find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2015
Die Rollei Powerflex 210HD ist eine überraschend gute Bridgekamera im unteren Preissegment. Zwar fehlt ihr ein elektronischer Sucher, aber das gute Display lässt dies den Nutzer, außer bei starkem Rückenlicht, leicht vergessen. Das ausgezeichnete Objektiv der Rollei 210 HD ist baugleich mit dem von Schneider Kreuznach 2011 für die Kodak Easyshare Z 5010 entwickelten Variogon AF 21X IS, wird aber aus rechtlichen Gründen an der 210 HD und ihren Schwestern (Praktica luxmedia 16-Z21S, HP d3000, Vivikai HDC-2100, Polaroid iS2132 und Medion X44000) unter der No Name Bezeichnung 21X Optical Lens geführt. Das Objektiv zeichnet über das ganze Brennweitenspektrum gleichmäßig scharf und zeigt auch keine sichtbar störende Verzeichnung. Die Kamerasoftware gestattet dem Nutzer von der Vollautomatik bis zur manuellen Steuerung alles, was möglich ist, lediglich bei den Belichtungsreihenaufnahmen hätte man sich eine stärkere Einflussnahmemöglichkeit durch den Nutzer gewünscht. Unter guten Lichtverhältnissen erstaunt die Bildqualität und zeigt, was man aus einem preiswerten SONY 1/2.3“ CCD-Sensor bei hochwertiger Verarbeitung der Kamera alles herausholen kann. In der Preisklasse um einhundert Euro ist die Kamera sowohl von der Abbildungsleistung, als auch vom Preis-Leistungsverhältniss her kaum zu übertreffen, seit die Produktion der AGFA Selecta 16 / GE X500 und deren Edelschwester Fujifilm FinePix S2980 ausgelaufen ist. Der Hersteller der Rollei 210 HD, die Shenzhen Liufang Electronic Co,.Ltd, stellt diese Kamera auch mit einem höherwertigen BSI CMOS Sensor her, in Deutschland ist diese Version z.B. als Praktica Luxmedia 16-Z21C, Medion X44088 oder BenQ GH700 im Handel, kostet jedoch signifikant (60-90 Euro) mehr. Wer auf schnelle Serienaufnahmen bei voller Auflösung oder höhere Videoqualität (Full-HD) wert legt, sollte jedoch die Mehrausgabe für den BSI CMOS Sensor nicht scheuen. Für Aufnahmen mit geringer Bewegung also, z.B. Architektur-, Landschafts- und Portraitfotografie ist die Version mit CCD-Sensor jedoch sehr gut geeignet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Diese Kamera ist bei mir schon länger im Gebrauch-----Ich habe ca.6000 Bilder damit gemacht------sieht man das Preis--Leistungsverhältnis ist diese eine Kamera im unteren Preissegment eine gute Alternative.Die Handhabung ist relativ einfach und die Bilder sind wirklich gut.Ich würde sie mir wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2015
Hab die Kamera für meine Stieftochter (12 Jahre) gekauft, und es war eine gute entscheidung.
Sie kam nach kurzer einführung mit der Kamera sofort gut zurecht. Verarbeitung ist gut und robust, nichts wackelt oder klappert.
Die Kamera hat für diese Preisklasse ein recht großen Zoombereich was mich erstaund hat, auch die Bildstabilizierung ist gut und macht echt schöne Bilder selbst wenn man mal zittert. Auch nach einem leichten Sturz aus Kniehöhe gab es bei der Kamera kein problem.
Wir haben Sie nun seit einem Jahr und sind sehr damit zufrieden.
Kann die Kamera gut und gerne weiter Empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2016
Der Artikel ist ganz genau wie beschrieben. Super Preis, super Qualität und sehr hochwertig. Bin sehr zufrieden und empfehle den Verkäufer und den Artikel weiter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2012
Ich war sehr erstaunt, welche Möglichkeiten die Rollei Powerflex Digitalkamera 210 HD bietet, für diesen Preis. Habe vorher eine 12 Mio Pixel Camera benutzt, (Praktika Luxmedia 12-03 mit 12 Mio Pixel) für das gleiche Geld, aber bei weitem nicht mit einer solch guten Ausstattung. Das Einzige was ich zu bemängeln habe ist die kleine Schreibweise in der Gebrauchsanweisung. Mein Vorschlag: Einfach als PDF Datei auf die beigefügte CD kopieren. Ich habe mir die Mühe gemacht dieses bei mir zu erstellen. Sollte jemand daran interessiert sein, kann er mich kontaktieren. Ansonsten ist diese Camera sehr leicht verständlich, auch als Neueinsteiger. Ich habe mir eine Speicherkarte SDHC mit 16 GB eingelegt, damit macht man in bester Auflösung ca. 2500 Fotos, oder 1.5 Stunden Video in bester Qualität. Also mein Fazit:Ich kann diese Camera nur weiter empfehlen und wünsche allen Käufern genau das Erfolgserlebnis, wie ich es hatte. Liebe Grüße Rolf Robens aus Oelde.
1313 Kommentare| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2017
Die Kamera macht schöne Bilder. Großes Mango sie braucht zu lange um das Bild scharf zu stellen und das Objektiv arbeitet ständig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
Vorneweg: Ich bin kein Hobbyfotograf. Ich mache nur Bilder bei besonderen Anlässen (Zoo-Besuche, Museum, Produktfotos für Ebay, Familienfotos, Naturfotos...)

Da ich mit meiner vorherigen Kamera sehr unzufrieden war, habe ich mich zum Kauf einer neuen Kamera entschieden.
Folgende Kriterien waren mir wichtig:
-optischer Bildstabilisator
-Gute Bildqualität
-SD/SDHC/SDXC Slot
-Gute Verarbeitung
-Preis zwischen 100 und 200 Euro

Und ich kann nur sagen, dass diese Kamera die richtige Entscheidung war. Ich habe sie gekauft, weil sie alle meine Kriterien erfüllte und die Kundenrezesionen sehr gut waren

Die Kamera kommt in einer hochwertigen, tollen Tasche. Das bei diesem Preis eine Tasche dabei ist, habe ich nicht erwartet. Die Kamera wirkt hochwertig verarbeitet und die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt. Das Display ist m.M.n. groß genug und hat eine gute Auflösung. Die mitgelieferten Batterien sind Duracell Alkaline Batterien. Diese halten sehr lange.
Die Bilder sind sehr scharf und die Farben sind natürlich wiedergeben. Die verschiedenen Modi sind sehr nützlich, um noch präzisere Aufnahmen zu machen. Der Auto-Modus ist sehr schnell und funktioniert sehr gut. Der Autofokus reagiert sehr schnell. Nur bei Dunkelheit tut er sich etwas schwer. Dann dauert das fokussieren ca. 0-5 Sekunden, je nach Lichteinfall. Draußen oder in hellen Räumen funktioniert der Autofokus sehr schnell (weniger als eine Sekunde). Das Objektiv fährt nach dem einschalten aus - da darf man nicht vergessen, den Objektivdeckel abzunehmen.
Der Auslöseknopf ist sehr leicht zu drücken. Das ist sehr nützlich, denn bei einem zu starken Druckpunkt bewegt man die Kamera unfreiwillig und das Bild verwackelt.
Der Stativaufsatz ist mittig positioniert - das ist sehr bedacht denn dann kann die Kamera nicht nach links oder rechts abkippen (was der Fall ist, wenn der Stativaufsatz rechts oder links positioniert ist).

Der Blitz muss von Hand aufgeklappt werden. Sobald der Blitz aufgeklappt ist, wird sofort auf Auto-Blitz umgeschaltet. Wenn der Blitz nicht mehr benötigt wird, kann man ihn sehr schnell einklappen. Ich finde das nicht störend, sondern sogar sehr nützlich, denn dann muss man nicht mehr von Hand den Blitz deaktivieren, wenn er trotzdem blitzt, obwohl er nicht benötigt wird. Wenn es Dunkel ist und die Kamera nicht blitzen darf, kann der Autofokus meist nicht, aber manchmal, scharfstellen. Bei fotografieren von Lampen im Dunkel benötigt die Kamera 0-5 Sekunden, um das Bild aufzunehmen und anschließend zu speichern.

Die Bildqualität der Kamera ist wie schon vorhin kurz erwähnt sehr gut. Jetzt möchte ich nochmal etwas genauer ins Detail gehen.
Die ISO Werte können manuell eingestellt werden. Man kann die Konturen über das Einstellungsmenü auf "Niedrig", "Mittel" oder "Hoch" einstellen. Der Digitale Zoom der Kamera kann deaktiviert werden, wie ich es z.B. getan habe. Die Sättigung, der Kontrast, der AV Bereich, der Stabilisator, die Auto-Vorschau und der Datumsstempel können manuell eingestllt bzw. aktiviert/deaktiviert werden. Bei künstlichem Licht (Energiesparlampe, LED's...) funktioniert der Stabilisator genau so gut wie bei Sonnenlicht.

Die Videoqualität ist sehr gut. Beim Zoomen wird allerdings kein Ton aufgenommen, was mich aber nicht sonderlich stört. Die HD-Qualität ist sehr zufriedenstellend.

Der Stromverbrauch der Kamera ist sehr niedrig. Mit einem Satz Duracell Alkaline Batterien (im Lieferumfang) kann man ca. 500 - 700 Bilder machen.

Faszit: Man bekommt für diesen Preis eine tolle Kamera mit fantastischer Bildqualität und toller Batterielaufzeit. Ich bin kein Hobbyfotograf und für mich ist die Kamera ein sehr guter Kauf gewesen.
Ich kann jedem nur zu dem Kauf dieser Kamera raten.
review image
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2012
Schon das Öffnen der Verpackung bietet eine Überraschung: Eine qualitativ hochwertige Tasche ist im Lieferumfang enthalten. Damit hatte ich nicht gerechnet. Auch sonst ist alles dabei, um sofort loslegen zu können. Einzige Ausnahme: Eine Speicherkarte. Darauf wurde jedoch in der Bestellbeschreibung hingewiesen. Ist also kein Manko. Die Kamera selbst besticht durch eine hochwertige Anmutung. Sie ist tadellos verarbeitet und liegt - Dank ihres Designs und ihres Gewichts - ausgezeichnet in der Hand.

Das Anleitungsheft ist - trotz der umfangreichen Informationen - übersichtlich aufgebaut. Für den Anfang genügt es, sich über die elementaren Grundfunktionen zu informieren und gleich die ersten Probefotos mit dem Automatikprogramm zu schießen. Die Aufnahmen sind erstaunlich ausgewogen. Die Farben natürlich wiedergegeben, die Bildschärfe ohne Tadel. Erst bei voller Ausschöpfung des "RiesenZoom" zeigt sich ein leichter Rückgang der Farbbrillanz. Das läßt sich jedoch mit einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm schnell ausgleichen. Aufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen (Innenaufnahmen) gelingen auch ohne Blitz erstaunlich gut. Der Autofokus reagiert in angemessener Zeit.

Videoaufnahmen sind wohl nicht die Hauptstärke der Powerflex 210 HD. Ich werde die Funktion ohnehin nicht - oder nur selten - nutzen. Mir fiel bei Probeaufnahmen auf, dass beim Zoomen kein Ton aufgenommen wird. Ärgerlich. Die Aufnahmen selbst sind recht zufriedenstellend.

Zurück zum klassischen Fotografieren: Eigentlich könnte man sich auf Dauer mit dem Automatikprogramm begnügen. Doch es lohnt sich wirklich, sich "in einer stillen Stunde" ausführlich mit den zahlreichen Aufnahmemodi intensiv zu beschäftigen. Zugegeben: Die Vielfalt der Möglichkeiten ist anfangs recht verwirrend. Hier kann man nur Schritt für Schritt vorgehen und immer wieder ausprobieren, welcher Aufnahmemodus für die persönlichen, individuellen Fotoschwerpunkte infrage kommen kann. Irgendwann hat man dann "seine" Modi gefunden und kann sie abrufbereit abspeichern. Dann ist's ziemlich überschaubar.

Apropos Abspeichern: Die Menueführung zum Einstellen der Funktionen und Möglichkeiten sowie Abspeichern derselben ist intuitiv-logisch aufgebaut und damit nach kurzer "Einarbeitungszeit" mühelos zu bewältigen.

Fazit: Ich suchte nach einer Kamera, die "vernünftige" Fotos macht und darüberhinaus einige individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Mit der ROLLEI Powerflex 210 HD habe ich diese Kamera gefunden. Sicher - sie ersetzt keinesfalls eine digitale Spiegelreflexkamera. Das will sie auch gar nicht. Sie hat auch nicht den Anspruch, höchstklassige Profifotos zu produzieren. Dafür müßte man in einem ganz anderen Preissegment suchen. Für ihren Preis bietet die ROLLEI jedoch alles, was man von einer Kamera für das "tägliche Leben" erwartet. Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden.
33 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Hallo zusammen,
ja also ich habe diese Kamera in der letzten Woche bestellt und wirklich sehr schnell erhalten. Dies überzeugte mich erneut von dem schnellen Lieferservice der hier immer wieder umworben wird. Daumen hoch und weiter so!
Nun möchte ich festhalten dass meine Einschätzung frei aus dem Bauch ist und ich kein Fotograf bin! Fachwissen ist also nicht vorhanden!!! Nun denn ...
Ich öffnete ganz aufgeregt die Verpackung und war wirklich positiv vom Design und der Aufmachung überrascht.
Natürlich suchte ich mir gleich die mitgelieferten Batterien und wollte die ersten Schnappschüsse machen.
Der interne Speicher ermöglicht dies auch ohne SD - Speicherkarte. Und ich war wirklich begeistert. Auch wenn die vielen Einstellmöglichkeiten einen Neuling erstmal erschlagen findet man schnell die Einstellung die man benötigt.
Seit dem sind nun mehrere Tage vergangen und ich bekomme immer mehr ein Gefühl für die Kamera und ihren Möglichkeiten. Auch die mitgelieferte Beschreibung (als Heft wie auch pdf-Datei auf CD) sind genau das richtige für Einsteiger wie mich. Da das Wetter und die Jahreszeit derzeit keine farbenfrohen Naturbilder ermöglichen kann ich dazu nichts schreiben. Bilder in der Wohnung sind farblich sehr schön und lassen vermuten was da im Frühling / Sommer auf mich zukommt.
Und nun das nicht so schöne - Die Aufnahme von Videos ist ganz sicher nicht die Stärke dieser Kamera. Beim Zoomen wird kein Ton mehr aufgenommen und die Qualität ist nicht überragend. ABER ich habe die Kamera auch nicht zur Aufnahme von Videos ausgesucht und gekauft.
Unterm Strich habe ich meinen Kauf nicht bereut und ich denke auch nicht das es passieren wird. Preis - Leistung scheint zu passen was auch die anderen Rezensionen beweisen. Für Einsteiger wie mich ist es eine gute Wahl!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
In diesem Preissegment stellt die Kamera ein preiswerte Alternative zu CANON und Co. dar. Beim Vergleich mit der Canon Powershot 130 schneidet sie sogar besser ab, was die Auflösung anbelangt. Was nach wie vor stört, ist der elektronische Sucher (= Monitor). Man kann auch nicht einstellen, wie lang das Bild nach der Aufnahme im Display erscheint. Die WB-Einstellung ist problematisch, weil die Automatik hier nichts sinnvolles vorschlägt, also fast immer manuell justiert werden muss. Das Menue ist ziemlich übersichtlich. Die Anbringung des Objektivdeckels inkl. Halterung bleibt der eigenen Phantasie überlassen. Das Handbuch wartet mit mikroskopisch großer Schrift auf. Ich empfehle das Modell für Einsteiger und Hobbyfotographen, die die vielfältigen Einstellmöglichkeiten nutzen wollen. Hier liegt allerdings die größte Schwäche der Kamera: bei Vorwahl der Belichtungszeit
blendet der Mikroprozessor im Moment der aufnahme voll auf, was zu vollkommen überbelichteten Bildern führt: die Einstellung ist nicht verwendbar. Bei den übrigen Modi (P, A, M) tritt dieser Fehler nicht auf.
Das Objektiv ist das beste im Preissegment und wird bei 3-mal so teueren Bridgekameras ebenfalls verwendet. Die gute Abbildungsleistung schlägt auch im Makrobereich zu Buche.
Das größte Manko ist der problematische Sony-Sensor (betr. auch die SRL-Kameras) und die Aufnahmegeschwindigkeit. Alle diesbezügliche Lobhudeleien auf Sony sind nach meinen Erfahrungen nur dann gerechtfertigt, wenn man andere Sensoren im Bridgesegment in die Betrachtung einbezieht. Aber, bei 1600 ISO rauschen alle unakzeptabel. Die Tasche ist endlich mal ein Akt gegen den Billigterror, sehr gut! Leider ist man beim Nachfolgemodell inzwischen wieder auf Chinesenniveau abgesackt und hat die Tassche weggelassen.
0Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)