Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 8,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rock-Hymnen: Das Lexikon Gebundene Ausgabe – 2002

3.7 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,00 EUR 8,00
5 neu ab EUR 9,00 5 gebraucht ab EUR 8,00

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Musiknoten für alle Instrumente:
    Stöbern Sie doch einmal durch unsere Songbooks, Noten und Unterrichtswerke. Auf unserer Musiknoten-Seite finden Sie alle Materialien auf einen Blick.
  • Musikinstrumente für jede Tonart:
    Sind Sie auf der Suche nach einer Gitarre, einem Keyboard oder einem neuen Schlagzeug? Besuchen Sie den Musikinstrumente-Shop bei Amazon.
    Zum Shop

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Beat It" ("... ein Blick in die Noten mag zunächst enttäuschen"); "Honky Tonk Women" ("... die Quintessenz all dessen, was die Stones waren und sind"); "Layla" ("... eines der markantesten Rockthemen überhaupt") -- aber eben auch "Wind Of Change" von den Scorpions, dieser Band, die für den Spiegel "viel Milch, wenig Kakao auf der Kinderschokoladenseite der Pomusik" verkörperte. Seit den Anfängen der Popmusik gab es Rock-Hymnen, die zum Synonym wurden für ein ganzes Lebensgefühl, das anhand solcher Schlüsselsongs jederzeit erneut abrufbar wird.

Da Olaf Benzingers Hauptaugenmerk auf epochalen Songs, nicht deren Interpreten lag, ist es folgerichtig, dass nicht immer die wichtigsten Musiker und Bands hier Aufnahme fanden. Ein Beispiel, Scott McKenzies "San Francisco" fing die Hippie-Ära gleichsam unter einem Brennglas ein, während der arme McKenzie doch recht rasch verglühte. Bei solch eng gestecktem Definitionskorsett mussten zahlreiche kostbare Perlen unter den Tisch fallen. Pop-Juwelen wie "Waterloo Sunset" oder "Sunny Afternoon" von den Kinks etwa, mussten dem Mitgröhl-Opus "Lola" weichen. Zwischen Arlo Guthries "Alice's Restaurant" und "All You Need Is Love", der Pop-Hymne schlechthin, hätte so mancher gerne "All Right Now" von den legendären Free ein Plätzchen gegönnt und wird stattdessen von Phil Collins" Lumpenrührstück "Another Day In Paradise" kalt erwischt.

Die Entstehungsgeschichten zu den einzelnen Songs machen mächtig Spaß und lassen nicht selten wehmütige Erinnerungen aufkommen. Ihr harmonischer Aufbau ist, ohne allzu viel Fachchinesisch, auch für musikalische Laien leicht nachvollziehbar. Einziges Manko, die oft episch breite deutsche Übersetzung, die zuweilen unfreiwillig komisch gerät. Allein die Nacherzählung von Smokies "Living Next Door To Alice", einem eher banalen Plot, nimmt fast schon Hemingway'sche Shortstory-Ausmaße an.

"Like A Rolling Stone", "Stairway To Heaven", "Sailing", Jethro Tulls "Locomotive Breath", auch BAP's "Verdamp lang her" fand Aufnahme -- und das Wiedersehen mit all diesen Freunden wird zu einer verdammt rührenden Angelegenheit. --Ravi Unger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Olaf Benzinger, geboren 1956 in München, ist Sachbuchlektor mit den inhaltlichen Schwerpunkten Kulturgeschichte, Musik und Naturwissenschaften. Er ist Herausgeber mehrerer Taschenbuchreihen sowie Autor des Buches »Meisterwerke kurz und bündig: Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band der Beatles« (München 2000).

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Kinder-Rezension am 1. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Da hat einer seine ganz persönlichen Lieblingssongs des Rock zusammengestellt und zu jedem eine kleine Geschichte (2 bis 4 Seiten) erzählt: Wer? Wann? Mit wem? Wie hoch in den Charts? Interessante Cover-Versionen? Natürlich stammen die meisten Rock-Hymnen aus den 60ern und 70ern, aber die späteren Jahrzehnte sind auch vertreten. Von American Pie über Je t'aime und Satisfaction bis Yesterday ist alles dabei, aber auch Über sieben Brücken und Der Kommissar. Tolle Lektüre, die man sich zwischendurch (für Männer: auf dem Klo) reinziehen kann.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
...aber über was denn nun? In den anderen Rezensionen an dieser Stelle ist bereits Hinreichendes zur Einschätzung der Qualität des Buches geäußert worden. Benzingers Schreibe packt einen nicht wirklich, die eine oder andere Formulierung - gerade hinsichtlich der Übersetzungen von Textpassagen - sind wenig geglückt, grundsätzlich aber kann man sich annehmbar über einzelne Songs aus der Geschichte der modernen populären Musik informieren. Aber, aber: Wie konnte sich der Autor nur zu diesem Titel versteigen? Wenn ich als Rock-affiner Hörer Interesse finde an einem Lexikon über "Rock-Hymnen", dann muss das Buch schon beim Blick auf das Cover irritieren und erst recht beim Durchblättern und Lesen. Sicher kann und sollte das schon über einen Erwerb entscheiden und somit Ärger ersparen, aber der "Etikettenschwindel" bleibt mit der Titelvergabe nun mal betoniert im Raum stehen. Wenn Benzinger sich einleitend dazu versteigt, die Dancefloor-Musik als einen der "vier fundamentalen Bereiche der Rockmusik" ausweisen zu können, dann ist man als Leser dauerhaft hin und her gerissen zwischen Kopfschütteln und Amüsement. Auch "Mambo No. 5" oder "Pump up the jam" sind relevante Songs, deren Geschichte interessieren kann, aber, bitte, als "Rock-Hymnen" gehen sie nun mal nicht durch. Wer sich Benzingers Titel-Wahl nach also wirklich ein reines Rock-Kompendium erhofft, muss sich auf Abstriche einstellen. Wer sich daran aber nicht stößt, den erwartet ein ordentliches Buch über 123 Songs, die im Sinne von ROCK- UND POP-HYMNEN (So einfach wäre der passende Titel gewesen!) mal mehr, mal weniger markante Landmarken der Musik darstellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Martin am 28. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Hier wird dem Rock- u. Popinteressierten eine Menge Information geboten, ohne dabei Pathos oder gar Heldenverehrung aufkommen zu lassen! Zusätzlich versucht sich d. Autor in Harmonielehre...das hätte er, m. E., besser gelassen. Trotzdem ein sehr interessantes und unterhaltsames Buch. TIPP!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Lexikon mutig an einen Fan verschenkt und begeistertes Echo bekommen.
Da das auf keinen Fall aus Höflichkeit geschehen ist, gebe ich der Bewertung meine
sehr gute Note.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden