Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rom und Karthago: Kampf ums Mittelmeer Audio-CD – Audiobook, 1. März 2010

4.3 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 26,90 EUR 21,00
1 neu ab EUR 26,90 1 gebraucht ab EUR 21,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus Zimmermann, geb. 1964, ist wissenschaftlicher Assistent an der Friedrich-Schiller Universität Jena.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Mir wurde das Buch als Pflicht lecktüre in der Unie angegeben und ich bin sehr froh das Buch gekauft zu haben es ist sehr ferstäntlich geschriben und ist dennoch umfassend und wissenschaftlich sehr gut. Vorallem bin ich froh über die Testzitate Antiker autoren die mit eingebunden sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Studienbuch "Rom und Karthago" von Klaus Zimmermann richtet sich vor allem an ein Publikum, das bisher wenig oder gar keinen Bezug zu den Konflikten zwischen den beiden antiken Mächten Rom und Karthago hatte.

Dementsprechend zeichnet das Werk sich durch Quellennähe, logische (und überaus scharfsinnige) Argumentation und
das step-by-step Vorgehen aus. Erläuterungen und Definitionen zu bestimmten Begriffen runden den vorbildlichen Aufbau des Werkes ab.

Es ist dem Autor gelungen, die teilweise sehr komplizierten Zusammenhänge und divergierenden Forschungsmeinungen einzelner Aspekte auf das Format eines Studienbuches herunterzubrechen, allerdings ohne das der Leser das Gefühl hat, dass ihm etwas vorenthalten wird.
Im Gegenteil, Klaus Zimmermann führt den Leser geschickt und in knapper Form in die Problemstellungen ein und bietet dann Lösungsansätze an, die sich in der aktuellen Forschung durchgesetzt haben. Wer alle Argumente der Forschung nachvollziehen will, wird im thematisch geordneten Literatutverzeichnis schnell fündig und erhält wertvolle Literaturtipps.

Doch auch dieses Werk ist nicht perfekt und noch verbesserungswürdig.
So muss unbedingt das fehlende Kartenmaterial bemängelt werden, dass der Leser vor allem bei Kriegsverlaufsberichten und bei der Erläuterung der (grenzziehenden) Verträge zwischen Rom und Karthago schmerzlich vermisst, sofern er nicht immer einen geeigneten Geschichtsatlas zur Hand hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Mir hat das Buch gut gefallen. Der Autor geht von den antiken Quellen aus und analysiert sie in nachvollziehbarer Weise. Im ersten Hauptteil wird die jeweilige politische Situation, die zur Expansion des Römischen Reiches geführt hat, analysiert. Dabei werden auch die Verträge genau betrachtet, weil die Römer, wenn es ihnen opportun erschien, sich nicht an die von ihnen geschlossen Verträge hielten, auch wenn die antike Überlieferung vielfach einen anderen Eindruck vermittelt. Im zweiten Hauptteil werden die Kriegshandlungen genauer betrachtet. Dabei werden auch die Nebenkriegsschauplätze beachtet. Der Leser erhält eine umfassende Vorstellung von den Ereignissen und den Zusammenhängen, in die sie einzuordnen sind. In einem kurzen Fazit am Ende wird noch einmal herausgestellt, dass “das notorische Unvermögen der Römer … eigenständige, prosperierende Staaten neben sich zu dulden“ und eine “beispiellose expansive Dynamik“ schließlich zur Vormachtstellung Roms geführt haben. - Randbemerkungen, die den Inhalt der einzelnen Absätze nennen, erleichtern die Orientierung im Buch. Es umfaßt den Zeitraum vom ersten karthagisch-römischen Vertrag (wohl 508/07) bis zum Ende des 3. Punischen Krieges (146).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Rom und Karthago ' das ist eines der spannendsten Kapitel der Antike. Unzählige Monographien und Aufsätze wurden zu diesem Thema geschrieben. Klaus Zimmermann schafft es, auch durch seine schöne Darstellung der Gründe und des Verlaufs der Konflikte, der Forschung neue Impulse zu geben. Hier liegt aber gleichzeitig die Problematik: Von einem Buch der WBG mit dem Ziel, erste Eindrücke in das Thema zu vermitteln, erwartet man etwas anderes. Zwar ist der Aufbau in die zwei Teilbereiche der politischen und militärischen Beziehungen ganz gelungen, ansonsten liefert der Autor aber eher seine Thesen zu den jeweiligen Bereichen. Diese übersehen, evtl. auch aufgrund der Kürze, jedoch wichtige Vorarbeiten und geben keinesfalls den bisherigen Stand der Forschung wieder. Auch die pro-karthagische Sicht schlägt m. E. zu deutlich durch.

Für Forschungszwecke mit ansprechenden Thesen, für eine Einführung in die Beziehungen Rom ' Karthago bietet sich: Werner Huss: Die Karthager, eher an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden