Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Roadtrip mit Guru: Wie ic... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von BuecherZumLesen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: sehr guter Zustand
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Roadtrip mit Guru: Wie ich auf der Suche nach Erleuchtung zum Chauffeur eines Gurus wurde Broschiert – 10. März 2014

4.4 von 5 Sternen 42 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 8,99 EUR 4,12
71 neu ab EUR 8,99 9 gebraucht ab EUR 4,12

Healthy Eating
Entdecken Sie viele Bücher rund um das Thema gesundes Essen, Lifestyle und Body Balance. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Roadtrip mit Guru: Wie ich auf der Suche nach Erleuchtung zum Chauffeur eines Gurus wurde
  • +
  • Meditiere ich noch oder schwebe ich schon?: Ein Wegweiser durch die abenteuerliche Welt der Meditation
Gesamtpreis: EUR 25,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Erzählt in teils witzigem, teils sarkastischem, stets (selbst-)kritischem Ton […] einfach genial!" (01.11.2015, Yoga Journal)


"Die ernüchternde Odyssee des Timm Kruse." (St. Galler Tagblatt 07.03.2014)

"Timm Kruse machte den Traum vom Aussteigen wahr. Immer auf der Suche nach Erleuchtung" (WDR Funkhaus Europa 21.03.2014)

"Timm Kruse erzählt hautnah und mit jeder Menge Selbstironie von seiner spirituellen." (Living in OWL 12.04.2014)

"Ein faszinierender Roman - voller Leidenschaft, Abenteuer und einem beeindruckenden Roadtrip, der seinesgleichen sucht." (Lesefreunde24 04.2014)

"Kruse ist ein lebenskluger, sehr aufmerksamer Beobachter und erzählt pointiert und witzig und mit viel, viel Selbstironie, was ihm widerfahren ist." (Das Magazin 04.2014)

„Kurzweilig, die Story ist schräg.“ (07.2014, IHK Magazin)

„Eine spannend geschriebene, selbstkritische Auseinandersetzung mit der östlich dekorierten Erleuchtungsindustrie.“ (24.07.2014, Die Zeit)

"Von dieser abenteuerlichen Erfahrung erzählt der Journalist in seinem skurrilen und anrührenden Buch." (16.08.2014, Neue Westfälische)

"Göttliche Lektüre!" (Wellness Magazin 08/2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Timm Kruse wurde 1970 geboren und arbeitete bereits während seines Studiums der Sprach- und Literaturwissenschaften für verschiedene deutsche Tageszeitungen. Seit 1997 ist er Fernsehredakteur, u. a. für den NDR und das ZDF. 2012 erschien sein Debüt »40 Tage Fasten« im Heyne-Verlag. Mehr über den Autor auf www.gekritzeltes.de.



Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Manchmal geht einem ein Licht auf, noch bevor man erleuchtet wird. Timm Kruse hat einen gewissen Hang zur Spiritualität, oder sagen wir es in der Sprache der Psychologen, er ist ziemlich "suggestibel". In Blaubeuren schlägt dann im übertragenen Sinn bei ihm der Blitz ein, als ihn der Vortrag eines indischen Gurus völlig aus der Bahn wirft, er Job, Beziehung und Kind zurücklässt und nach Indien in Gurujis Ashram zieht. Einfach so. Weil es nun mal sein muss und Guruji eine geradezu hypnotische Anziehungskraft auf ihn ausübt. Timm lernt das Leben im Ashram kennen und bemerkt zunächst nicht, wie er manipuliert wird und der Schein-Heilige Guru ihn und andere Jünger nach Strich und Faden ausnutzt. So wie Timm Kruse ihn beschreibt, muss Guruji eine wahrhaft eindrucksvolle Persönlichkeit sein, jemand, der besonders Menschen ohne festen Halt das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit bieten kann, sie anzieht wie ein Rattenfänger. Ein exzellenter Menschenkenner - nur leider kein Menschenfreund. Timm Kruse gewinnt schon bald das Vertrauen des Gurus und reist als sein Chauffeur mit ihm um die Welt. Quer durch Europa, in die USA und nach Kanada, immer auf der Suche nach reichen und steinreichen Gönnern, die sich an windigen Immobiliengeschäften oder geplanten spirituellen Heilzentren finanziell beteiligen. Die Blauäugigkeit macht auch vor den großen Portemonnaies nicht Halt. Aber Timm beschleichen langsam Zweifel und irgendwann kommt der große Knall, an dem er tatsächlich erleuchtet wird. Nur ganz anders, als er es sich gedacht hatte.

Das Buch schreibt Timm Kruse mit einem Abstand von einigen Jahren, nachdem er "seinen" Guru verlassen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Timm Kruse ist ein Suchender. Suchende sind wir eigentlich alle, nur die wenigsten wissen davon.
Als er mit Ende 30 auf einem Esoterik-Festival in Blaufingen einem Guru begegnet, ist das Ziel seiner Suche klar: er muss zum Guru in den Ashram nach Indien!

Völlig verblendet, inspiriert und mit radikalem Vertrauen lässt er sein Leben und seine Familie hinter sich und reist nach Indien. Seine anfängliche Begeisterung für den Gottgesandten wandelt sich schnell in Misstrauen. Ist der Guru vielleicht doch nicht so göttlich, wie er tut?
Doch seine Zweifel sind ganz sicher unbegründet. Redet er sich zumindest ein und treibt sich während die nächsten Monate immer weiter in blindem Vertrauen in die Arme seines Guru.

Während Timm Kruse's Abenteuer im Ashram reist er immer wieder für kurze Zeit nach Hause. Das Unverständnis seiner ganzen Familie ist ihm ein Dorn im Auge. Wie kann man nicht nachvollziehen, einem Gottgesandten folgen zu wollen? Besonders sein Vater fleht ihn in Briefen an, sein Sohn möge doch endlich zur Vernunft kommen.

Doch Timm's Reise mit Guru und Gefolgschaft geht weiter. Halb Europa, Kanada und die USA durchqueren sie, mit Satsangs beglücken sie die Suchenden der Nationen.
Auf diesem Roadtrip beginnt Timm Fragen zu stellen. Warum lebt der Gottgesandte nicht seine eigene Lehre? Und wieso verhalten sich einige seiner Jünger auf einmal so komisch?

"Roadtrip mit Guru" ist ein ehrliches, eindringliches, völlig authentisches Buch, das einen Einblick in das Leben in einem Ashram gibt. Es erzählt von den manipulativen Fähigkeiten eines Betrügers, der sich Guru nennt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe mir dieses Buch als e-book zugelegt, um mir meine Zugfahrt in die Arbeit zu verkürzen, was hervorragend gelungen ist! Das Buch ist einfach geschrieben, mit einigen witzigen Passagen, aber auch mit einigen Einblicken in die persönlichen Erfahrungen und Gefühle des Autors, ohne sich jedoch in deprimierenden tiefschürfenden Sinnkrisen zu verlieren, obwohl das womöglich zeitweise sogar der Fall gewesen sein könnte. Auch der abgedruckte kurze Briefwechsel mit dem Vater des Autors hat zur Realiätsnähe des Buches beigetragen und daran erinnert, dass es sich nicht bloß um einen erfundenen Roman, sondern um tatsächlich erlebte Erfahrungen handelt. Für all diejenigen, die neugierig sind, wie das denn bei den Gurus so läuft und ohne viel Anspruch unterhalten werden wollen genau das Richtige.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Authentisch und doch überaus unterhaltsam gibt uns Timm Kruse Einblick in eine Welt, die uns Europäern zumeist fremd bleibt: ein Ashram in Indien gehört zu den durchaus gewöhnungsbedürftigen Dingen, die nicht jeder von uns ausprobieren möchte. Dass man es dort auch nur mit durchschnittlich "edlen" Menschen zu tun bekommt, ist schon ein Teil des Lernprozesses, den Timm auf seinem abenteuerlichen Weg durchmacht.
Anschaulich und nachvollziehbar schreibt er über die Faszination eines Gurus, sein persönliches Engagement und die Naivität vieler suchender Menschen, wie er selbst es letztlich auch ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Witzig, spannend, stilistisch klasse - wenn auch im letzten Drittel mit deutlichen Längen. Und man fragt sich, wer steckt hinter Sri What. Immerhin wirbt das Buch als "eine wahre Geschichte". Ein wenig Recherche und es manifestiert sich ein sicher charismatischer Guru, der wohl auch manipuliert, mit allen Frauen heimlich Sex hat, hinter Geld her ist, letzlich den "menschlichsten aller Menschen" (S.325). Wer den Autor Kruse oder seinen Doppelgänger noch als Devotee hören und sehen möchte, möge doch bei You Tube unter: "Impressions from Sri Vat Ashram suneagel" nachschauen. In einem andere impressions video erscheint auch eine Jutta, die sehr an jenes "Uhrwerk" erinnert.. Sehr lesenswert der Briefwechsel des Autor mit seinem Vater (S.230 ff), der die Unvereinbarkeit der Paradigmen und das liebende Ringen von Vater und Sohn miteinander deutlich macht. Ein wenig zu kurz kommt mir die Reflektion des Aussteigers nach Verlassen des Gurus. Da hätte ich mir mehr Einschätzung und Bewertung der Erfahrung des Autors für sein eigenes Leben gewünscht.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen