Gebraucht kaufen
EUR 1,59
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe

Standard Version

4.1 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD Edition Disks
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
(Apr 17, 2015)
Standard Version
1
EUR 6,56 EUR 4,50
DVD
(Apr 09, 2009)
Standard Version
1
EUR 15,99 EUR 1,59
DVD
(Apr 09, 2009)
Special Edition
EUR 23,89 EUR 5,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Produktinformation

  • Darsteller: Tom Schilling, Maruschka Detmers, Christian Sengewald, Sammy Steward, Julia Dietze
  • Regisseur(e): Leander Haußmann
  • Künstler: Benjamin Schubert, Martin Rohrbeck, Jeanette Würl, Simone Bär, Jana Marsik, Stefanie Bruhn, Claus Boje, Udo Kramer, Katharina Nädelin, Mona Bräuer, Sonja Schmitt, Adella Selzer, Jan Brandt, Detlev Buck
  • Format: Dolby, PAL, Surround-Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 9. April 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 98 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001U3MWCA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.278 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Robert Zimmermann ist 26 Jahre alt, Designer von Videospielen, jung, trendy und cool. Er hat sein Leben mit Familientreffen im wohl behüteten Elternhaus, den virtuellen Welten seines Berufes und die Beziehung zu seiner Kollegin Lorna bestens im Griff. Als er allerdings zufällig der attraktiven, lebenserfahrenen aber deutlich älteren Monika gegenübersteht, schlägt die Liebe wie ein Blitz ein und sorgt für Verwirrung. Bei näheren Hinsehen geht es zu Roberts Verwirrung den Menschen in seiner Umgebung ähnlich: sein Vater entdeckt eine verspätete Jugendlichkeit, seine Mutter poetische Neigungen, seine lesbische Schwester ihren Kinderwunsch und sein bester Freund Ole die Tücken der Kontaktanzeigenwelt. Während Robert sich um Monikas Zuneigung bemüht, öffnet sich mehr und mehr sein Blick für die Vielfalt und Allgegenwart der Wunder, die die Liebe mit sich bringt.

Movieman.de

Die Romanverfilmung von Leander Haußmann ("Sonnenalle", "Herr Lehmann", "NVA", "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken") ist ein unterhaltsamer Film über die Liebe, der es schafft, Coolness und Witz miteinander zu vereinen. Mit seiner kuriosen Mischung aus skurrilen Situationen im Familienkreis, verliebten Großstadtspaziergängen, Ballerspiel-Coolness und von herrlich schwofigen Element-of-Crime-Klängen begleiteten Einsamkeitsidyllen schafft es Haußmann, endlich einmal die Oberflächlichkeit hinter sich zu lassen und in die Tiefe des Wesens der Liebe vorzudringen. Der Film ist erfüllt von spontanen Ideen, Frühlingsgefühl und Ehrlichkeit. Derartige Liebesgeständnisse ans Leben möchte man öfter sehen, vor allem auch solche aus Deutschland.  Fazit: Klasse Film, der Lust aufs Leben macht!

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild der DVD wirkt in erster Linie natürlich. Es vermeidet bewusst Hochglanz und bleibt auch kontrasttechnisch ein wenig schroff. Pixeliges Rauschen auf Hintergründen (Decke des Raumes, 00:58:57) erzeugt einen leicht grobkörnigen Eindruck, wobei es keinesfalls schwerwiegend ausfällt. Farblich gibt sich das Material satt. Stumpfe Töne erhalten aber eine stärkere Gewichtung als glänzende Nuancen. Die Schärfewerte bleiben eher bescheiden. Insgesamt gibt sich die DVD optisch recht durchschnittlich, haut aber soundtechnisch gut rein, da die Rears potent ausgespielt werden (Party, 01:09:40), sich aber auch in stilleren Szenen interessante Effekte durch in den Hintergrund wechselnde Stimmen ergeben. Erstklassig ist, dass das Bonusmaterial so viel hergibt. Neben einem sehr informativen Audiokommentar und einem persönlichen Making Of "Planten un Blomen" (5:19 Min.), das sich um die Tanzszene vor dem Brunnen und den nicht vorhandenen Mut zum Tanzen von Tom Schilling  dreht, bieten die Extras ein sogenanntes "Regieseminar mit Leander Haußmann" (53:07 Min.). Hier werden in Form eines ausführlichen Making Ofs in vier Kapiteln Arbeitsweisen am Film dokumentiert. Dabei geht es um die Themenbereiche "Vorbereitung", "Die Probe", "Chaos und Krise" und "Der Dreh". Man lernt in diesem äußerst interessanten Extra nicht nur die Film-Mitwirkenden und ihre Vorgehensweisen kennen, sondern vor allem die außergewöhnliche Art und Arbeitsweise von Leander Haußmann. Selten gehen Extras so ins Detail wie dieses Feature. Es folgt "Tanz den Zimmermann" (2:35 Min.), ein sehr ungewöhnlicher Clip, der in einer Drehpause mit Detlef D! Soost und Tom Schilling entstand. Zudem gibt es ausführliche Interviews (29:52 Min.) mit Tom Schilling, Maruschka Detmers, Leander Haußmann und Detlef D! Soost. Drei entfallene Szenen (4:10 Min.) und der Kinotrailer (1:59 Min.) schließen das äußerst sehenswerte Bonusprogramm ab. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen


36 Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen

Dieses Produkt bewerten

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Lesen Sie Rezensionen, die folgende Stichworte enthalten

31. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
31. März 2016
Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
27. Juli 2015
Verifizierter Kauf
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
18. Februar 2014
Verifizierter Kauf
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
5. Juli 2009
Verifizierter Kauf
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden
27. Oktober 2010
Verifizierter Kauf
20. Februar 2017
Verifizierter Kauf
28. November 2013
Verifizierter Kauf
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
Kommentar Missbrauch melden