Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Romantic Arias ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Romantic Arias

4.1 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Romantic Arias
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. Januar 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 13,98
EUR 6,26 EUR 0,96
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
73 neu ab EUR 6,26 13 gebraucht ab EUR 0,96

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • Romantic Arias
  • +
  • Best Of Jonas Kaufmann
  • +
  • Du bist die Welt für mich
Gesamtpreis: EUR 36,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. Januar 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000YKE87W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.374 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
5:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
7:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,79
 
7
30
7:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
6:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
3:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das Netz scheint für Künstler in der heutigen Zeit die beste Plattform für die Eigenvermarktung zu sein. Es kann aber ziemlich gnadenlos sein. So muss der gutaussehende Tenor Jonas Kaufmann aus München nicht nur Kommentare aller Art über seine Kunst über sich ergehen lassen, sondern auch eindeutige Angebote. In New York schrieb man über seine «Traviata» neben Angela Gheorghiu «Brangelina on Stage» in Anspielung auf Brad Pitt und Angelina Jolie:. „Die Leute sind begeistert von meiner Bühnenpräsenz“, räumt Kaufmann ein. „Schön, dass ich das habe. Aber letztlich muss der Look doch hinten anstehen. Die Leute sollen über meine Stimme sprechen.“

Doch auch im Hinblick auf seine Stimme fühlte sich Kaufmann nicht immer richtig eingeschätzt, „Mein Umfeld hat anfangs von mir erwartet, dass ich wie ein leichter, lyrischer, deutscher Tenor klinge. Wenn ich mal zu laut gesungen habe, wurde ich gleich wieder in die Schranken verwiesen, musste immer nur säuseln. Was tierisch anstrengend war." Bis plötzlich ein Lehrer in Kaufmanns wunderbar dunkel getönten, stabilen, aber auch sehr biegsamen Tenor „mehr Potenzial“ sah. „Mach doch mal deinen Mund auf, lass deine Stimme heraus“, riet er ihm. Heute ist Kaufmann einer der selten deutschen Tenöre, die neben deutschem auch italienisches und französisches Fach an den großen Opernhäusern der Welt singen. Seine CD „Romantische Arien” – seit kurzen hat er einen Plattenexlusivvertrag mit der Decca – legt Zeugnis davon ab. Ob Massenets „Werther“, Verdis „Don Carlos“ oder Wagners „Stolzing“, um nur einige Werke zu nennen; Kaufmanns Repertoire ist wirklich beeindruckend und seine intensive zuweilen brennende Darbietung steht dem in Nichts nach. Bravo! --Teresa Pieschacón Raphael

kulturnews.de

Das Debüt des international tätigen Tenors zeigt nur wenig von der stilistischen Vielseitigkeit Kaufmanns. Auch wenn Puccini, Verdi und Wagner nicht fehlen: Bedient wird hier hauptsächlich das in Deutschland weniger geschätzte französische Opernrepertoire mit Berlioz, Gounod und Massenet. Kaufmann, der aus München stammt, hat eine volle, warme Stimme, sein Stil ist entschieden romantisch mit langen Tonansätzen, geschmackvollem Vibrato und einer schönen Höhe - ein beseelter und auch zu innigen Tönen fähiger Freischütz-Sänger. So beweist diese CD zumindest Kaufmanns Vielseitigkeit im Ausdruck. "Ich bin ein romantischer Mensch", bekennt der Tenor - und der Zuhörer ist's zufrieden. (jn)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Jonas Kaufmann ist wirklich etwas ganz Besonderes unter den heutigen Tenören. Er ist nicht nur vielseitig, sondern verfügt auch über eine natürliche, gesunde Stimme, eine hervorragende Technik und er ist ein Meister der Interpretation, die für ihn sehr wichtig ist. Ich habe ihn oft live gesehen von Tamino, über Alfredo, Rodolfo und Don Jose bis hin zu Florestan und war jedes Mal begeistert. Er lässt sich auf kein Fach festlegen und ich gebe ihm da absolut recht. In früheren Zeiten war es durchaus unüblich Opernsänger einer bestimmten Richtung zuzuordnen.
Wenn man Abstriche machen will, dann nur bei der Soundtechnik, die heutzutage allgemein auf knalligen Sound zielt und die innigen Pianissimos, die Jonas Kaufmann singen kann und die man live so bewundert, verloren gehen lässt. Da eine derartige Soundtechnik aber generell präsent ist, sei es nun auf CD oder auch im Radio, sehe ich keine Veranlassung deswegen eine mindere Bewertung abzugeben.
Wer Zweifel hat, ob diese CD einen Kauf wert ist, sollte sich vor allem die Kritik auf musicweb.uk.net durchlesen, die jede einzelne Arie gesondert bespricht.
Wer aber dieser CD nur einen Stern gibt, verteidigt wohl seine eigenen Idole in krankhafter Manie. Jonas Kaufmann erhebt keinen Anspruch darauf ein zweiter Wunderlich zu sein oder zu werden, dazu sind die Stimmen auch viel zu sehr verschieden. Man sollte doch generell aufhören Sänger mit anderen Sängern zu vergleichen, denn kein Sänger ist gleich, sondern hat seine eigene persönliche Stimme und im Falle von Jonas Kaufmann ist es eine ganz besondere Stimme. Was Jonas Kaufmann jedoch anstrebt und an Wunderlich so sehr bewundert, ist die wunderbare Fähigkeit des Ausdrucks und die hat er meines Erachtens schon längst erreicht.
1 Kommentar 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Gayarre am 27. Februar 2008
Format: Audio CD
Allzu leicht scheint es, diesem Sänger nur einen Stern verpassen zu wollen: Denn, der durchschnittliche Rezensent ist verunsichert! Bei Kaufmann handelt es sich um keine brave Tenorstimme, die die Kritiker einhellig mit Lobeshymnen überschütten, es ist keine Stimme die sich dem Massengeschmack unserer Zeit angleicht, nein, es ist eine Stimme wie sie der Sammler historischer Aufnahmen nur noch aus ferner Vergangenheit kennt.
Kaufmanns dunkel timbrierte, verhangene, leicht rauchige Stimme ist vielmehr ein kostbares Instrument, wie es einst spanische Tenöre wie Miguel Fleta oder Antonio Cortis besaßen: Geheimnisvoll und durchdringend erzählt uns Jonas Kaufmann von Liebe und Intrige, von menschlichem Freuen und Leiden, wie es in dieser stimmlich-künstlerischen Geschlossenheit heute nur ganz wenige Sänger zustande bringen.
Seine Tugenden: Er vermeidet es zu brüllen! Wie leicht wäre es für einen Sänger, ausgestattet mit einer so baritonalen, nach dem ersten Eindruck fast mächtig klingenden Stimme, dieser Versuchung nachzugeben. Aber nein, Herr Kaufmann gestaltet die Musik die er singt eindringlich, malt Farben und Formen, entfacht leuchtende Stimmungen und Emotionen.
Soll man ihm jetzt vorwerfen, dass er kein klassischer C-Tenor ist? Weder Carreras, Domingo oder Villazon gehörten oder gehören zu der höhenbeherrschenen Spezies der C-Tenöre, wer fragt heute noch nach dem hohen C einens Enrico Carusos oder eines Richard Taubers?
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Meine Erwartungen über diese CD waren hoch, denn ich wusste um die Qualitäten dieses Tenors.
Trotzdem - oder gerade deshalb - war ich vor dem ersten Hören der neuen CD ein wenig skeptisch, insbesondere weil mir weder der Titel noch die zugehörige massive Werbekampagne besonders zugesagt haben.

Aber ich wurde in keiner Weise enttäuscht, zum Glück ist der Inhalt viel besser, als das Titelbild vermuten lässt, keine weichgespülten für den konventionellen Geschmack zurechtgebogenen Schmusearien, sondern echte Jonas Kaufmann Interpretationen.
Probieren Sie es selber aus, ich bin jedenfalls sehr angetan von seiner Art, jeder Arie ein persönliches Gesicht zu geben.
Aktuell gibt es nur wenig Sänger, die alle Bandbreiten der Gesangstechnik so selbstverständlich beherrschen und trotzdem so sehr Gefühl und Ausdruck an die Töne koppeln können.

Und wenn ich an dieser CD meckern müsste, wäre es weder über das etwas uninspirierte Dirigat noch über den knalligen Klang (bei einem Arienalbum erwarte ich da nicht mehr), sondern, dass es nur einen unvollständigen Ausschnitt seines Könnens zeigt. Ich möchte noch mehr hören und warte jetzt schon ungeduldig auf das angekündigte nächste Album.

Meine Empfehlung: Alle vorgegebenen Meinungen, wie ein Tenor zu klingen hat und wie die ein oder andere Arie gesungen werden muss, einmal loslassen - und sich von Jonas Kaufmanns einmaliger Stimme in eine andere Welt tragen lassen.
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren