Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2011
Zu dem Themenkomplex "Rootserver" kommen grundsätzlich 3 Bücher in Frage. Das Buch "Webserver einrichten und administrieren" von K.M. Rodewig aus dem Galileo-Computing Verlag, das Buch "Linux-Server" von Eric Amberg aus dem mitp-Verlag und dieses hier von Stefan Schäfer.

Im Hinblick auf die behandelten Distributionen beschränkt sich dieses Buch hier auf openSUSE und Debian, während Eric Ambergs (breiter gefasstes) Server-Buch sich auf Debian konzentriert, jedoch weitgehend auch auf andere Distributionen anwendbar ist. Rodewigs Buch behandelt UBUNTU und Gentoo.

Bücher zum Thema Linux-Server sind generell kein Stoff für blutige Anfänger die direkt von Windows oder OS X kommen. Wer jedoch mehr als nur GNOME- oder KDE-Erfahrung unter Linux gesammelt hat und sich öfter und gerne auf der Konsole bewegt für den sind diese Bücher allesamt empfehlenswert, allen voran Ambergs Buch. Wer die Grundlagen hinter sich gelassen hat kann sich ohne weiteres trauen mit dieser praxisnahen Einführung von Stefan Schäfer hier ein Rootserver-Projekt anzugehen (am besten erstmal mit einer virtuellen Maschine).

Wie ist Stefan Schäfers hier gezeigte Buch zu bewerten? Bedauerlicherweise bringt sowohl der Verlag als auch Schäfer's Website zum Buch kein Inhaltsverzeichnis an dem man sich orientieren kann (sollte dringend nachgeholt werden!). Dabei braucht sich dieses wirklich nicht zu verstecken: Das Thema DNS z.B. hat einen Umfang von 16 Seiten, das Thema "LAMP" wird auf über 60 Seiten behandelt, Mailserver mit POSTFIX erhielt ebenfalls rund 60 Seiten.

Dies hier ist kein theoretisches Buch, es ist eine Praxisanleitung, dementsprechend darf man keine Seitenlangen Abhandlungen des OSI-Schichtenmodells oder sonstiger theoretischer Grundlagen erwarten die über den praktischen Betrieb und die Absicherung eines Rootservers hinausgehen. Für mich eine gute Ergänzung zu Eric Ambergs Buch, das ich mehr als Grundlagenwerk zum Thema Linux-Server sehe, während Schäfers Buch sich gezielt mit dem Thema Rootserver auseinandersetzt. Die Website zum Buch bringt Errata und Aktualisierungen zum Buch, der Autor scheint für Fragen, Ergänzungen etc. erreichbar.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2011
Das Buch behandelt alles, um eine Maschine aufzusetzen. Man liest interessante Themen über Postfix, ssh und z.B. mdadm. Es wird ausführlich auf die Problematik eingegangen und Möglichkeiten offeriert, um das Thema umzusetzen. Kurz und gut: Empfehlenswert, um einfach einen Gesamtüberblick zu erhalten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
... mit vielen Anwendungsbeispielen der wichtigsten Programme wie Firewall, Postfix, Nameserver, usw. Die Beschreibungen sind für den interessierten Laien (!) gut nachzuvollziehen. Übrigens haben mir diese Kapitel unendlich viel Suchen im Internet erspart, weil das wichtigste über Rootserver umfassend erklärt wird. Guter Kauf, den ich jederzeit wieder machen würde.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2010
Nachdem ich ganze 2 Jahre (!) auf das bereits 2008 bestellte Buch gewartet habe, war ich nach dem ersten Durchblättern doch relativ enttäuscht, dass die Konfigurationen, die mir so begegneten, nicht auf IPv6 eingingen. Wie der Autor selbst bei der /etc/hosts (Abschnitt System-Installation S.55) schreibt: "Das folgende Beispiel zeigt eine Beispieldatei, die (wie es seit einiger Zeit üblich ist) auch das IP-Protokoll in Version 6 unterstützt." ist IPv6 immer mehr im Kommen. In Hinblick auf die Addressknappheit in IPv4 und den damit verbundenen Vorbereitungen der Root/V-Server Hoster für den Betrieb dieser Server mit IPv6 finde ich es sehr schade, dass hier nicht auf IPv6 speziell in den Firewall-Konfigurationen eingegangen wird. Dies wäre für eine eventuelle neue Auflage definitiv äußerst wichtig. Bis dahin bleibt mir wohl nur der Gang zu Ralf Spenneberg mit "Linux-Firewalls: Sicherheit für Linux-Server und -Netzwerke mit IPv4 und IPv6".
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
Der Autor scheint Ahnung zu haben, doch es fehlen mir mehr Seiten und schön Dokumentierte Beispiele. Ansosnten kaufen. Deswegen bevorzuge ich auch nach wie vor Buchhandlungen mit echten Verkäufer/innen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Ich habe mir einen Heimserver eingerichtet und mir hierzu vor dem Kauf des Buches einiges dazu angelesen.

Für blutige Anfänger ist das Buch nichts. Amateuren, die wissen, was sie vor sich haben, hilft es den Überblick zu behalten. Ob Profis was damit anfangen können wage ich zu bezweifeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Das Buch ist toll und informationsreich. Als fortgeschrittener, interessierter Leser in IT und Anfänger im Bereich der Root-Server hat mir dieses Buch geholfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2011
Technisch versierte User, die sich eine Zusammenfassung wichtiger Punkte erhoffen sind mit diesem Werk nicht wirklich zufrieden.
Zu allgemein gehalten mit vielen Brüchen.

Wenn sich jemand intensiv mit Linux Beschäftigen möchte empfehele ich eher zu einem Werk wie "Linux" von Michael Kofler zu greifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Das Produckt ist sehr schön es macht was es machen soll und nicht weniger würde ich immer wieder kaufen ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2010
Ein solides (knappes) Bündel an Informationen und Vorgehensweisen rund um das Thema Rootserver mit Linux (SuSE und Debian).
Leider sind in dem Werk viele Rechtschreibfehler noch vorhanden.
Es ist kein Fachwerk was einem alles genau erklärt, was aber der Autor gleich zu anfang aber klar stellt.. es soll helfen und verweist auch auf andere Fachwerke zu bestimmten Themen.

Zugleich bekommt mein einen guten Überblick über die anfallenden Themen beim Betreiben eines Rootservers.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden