Facebook Twitter Pinterest
The Road to Escondido ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

The Road to Escondido

4.5 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Road To Escondido (U.S. Version)
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 3. November 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 5,99
EUR 5,99 EUR 0,74
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
25 gebraucht ab EUR 0,74

Hinweise und Aktionen



Wird oft zusammen gekauft

  • The Road to Escondido
  • +
  • The Breeze - An Appreciation of JJ Cale
  • +
  • Anyway the Wind Blows - The Anthology
Gesamtpreis: EUR 20,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (3. November 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Reprise Records (Warner)
  • ASIN: B000I5X81A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 78 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.430 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
5:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
4:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
3:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
5:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
2:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
3:08
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
14
30
4:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

CALE J.J./CLAPTON, ROAD T

Amazon.de

Zu den größten Hits in Eric Claptons unvergleichlicher Karriere gehören “After Midnight” und “Cocaine”. Beide Songs eroberten in den Siebzigern weltweit höchste Chartpositionen, haben inzwischen längst den Status von Evergreens inne und befinden sich bis heute im Konzertrepertoire von „Mr. Slowhand“. Dreißig Jahre nachdem der Brite diese Stücke erstmals spielte, ist er endlich mit deren Autor J.J. Cale im Studio zusammengekommen. Ein Treffen, das längst überfällig war.

Im August 2005 begaben sich Eric Patrick Clapp und Jean Jacques Cale (so die bürgerlichen Namen) gemeinsam in einen Aufnahmeraum in Kalifornien und produzierten eine rundum sympathische Scheibe, die deutlich die Signatur beider Künstler trägt. Die zwei Legenden, die seit Jahren in den höchsten Tönen voneinander schwärmen, beweisen auf ihrer prächtigen Premiere The Road To Escondido, dass man sie völlig zu Recht zu den herausragenden Bluesvertretern unserer Zeit zählt. Der Engländer und der „Okie“ (J.J. Cale stammt aus Oklahoma) eröffnen den Liedreigen mit dem entspannt schlurfenden „Danger“, bei dem sich der Hörer sofort wohl fühlt. Anschließend machen sie im erdigen Slowblues „Heads In Georgia“, dem gemütlich trabenden Laidback-Shuffle „Missing Person“ und der soften Bluesrock-Nummer „When The War Is Over“ eine richtig gute Figur. „Sporting Life Blues“ stimmt das Paar im klassischen Vintage-Sound an, wie man ihn in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts pflegte. Und mit „Dead End Road“ schließlich haben sie einen stampfenden Südstaaten-Swampblues im Programm.

All das musizieren Clapton und Cale ohne Sound-Sperenzchen, ohne jeglichen Klang-Kokolores. Sie konzentrieren sich aufs Wesentliche und haben mithilfe von Gästen wie Taj Mahal, John Mayer, Doyle Bramhall II, Nathan East, Steve Jordan, Albert Lee und Billy Preston die insgesamt vierzehn Tracks überaus songdienlich und entspannt in Szene gesetzt. Ihre Relaxmusik besticht mit einer ansteckenden Lässigkeit. Das ist der reinste Hörbalsam für gestresste Ohren. -- Harald Kepler

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
J.J. Cale und Eric Clapton: Zwei Altmeister, die nun wirklich nicht mehr beweisen müssen, was sie alles draufhaben. Das Album klingt so, dass man spürt: Den beiden machte das Ganze einfach Spaß. Und sie harmonieren hervorragend! Nicht nur im Gesang (ist eigentlich schon einmal jemand aufgefallen, dass die beiden einen sehr ähnlichen Gesangstil haben und sich auch in etwa in derselben Stimmlage bewegen?), sondern auch, wenn sie beide zur Gitarre greifen.

Und dann haben die beiden jede Menge kongeniale Musiker ins Studio geladen: Billy Preston, Taj Mahal, Albert Lee, Gary Gilmore... Glücksgriffe allesamt auch sie.

Experimentierfreudig sind Cale und Clapton ohnehin; sie reiten nicht ihre alten Stiefel runter. Von tiefschwarzem Blues ("Sporting Life Blues") bis zu übermütigen Bluegrass (direkt anschließend: "Dead End Road", mit hinreißenden Fiddle-Einlagen) reicht das Spektrum dieser CD. Aber "experimentierfreudig" bedeutet hier nicht, dass unbedingt alles auf Teufel-komm-raus ausgereizt werden wird -- es bedeutet, dass Cale und Clapton ihren musikalischen Instinkten freien Lauf lassen und sich aufs Wesentliche konzentrieren, aus jedem Song dessen Besonderheiten herauskitzeln. Herausgekommen ist ein zeitloses Album, unabhängig von allen musikalischen Moden der Gegenwart und Zukunft.

Die meisten Songs auf "The Road to Escondido" stammen hörbar aus Cales Feder, haben dieses gewisse entspannte, locker zurückgelehnte Etwas, das J.J. Cales Alben seit jeher charakterisiert: diesen gelassenen Rhythmus, der so typisch ist und nie langweilig wird.

Überhaupt, Clapton hält sich meist im Hintergrund bei den Aufnahmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin weder der große J.J. Cale noch Eric Clapton Fan. Dies mal vorweg...

Und so lautet meine Geschichte: Ich saß bei der Arbeit, also aus dem Radio ein Lied an meine Ohren getragen wurde. Ich hörte genauer hin, ein Gitarrensolo...ich dachte mir sofort, das ist nicht der übliche Einheitsbrei den mir das Radio sonst verabreicht. Als ich hörte wer die Interpreten sind, war ich sehr überrascht, da ich eben wie oben genannt nicht der größte Fan von beiden bin.

Also CD bestellt...rein in den CD-Player...

Resultat: nach der dritten Nummer hab ich es mir auf dem Fußboden gemütlich gemacht und habe die CD 2x durchgehört!!!

Blues, Rock und ein paar andere Zutaten...ohne Schnörkel und einfach nur Gemütlich...beste CD seit langem überhaupt...
Kommentar 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Endlich haben sich mal wieder 2 Titanen ihres Faches zusammengetan um allen Neulingen zu zeigen, wie cool und locker ein richtiges Bluesalbum klingen muß. Mit ihrem ersten gemeinsamen Werk übertreffen sich J.J.Cale und Eric Clapton gegenseitig. Eigentlich ist es ein Cale-Album da 11 von 14 Stücken aus seiner Feder stammen.Darunter zwei die bereits aus den 70ern stammen(Anyway The Wind Blows und Don't Cry Sister).Durch Claptons tatkräftige Unterstützung entsteht jedoch etwas ganz besonders.Nämlich ein Album das einfach Spaß macht.Jeder Song für sich hat sein eigenes Gesicht und keins wird langweilig.Es ist eben der gute alte Blues der "The Road To Escondido" dominiert.

"Missing Person" und "When This War Is Over" sind federleicht und gehen direkt ins Ohr. Bei "Dead End Road" sind ganz leichte Country-Elemente zu hören.Mein Lieblingssong und auch Anspieltip ist jedoch von Eric Clapton und John Mayer geschrieben."Hard To Thrill" ist ein Song der absolut unter die Haut geht und man könnte sich vorstellen direkt in einem verrauchten Blues-Club zu sitzen-HAMMER!!

"The Road To Escondido" ist wirklich lohnenswert und ist eben eine dieser Scheiben die komplett zeitlos sind und immer wieder im CD-Player gern gesehen werden.Empfehlenswert übrigens auch während einer Fahrt auf der Autobahn-Viel Spaß dabei!!
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RN1280 am 19. Dezember 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Herr Clapton geht gern musikalische Wege mit Freunden und Idolen. Auch hier zeigt sich wieder, dass so eine gemeinsame Arbeit durchaus hörenswert sein kann. Eingängige, coole songs und wieder einmal ein Geheimtipp, der zwar keinen Grammy gewinnen wird, aber für Kenner und Fans ein echter Leckerbissen ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 4. Februar 2007
Format: Audio CD
Nach seinen Engagements bei den "Yardbirds", "John Mayall & the Bluesbreakers", den Supergruppen "Cream", "The Dirty Mac", "Blind Faith", "Plastic Ono Band" und schließlich "Derek & Dominos" veröffentlicht der 25jährige Wundergitarrist Eric Clapton im Jahre 1970 sein erstes Soloalbum. Mit "After Midnight" wird ein aus der Feder des sieben Jahre älteren John W., genannt "J. J.", Cale stammender Song als Single ausgekoppelt, der in die US-Charts gelangt....

....sieben Jahre später gelingt dem Musiker und Songschreiber aus Oklahoma City, der mit seinen Kompositionen zu einem der meist gecoverten Interpreten zu rechnen ist, mit "Cocaine" sein einziger eigener großer Hit, dem Clapton 1980 durch eine eigene Version zusätzliche Popularität verleiht.

Nach einem Vierteljahrhundert beiseitiger Bewunderung ist es endlich soweit, als sich die beiden Großmeister des Blues für ihr gemeinsames Album "The Road To Escondido" zusammenschließen. Das lang erwartete, im August 2005 in Kalifornien produziert Gemeinschaftswerk weist mit seinen 14 Songs neben elf Kompositionen von J. J. Cale mit "Three Little Girls" (Track 10) nur einen Beitrag vor, der komplett von Clapton stammt. Während bei der Entstehung von "Hard To Thrill" (8.) neben "Commander" Clapton der (1977 geborene) US-amerikanische Songwriter und Gitarrist John Clayton Mayer mitgewirkt hat, ist der nostalgische "Sporting Life Blues" eine Klassiker des 1996 im Alter von 80 Jahren verstorbenen Bluesgitarristen Brownie McGhee.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden