Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Rock & Blues 2010 - Top & Flop Part 3

Timo Dassinger
 
Nightmare
Nightmare
"Die Band hat sich gemacht und liefert mit dem 5. Album erneut guten traditionellen Metal mit modernen Einflüssen ab. Das Songwriting stimmt!"
Consequence of Power (Ltd.ed.+Bonustrack)
Consequence of Power (Ltd.ed.+Bonustrack)
"Zak Stevens hatte mit dem Debüt ein echt heißes Eisen im Feuer, konnte aber in der Folgezeit nicht mehr so gänzlich anschließen. Auch hier ist wieder alles nett, aber nichts essentiell."
Relentless
Relentless
"Und noch ein "Hardblueser", der Joe Bonamassa locker das Wasser reichen kann. Feine Bluesmucke mit ordentlich Dampf und Hitpotential."
Red Velvet Car
Red Velvet Car
"Die Wilson-Schwestern lassen es - ihrem Alter entsprechend? - sehr relaxt angehen, haben aber dennoch wieder viele feine Songs am Start."
Sign of Angels
Sign of Angels
"Keine Frage - Issa sieht sehr knackig aus. Wäre die Musik auch entsprechend knackig, könnte es ein sehr gutes Album sein. So bleibt es leider bei belanglosem Pop-Rock!"
Kiske/Somerville (Limited Digi Edition)
Kiske/Somerville (Limited Digi Edition)
"Gute Stimmen, aber biederes und langweiliges Songwriting. Hier fehlt es einfach an Härte, Ecken und Kanten!"
Mastermind
Mastermind
"Wie schon 4-Way Diablo kann auch das neue Album nicht überzeugen, es mangelt einfach am Songwriting. Dumm gelaufen, vielleicht beim nächsten Mal wieder!"
Vanderbuyst
Vanderbuyst
"Nicht jede Retro-Band ist zwingendermaßen auch gut. Vanderbuyst fehlt da noch das gewisse etwas. Möglicherweise klappts beim zweiten Album!"
The Dissent of Man
The Dissent of Man
"Ach ja, Bad Religion mal wieder. Natürlich gut, aber sind wir ehrlich: Braucht man wirklich noch mal neue Songs? So überragend gut ist das Album nicht..."
Legends
Legends
"Oh yeah! Klassischer Metal mit Frauenstimme, der ohne Bombast und Operngeträller auskommt. Zwar nicht unbedingt innovativ, aber die Songs stimmen!"
Gegengift
Gegengift
"Musikalisch wird das Erbe der Onkelz ordentlich verwaltet, leider nervt der monotone Nichtgesang auf Dauer zu sehr!"
A Thousand Suns
A Thousand Suns
"Wohl DIE Lachnummer des Jahres 2010. Völlig egal und belanglos, braucht kein Mensch!"
Perdition Hymns
Perdition Hymns
"Auch in L.A. weiß man den Hardrock-Sound des Südens zu schätzen. Gute Songs, gute Produktion - das passt!"
Jupiter (Ltd.Edition)
Jupiter (Ltd.Edition)
"Mir mittlerweile zu hektisch und unmelodiös, aber für sich betrachtet natürlich schon ordentliche und technisch komplexe Mucke."
Dead Again (Ltd)
Dead Again (Ltd)
"Wie bei vielen neuen Thrash Bands mangelt es auch den Suicidal Angels an Melodien sowie vernünftigem Gesang. Hart alleine reicht einfach nicht!"
Dirty 'n' Young
Dirty 'n' Young
"Hardbone fehlt es noch an abwechslungsreicherem Songwriting und vernünftigen Gesang. Das Organ des Sängers ist zwar okay, aber zu limitiert. Das könnte aber noch werden!"
Judgement
Judgement
"Das Debüt klang noch sehr vielversprechend, der Nachfolger war schon schlechter und das 3. Album ist leider nur noch auf krampfhaft modern getrimmt, worunter das Songwriting leidet!"
21st Century Rock
21st Century Rock
"AC/DC der Bon Scott-Ära steht bei diesen Newcomern Pate und sie machen Ihre Sache echt gut. Steigerungspotential ist aber noch vorhanden."
Born Free
Born Free
"Kid Rock hat dem Rap-Metal endgültig abgeschworen und schwenkt geschickt zwischen klassichem Hardrock, Singer/Songwriter, Country und Blues. Ein sehr gutes Album mit einpragsamen Songs."
Fluke?
Fluke?
"Auch aus England kommt hin und wieder mal ein sehr guter Newcomer, der nicht dem üblichen Britpop-Schema folgt. Gute, zeitlose Hardrockmucke kommt immer gut!"
Just As I am
Just As I am
"Feiner Bluesrock aus England mit cooler Stimme, in etwa auf dem Niveau von Walter Trout. Gefällt und rockt auch noch ganz ordentlich!"
Ma They Broke Me
Ma They Broke Me
"Prinzipiell ganz ordentlicher Hardrock, allerdings mangelt es noch am Ohrwurmpotential. Da darf gerne noch mehr kommen!"
New Earth Blues
New Earth Blues
"Sehr ordentlicher Bluesrock, allerdings eine Spur relaxter als Bonamassa oder Trout. Ericksons Stimme erinnert frapide an Jimi Hendrix!"
Diamonds in the Dirt
Diamonds in the Dirt
"Joanne lässt es auf ihrem zweiten Album etwas härter angehen, gefällt aber nach wie vor mit hitverdächtigen Melodien!"
Heads I Win Tails You Lose
Heads I Win Tails You Lose
"Ein weiterer sehr guter junger Newcomer, der mit seinem zweitem Album bereits kurz vor dem Durchbruch steht. Relaxter als Bonamassa, aber trotzdem sehr gut!"