber den heb ich mir noch auf. Er taucht später ohnehin auf."
"Gustav Eisens Verhältnis zu den schönen Künsten entfaltete sich relativ spät. Ich werde darauf zu rückkommen. Aber da Strindberg jetzt irgendwie aufgetaucht ist, sollten wir die Gelegenheit beim Schopfe packen und erst den Hintergrund skizzieren."
"Am besten erzähle ich die Geschichte rückwärts:(...)"
usw.

Dieses relativ richtungslose Konstrukt ist zwar irgendwo sympathisch, aber mich nervt es mindestens ebenso oft, wie ich es witzig finde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden