Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2013
Von anderen Anbietern habe ich schon 2 Kameratypen zurückgesandt, weil Details nur unscharf zu erkennen waren und die Aufzeichnung auf einer Class 10 SD-Karte zwischen den einzelnen 3-5 Minutensequenzen oftmals minutenlange Lücken aufwies.
Bei der Rollei CARDVR-100 habe ich damit keine Probleme. Die Anleitung zu den Einstellungen an der Kamera ist kinderleicht und in wenigen Sekunden gemacht, alles in gutem Deutsch leicht lesbar.
Auf den Bildern im Internet sieht das Gerät viel größer aus als es tatsächlich ist. Bei mir im 3-er BMW verschwindet das Teil fast ganz hinter dem Rückspiegel.
Die Bildqualität bei der Auswertung am PC ist durchaus mit einem durchschnittlichen Camcorder vergleichbar. Von vorausfahrenden Fahrzeugen ist das Kennzeichen klar lesbar. Bei entgegenkommenden Fahrzeugen in einen Geschwindigkeitsbereich über 30 km/h habe ich mehr Probleme Kennzeichen zu erkennen. Sicherlich lässt sich mit spezieller Software im Schadensfall aus den Aufnahmen mehr heraus holen.
Das Gerät schaltet sich exakt mit dem Starten des Wagens ein und nach dem Ausschalten innerhalb von 10 Sek. wieder ab.
Die automatische Überwachung funktioniert auch sehr gut, solange der interne Akku hält schaltet sich das Gerät für einen kurzen Zeitraum automatisch auf Aufzeichnung. Als Bewegung erkennt die Kamera auch sich im Wind wiegende Bäume oder Sträucher vor dem Fahrzeug. Eine Nachtaufnahme mit Infrarotlicht ist bei diesen Gerät nicht möglich, bei den anderen Geräten die ich mit Infrarot hatte, sah ich Nachts auch nur die starke Spiegelung der Infrarotdioden in der Frontscheibe, also habe ich hierauf bei diesem Teil gleich verzichtet. Das GPS, wie es beim größeren (teureren) Bruder vorhanden ist, brauche ich ebenfalls nicht, denn es würde immer die eigene Geschwindigkeit exakt verraten. Die Tonaufzeichnung der Innenraumgeräusche funktioniert klar und verständlich, so kann man anhand von mitlaufenden Radiosendungen oder Insassen Kommentaren eine beweiskräftige Zeit und andere Informationen, wie vom Fahrer erkannte Kennzeichen, schnell und effektiv speichern. (Wenn man die Geliebte im Auto spazieren fährt, sollte man wegen der eigenen Frau, die Tonaufzeichnung lieber vorher abschalten.)
Hier noch mal mein Fazit nach den ersten Tagen meines Tests:
- sehr gute Bildqualität und gute Detailerkennung
- einfache Bedienung (Anleitung in Deutsch)
- sichere Aufzeichnung (habe Transcend TS32GUSDHC10E Class 10 Extreme-Speed microSDHC 32GB Card)
- gute Tonqualität der Innenraumgeräusche (zum Glück abschaltbar)
- solider Saugfuß zur Befestigung an der Frontscheibe oder Heckscheibe (stehende oder hängende Montage möglich)
- funktionierende Bewegungserkennung
- relativ langes Kabel mit dem man sicher zum Zigarettenanzünder oder einer Innensteckdose kommt.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Mal sehen, vielleicht lege ich mir noch eine für die Überwachung an der Heckscheibe nach hinten zu. Wer, wie ich schon 2-mal seine Unschuld beweisen musste, gibt lieber für solche Technik ein paar Euros aus, als für unfähige Anwälte oder deutsche Gerichte. Grüße Jürgen A.
22 Kommentare| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 4. August 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Rollei Car DVR 100 Autokamera nimmt immer in 3 Minuten Blöcken auf und speichert dann diese Aufnahmen auf einer SD micro Speicherkarte die minimum 8 GB enthalten und "Klasse 6" Schnell sein soll. Ein Bild ist ca. 0,9 MB, ein 3 min. Video 150 - 200 MB (in bester Qualität) gross.
Ein "Crashsensor" ist eingebaut der diese Unfallvideos dann in einem separaten Ordern speichert und erst später überschreibt.
Da ich den G-Kraft Sensor nicht selbst testen will kann man diese 2 Minuten lange Videos auch manuell auslösen.

Die Montage ist einfach. Die Kamera mit einem der beiden Stativgewinde mit der Saugnapfhalterung verbinden und dann die Scheibe damit. Über ein Dreh und ein Kugelgelenk ist alles individuell einstellbar.

Die Anleitung ist zu kurz, sechs dünne Seiten helfen nicht wirklich weiter. Aber auf CD ist dann auf 25 Seiten alles ausführlich erklärt, die Seiten habe ich mir dann ausgedruckt.

Die Möglichkeit Bilder aufzunehmen habe ich auch getestet. Abends bei Tageslicht sind die Aufnahmen schön klar, bei zunehmender Dämmerung wird das Bildrauschen deutlich sichtbar. Die zuschaltbare LED spiegelt sich in der Scheibe, ist eher für nach dem Unfall gedacht wenn aussen Beweissfotos benötigt werden.

Die ersten Videoaufnahmen sind trotz verdreckter Windschutzscheibe sehr klar. Ich kann im Full HD Modus alle Nummernschilder klar erkennen. Wird es dann dunkel sind Kennzeichen im Kegel der Scheinwerfer zu lesen. Dann empfehle ich eine Videosoftware die Standbilder hintereinander abspielt.
Der Weissabgleich ist schnell und die Tonqualität etwas dumpf aber gut.

Für den Preis vermisse ich an der Kamera nur ein mumbi mini HDMI-Kabel (Mini HDMI C Stecker auf HDMI A Stecker, Upscaler 1080p, 3m) um die Aufnahme am Fernseher anschauen zu können. Dieses gleich mit bestellen. Ein USB auf USB Mini Kabel fehlt ebenfalls, dieses habe (zumindest ich) mehrfach daheim liegen. Das 12 Volt Anschlusskabel ist schön lang um es vom Innenspiegel über die A Säule zum Zigarettenanzünder zu führen. Wenn es geht Verkleidungen/Gummies leicht lösen und das Kabel dahinter klemmen. Ansonsten hält der eingebaute Akku 40 min.

Die Autokamera macht gute Videos, ich vergebe 5 Sterne und eine Kaufempfehlung an alle Fahrer mit erhöhter Unfallgefahr.

Ein Testvideo kann ich leider nicht einstellen, bzw. Amazon würde den Youtube Link löschen.
review image
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Hallo,

vorweg ich habe den Nachfolger CarDVR-110 schon seit einem Jahr in meinem Auto vorne an der Scheibe verbaut gehabt, da fiel die Auswahl leicht eine zweite Dashcam für die Heckscheibe zu finden. Da diese gerade im Angebot von 57,00€ war musste ich einfach zuschlagen. Die Nachfolger-Cam 110 hat zusätzlich noch GPS mit integriert, aber da ich diese schon als Hauptkamera hatte musste es nicht zwingend notwendig sein auch für hinten eine mit GPS zu verbauen.
Sie liefert super Bilder und macht erstaunlich gute Video. Kein verzerrtes Bild wie bei anderen billigen Dashcams! Zusätzlich kann man sie auch als kleine GoPro für den Innenraum nutzen und tolle Videos damit bestreiten.
Wo ich zusätzlich noch einen Pluspunkt vergeben kann ist bei dem sehr langen Anschlusskabel (4m) da reicht es von vorne bis in den Kofferraum ohne Probleme!

Kann sie jedem nur wärmstens empfehlen!
review image review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
Sind zwar hier nicht zugelassen, aber auch nicht verboten und ich kann jeder Zeit nachweisen, was vor meinem Auto vorgefallen ist,
d.h. Abstand zum Vordermann - ein scherende Drengler, Vorfahrtnahmen, Seitenwechsel ohne zu blinken, Fahrbahnschneiden,
abdrängen, Radfahrer UFOs ohne Licht, betrunkene Fussgänger u.s.w.
In der Camera ist eine 32 GB sdhc Card, sie läuft von Fahrbeginn bis Fahrtende - gemäss persönlicher Einstellung.
Bis jetzt läuft sie gut, die erste war ein Flop, anderes Produkt und Hersteller. Sie stört nicht, sitzt unmittelbar hinterm Rückspiegel,
sodass ich den Minibildschirm im Blick habe und das mit HD Auflösung, Übernahme auf den Rechner ohne Probleme - mir gefällt sie,
ein gutes Preisleistungs- Verhältnis.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Ich habe mir ein Autokamera gekauft nachdem ein beinahe-Unfall in einem Parkhaus mich zum Nachdenken gebracht hat. Das zog den Kauf der Rollei CarDVR-100, hier bei Amazon nach sich.

Die Anforderungen an eine Autocam sind (in der Reihenfolge der Wichtigkeit):
- Zuverlässige automatische Funktion
- Gute Bildqualität
- Gute Befestigung
- Leichte Auswertbarkeit

Die Autocam wird mit einer Üblichen Saugnapfhalterung, die einen recht stabilen Eindruck macht geliefert. Die Befestigung der Cam am Saugnapf erfolgt mittels einer Gewindeschraube. Die ganze Angelegenheit sitzt Bombenfest an der Scheibe es vibriert nichts. Dem Teil liegt ein 12Volt Ladekabel für den Zigarrettenanzünder auf Mini USB-Stecker bei. Das Kabel ist über 3m lang so das es auch unter die Innenverkleidung verlegt werden kann. An der Autocam ist eine USB-Buchse zum Laden vorhanden. Zum Betrieb benötigt man noch eine Micro (!) SD Card, der Klasse 6 (bis max 32 GB) die nicht mitgeliefert wird. Ich habe einfach die von Amazon vorgeschlagene Transcend TS32 Class 10 mitbestellt.

Handhabung:
Ich benutze das Teil nun seit ca zwei Wochen und habe an der Handhabung nichts ernsthaftes zu kritisieren. Der Saugnapf hält die Cam Bombenfest an der Scheibe. Möchte man die Cam nicht alleine im Fahrzeug zurücklassen, muß man sie vom Saugnapf durch Abschrauben trennen, das ist etwas umständlich, so nehme ich Cam und Saugnapf mit das geht schneller. An dieser Stelle könnte ich mir eine (magnetisch?) haftende Schnellkupplung vorstellen (aber ich meckere hier auf sehr hohen Niveau). Ich wollte die Cam testweise zum dokumentieren von Dränglern auf der Autobahn einsetzen, leiderhält der Saugnapf an der Heckscheibe nicht, da die aufgedruckten Heizleiter der Heckscheibenheizung ein dauerhaftes Vakuum verhindern.

Im Menü der Cam können verschiedende Punkte eingestellt werden. Das Menü ist einfach erreichbar und auch die sonstige Bedienung ist sehr intuitiv gemacht. Mit der Cam können auch Bilder gemacht werden, sie ersetzt also die Fotokamera zur Unfalldokumentation. Auf Tastendruck kann eine Filmsequenz als Notfallaufnahme gekennzeichnet werden, was dann zur Folge hat das sie NICHT automatisch überschrieben wird.
Es gibt eine abschaltbare Bewegungserkennung, so könnte man die Cam gut zum Seitenfenster hinausrichten um einen Parkrempler zu dokumentieren. Das funktioniert in der Praxis aber nicht da der Akku nach ca einer Stunde leer ist, und dann ist Ende mit der Überwachung.
Einen in der Empfindlichkeit Einstellbaren Schocksensor hat das Teil auch noch.
Eine zuschaltbare, sehr helle, LED soll Aufnahmen im Dunkeln möglich machen. Als ich die kürzlich benutzte "stürzte" das Teil ab, das Display dunkel, die LED brennt und nichts läßt sich mehr bedienen. So mußte ich warten bis die brennende LED den eingebauten Akku leer gesaugt hatte, dann konnte ich die Cam wieder in Betrieb nehmen. Seither krächts aber der Lautsprecher. Ein Anruf bei der Hotline half nicht weiter. Ein Mitarbeiter erklärte mir das die Cam auch nur und ausschließlich für den Betrieb am Bordnetz vorgesehen und der eingebaute Akku auch nur dafür da ist, das die Cam nach dem Abschalten der Spannung noch abspeichern kann. Im Ernstfall hätte mir die Cam bei einem Nächtlichen Unfall nichts genutzt. Das ist für mich aber ein k.o.-kriterium.

Die Cam hat keinen GPS Empfangsteil, wie z.B. die größere CarDVR-110 aus dem gleichen Hause. Wer dieses Feature nicht braucht ist mit der CarDVR-100 gut bedient.

Bildqualität:
Mit einem Wort: Spitzenmäßig. Die Bildqualität ist das entscheidende Merkmal einer solchen Cam, und die ist hier wirklich erstklassig. Man kann (natürlich nicht auf dem kleinen eingebautem Monitor) die Nummernschilder entgegenkommender Fahrzeuge problemlos bis auf gut zehn Meter erkennen. Der Öffnungswinkel des Objektivs liegt bei ca 120 Grad (das könnte einen Tick mehr sein). Die Bilder werden in 3 oder 5 Minuten "Päckchen" auf der Micro SD Card gespeichert, wobei die ältesten bei voller Speichercard automatisch gelöscht werden. Die Auflösung beträgt wahlweise 1080 oder 720 Punkte. Wie gesagt die Cam liefert ein Super Bild. Nachtaufnahmen sind aber deutlich schlechter, und sind, auch in beleuchteten Städten, nur noch sehr eingeschränkt brauchbar (Ich konnte nächtens keine Nummernschilder mehr erkennen, nur noch die Umrisse der Fahrzeuge). Wer öfter auch nachts unterwegs ist, dem nützt das nicht viel.

Ton:
Der Ton ist gut. Und die Aufzeichnung desselben ist abschaltbar.

Auswertung der Bilder:
Zum Auswerten der Dateien, die .mov Format gespeichert werden genügt ein Standart Filmbetrachtungsprogramm wie z.B. VLC-Player. Dieser spielt bei mir (auf einem Mac) die Daten problemlos ab.

Fazit: Eine Autocam mit guten Tag-Bild die, mit Schwächen, brauchbar ist. Wer es jedoch ernst meint der sollte zum Modell CarDVR-110 aus dem gleichen Hause greifen, die kostet nur wenig mehr und hat eine wesentlich bessere Nachtsicht und einen Bilderfassungswinkel von 140 Grad.

Die, in Summe doch erheblichen Schwächen, dieses Produktes haben mich heute bewogen es an Amazon zurückzusenden.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
*****

Ich habe mir diese erst wenige Tage auf dem Markt befindliche Autokamera (Rollei-CarDVR-100) bei Amazon bestellt. Dazu als Speicherkarte die Transcend Premium microSDHC 32GB Class 10 UHS-I mit SD Adapter.

Laut Anleitung ist mindestens eine 8 GB Micro-SDHC Karte (Classe 6) erforderlich.

Ich habe die Kamera jetzt seit 2 Tagen. Hier meine erstes Rezension dazu:

Positiv ist mir aufgefallen:
+ Die Kamera macht gute bis sehr gute Videoaufnahmen (bislang 2 Tagfahrten).
+ Die Saugnapfhalterung der Kamera ist sehr stabil und hält bombenfest.
Befestigt wird die Kamera am Halter mittels einer „Gewindeverschraubung“
(Gewinde am Kopf und Boden der Kamera).
+ Die Kamera hat alle wichtige Einstellungen, leichte Handhabung und
Bedienbarkeit.
+ Automatische Aufnahme bei Einschaltung der Zündung (bei Stromzufuhr über
Zigarettenanzünder), aber auch manuelle Einschaltung ist möglich.
+ Tonaufnahme ist abschaltbar, Display ist abschaltbar.
+ Wiedergabe der Videos direkt am Display der Kamera oder am TV oder am PC
möglich.

Negativ ist mir aufgefallen:
- Die Kamera hat eine integrierte LED-Taschenlampe welche bei dunklen
Videosituationen zuschaltbar ist. - Dessen größerer Bruder die (Rollei-
CarDVR-110) hat hier wohl einen G-Sensor verbaut mit automatischer Aufhellung
in dunklen Videosituationen? Auch verfügt der größere Bruder über eine
GPS-Funktion - wem das wichtig ist?

Unterschiedliche Befestigungen beider Kameras (Halterung zur Kamera) sind
mir auch aufgefallen. Der große Bruder hat eine „Schiebebefestigung“ nur
oben. Dessen kleine Schwester hier - wie positiv aufgeführt - eine
„Gewindeverschraubung“ oben und unten.

Ich kann die Kamera für alle empfehlen, die wie ich eine leicht bedienbare Kamera fürs Auto suchen, welche die Fahrsituation in guter Videoqualität - insbesondere bei Tagfahrten - wiedergibt. Kennzeichen anderer Fahrzeuge, als auch Verkehrsschilder und Ampelleuchtzeichen sind auf den Videos gut erkennbar. Nachtfahrten wurden bislang von mir keine unternommen!

Von mir 5 *****
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2013
Hallo,
2 Tage nach der Bestellung habe ich die Autokamera vernünftig verpackt, per Post erhalten.
Die Kamera macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Ich habe die Autokamera schon längere Zeit in Betrieb und sie funktioniert einwandfrei.
Die Wiedergabe am PC ist mit der mitgelieferten Software einfach. Die Bildqualität ist sehr gut, man kann das Verkehrsgeschehen sehr gut verfolgen und die Nummernschilder gut erkennen. Als Speicher habe ich eine Transcend 32GB microSDHC Class 10 mit SDHC Adapter. Mit dieser Speicherkarte kann ich in höchster Qualität ca. 6-7 Std. Videoaufnahmen aufzeichnen, bis die Kamera anfängt die gespeicherten Aufnahmen mit neuen Aufnahmen zu überschreiben.
Würde das Produkt jederzeit wieder kaufen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
In guter Verpackung schnell geliefert. Stabile feste Anbringung an Scheibe.
Gute Menü, kann ohne Bedienungsanleitung eingestellt werden.
Sogar mit Bewegungsmelder. Bei Fahrten durch unterschiedliche Lichtverhältnisse
auch bei Gegenlicht gute scharfe Aufnahmen. Keine Aussetzer wie bei anderen
Billigmodellen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2015
Da ich viel unterwegs bin und einige KM abspule und mit Fahrerflucht schlechte Erfahrung gemacht habe, habe ich mir diese Dashcam besorgt.
Genauer gesagt...2...eine für vorne und eine für hinten.

Angeschlossen habe ich sie über den hinteren Zigarettenanzünder welcher nur bei Zündung AN Strom abgibt und die Kamera somit im richtigen Moment anläuft.

5 Minuten in maximaler Auflösung benötigen ca 330 MB an Speicher.
Die Kamera kann mit max. 64GB Karten umgehen.

Die Kamera ist schnell eingestellt und installiert. Die Halterung macht bisher keine Probleme...wenn man ran kommt verstellt sie sich natürlich... rein durch Vibrationen oder Schlaglöcher beim fahren ist dies aber bisher absolut nicht passiert.

Die Videos die die Kamera liefert sind auch durchaus brauchbar... in der Regel sind Kennzeichen einwandfrei zu lesen... Fahrer die einem Dich auffahren oder vor einem die Kreuzung räumen sind auch zu erkennen.

Die Rechtslage ist in Deutschland so, dass aufgrund des Datenschutzgesetzes die Videos nicht verwendet werden dürfte um z.B bei der Polizei eine Strafanzeige zu stellen.
ABER: Ein Richter ist frei ist seiner Beweisfindung und KANN so ein Video zulassen (diese Fälle gab es schon).

Wenn es darum geht das ihr zur Polizei geht und jemanden anschwärzt er ist über Rot gefahren (ohne einen Unfall verursacht zu haben) wird man das Video vor Gericht vermutlich nicht zulassen da hier der Datenschutz höher wiegt als die Ordnungswidrigkeit (Rotlichtverstoß ist keine Straftat).

Bei einer Straftat im Sinne einer Fahrerflucht, einer Nötigung im Straßenverkehr oder gar eine Straßenverkehrsgefährung sieht die Sache aber wieder anders aus. Hier wurde bereits Argumentiert das hier das Interesse der Aufklärung der Straftat höher gewertet wird als der Datenschutz.

Im Endeffekt bieten die Aufnahmen also im besten Fall nur dann einen sicheren Beweis wenn es sich um eine Straftat handelt und der Richter das Video als Beweismittel zulässt.

ABER:
Wer z.B in einen Unfall verwickelt ist braucht nur mal beiläufig auf seine Kamera deuten... die meisten Unfallgegner werden sich dann hüten eine vorsätzliche Falschaussage zu begehen.

Die Aufnahmen bei Nacht sind OK aber nicht überragend ... Kennzeichen sind in unmittelbarer nähe der Kamera zu erkennen.
Mit Gesichtern wird es dann schon wieder schwieriger... meist eher nicht.
Achja... die LED sollte man aus lassen da es nicht erlaubt ist wenn diese aus dem Auto heraus leuchtet und somit andere Verkehrsteilnehmer gefährden könnte.

Insgesamt aber eine solide und brauchbare Dashcam für einen fairen Preis.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
Ein echt tolles Teil, gestochen scharfe Bilder, Super Preis, leicht zu bedienen, leider sin die Montageteile -Sauger am Fenster- etas wuchtig zu derfiligranen Kamera. habe mir die Magnethalterung Autokamera Dashcam Rollei CarDVR gekauft, sieht jetzt besser aus.
Heute würde iich mir die mit GPS Kaufen, aber das ist jetzt zu spät.
Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)