Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16
Roots To Grow

Roots To Grow

1. Januar 2009
4.6 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Roots To Grow
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 11. September 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99

Kaufen Sie die CD für EUR 7,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 7,79 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
2:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
3:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
3:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
3:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
3:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
3:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
3:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
3:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2009
  • Erscheinungstermin: 11. September 2009
  • Label: SSDSDSSWEMUGABRTLAD
  • Copyright: ℗© 2009 Universal Music Domestic Pop, a division of Universal Music GmbH / Raab TV GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 48:30
  • Genres:
  • ASIN: B002M3OLKS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.246 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von M. Oehme am 12. September 2009
Format: Audio CD
Das zweite Album der Senkrechtstarterin Stefanie Heinzmann steht nun also endlich in den Läden!

Nun, mit dem ersten Album ist dieses wohl kaum zu vergleichen - allein schon in puncto Aufnahmedauer.
Während Masterplan binnen weniger Wochen fertig produziert sein musste, wurde an Roots To Grow über mehrere Monate gearbeitet. Und ja, es ist erfreulich, man hört es!

In allen Bereichen ist Stefanies Musik gewachsen. Kompositionen sind komplexer geworden - die Larifarizeit der ständigen Wiederholung eines musikalischen Motivs, innerhalb eines Tracks ist passé.
Die instrumentale Begleitung ist von wesentlich höherer Qualität! Hat man bei Masterplan noch stets darum getrauert, dass die Heavytones nicht auch die Albumaufnahmen begleitet haben, besteht in diesem Werk kein Anlass mehr dazu. Die Band spielt jetzt mit einem satteren, frecheren Sound. Mit mehr Bass und Bläsern. Und als würde einen die Musik so schon nicht mitreißen, kommt dann noch Stefanies herangewachsene Stimme dazu.

Ihrem Stil im Grunde treu geblieben, singt sie dennoch wesentlich punktierter, sowohl in den tiefen, als auch (oder besonders) in den hohen Tönen. Diese wurden im Debütalbum teils eher über Schreien erzwungen, nun resultieren sie aus technischer Brillanz. Balladen gleichen nicht länger piepsigem Gehauche, sondern werden gefühlvoll und klar vorgetragen.

So entsteht durch diese drei sehr starken Verbesserungen - Komposition, Instrumental, Gesang - eine rundum äußerst gelungene Produktion. Die Lieder ziehen auf Anhieb in ihren Bann. Sie sind schneller, tanzbarer, aufmunternder und (für Hörer, die Musik gerne im Hintergrund zu diversen Aufgaben abspielen) motivierender.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Karlheinz TOP 500 REZENSENT am 24. Oktober 2009
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Immer wieder wird das zweite Album den Schwierigkeiten begleitet und so mancher Künstler ist an den Erwartungen gescheitert. Bei Stefanie Heinzmann ist das nicht der Fall, sie schafft sogar noch eine Steigerung zum tollen Vorgänger.

Neu bei diesem Album ist eine Orientierung in der Richtung Popmusik. So sind einige Titel sehr poppig geworden, ohne aber den Soul / Funk des ersten Albums ganz vermissen zu lassen. Es ist eine wirklich Bunte Mischung die Stefanie uns hier anbietet. Gerade die Popsongs sind es die dieses Album leichter zugänglich machen, auch wenn sie nicht immer die Langzeitwirkung entfalten.

Gleich zum Start wird es mit "Bag it up", "No one" und "Bet I'm better" richtig funky und mit der Single "No one" auch eine Fortsetzung von "The Masterplan". Auch wenn die Songs ein paar Durchläufe brauchen, bekommt man sie anschließend nicht mehr aus dem Ohr.

Anschließend folgt eine wunderbare Ballade "How does it feel", die ins Gesamtkonzept der CD passt und ein wenig Abwechslung herein bringt. Danach geht es poppig und funky weiter, mit dem herausragenden "Unbreakable", "World on fire" und "love fever". Drei geniale Songs die vermitteln das Stefanie Heinzmann 2009 sich weiter entwickelt hat.

herausragend aus den vielen sehr guten Titeln ist "I Don't know how to hurt you", das sehr langsam beginnt und dann Fahrt aufnimmt und ein wahrer Hammertitel ist. Für mich die nächste Singleauskopplung und das beste Titel überhaupt.

Insgesamt ein wunderbares Album das keine Lückenfüller hat und abwechslungsreicher als das Debut ist.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Spaddl TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 11. September 2009
Format: Audio CD
Man sagt im Leben eines Künstlers, dass das zweite Studioalbum jenes ist, welches entscheidet, ob der oder die auch weiterhin ein Standing im Showgeschäft haben wird - vorab: Bei Stefanie Heinzmann habe ich da für die Zukunft absolut keine Bedenken.

Sie präsentiert auf ihrem besagten zweiten Studioalbum "Roots To Grow" 14 Lieder, die eine Mischung aus Pop, Rock, Soul und Funk darstellen - wer Masterplan kennt, wird sagen: "Oh, nichts Neues!", aber dem ist bei Weitem nicht so; "Roots To Grow" klingt erwachsener, ist in sich geschlossener und reifer als der Vorgänger.

Zu den einzelnen Liedern:
"Bag it up" ist der funkige Opener des Albums und geht direkt in die Beine, worauf "No One" als erste Single-Auskopplung seichtere Töne anschlägt - ein typischer Sommer-Sonne-Gute-Laune-Song. Anschließend folgt "Bet that I'm better", was mein derzeitiger Favorit auf "Roots to Grow" ist - funkig, aggressiv, aber dennoch melodisch. Mit "How does it feel" wird Stefanie Heinzmann erstmals balladesker, irgendwie klingt es wie ein Stück aus einem Musical und singt sich über eine Trennung in unsere Herzen. "Unbreakable" versprüht danach wieder gute Laune - sie erzählt von einem perfekten Liebespaar, die einfach unzerbrechlich sind. Da macht das Zuhören richtig Spaß. Mit "World on Fire" wird's erstmals richtig funktig - Stefanie muss sich hinter einem James Brown absolut nicht verstecken - echt toll. Folgendes Lied "Love Fever" bleibt in der funkigen Ecke; sie singt mit einer leidenschaftlichen Rotzigkeit!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden