Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rivers of London: The First PC Grant Mystery (Englisch) Gebundene Ausgabe – 10. Januar 2011

4.1 von 5 Sternen 102 Kundenrezensionen

Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 54,56 EUR 16,74
2 neu ab EUR 54,56 8 gebraucht ab EUR 16,74
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Witty, well plotted, vividly written and addictively readable. (Lisa Tuttle THE TIMES)

An engaging mix of magic and police procedural, this is a great kick off to a very promising series as well as the most satisfying fantasy thriller to hit bookshelves in quite some time. Witty, imaginative and gripping. (Saxon Bullock SFX)

Rivers of London is highly recommended for anyone looking for some urban fantasy fun with a real life spin, the sights and smells of London just ooze out from between the pages. This book should be essential reading for anyone who has ever seen anything inexplicable or strange on the streets of London - which would be just about everybody who's ever been there, really. (LOVEVAMPIRES.COM)

Anyone who has enjoyed Neil Gaiman's Neverwhere, Kate Griffin's Matthew Swift novels, Mike Carey's Felix Castor series - anyone in those shoes will adore Rivers of London. Assured, witty and great fun to read. (Amanda Rutter FLOOR TO CEILING BOOKS)

Rivers of London comfortably fills out its engaging premise. (Sophia McDougall)

Ben Aaronovitch has put together an enjoyable and exciting story that is easy to read. (BOOK MONKEYS)

This is a terrific urban fantasy police procedural in which the two cops make the unbelievable believable; especially the inexperienced Grant. The fast-paced yet meandering story line is loaded with action from the onset as the mentor and mentee work a challenging investigation in which an ancient has arisen to stir the troubled waters. Sub-genre fans will enjoy Ben Aaronovitch's view of London in this witty well written riot. (ALTERNATIVE-WORLDS)

Aaronovitch gives us a glimpse of a fascinating and fantastical underbelly to the capital that feels entirely believable. Those familiar with the city will enjoy picturing the chaotic events unfold, while those less familiar will receive an accurate and entertaining geography lesson. Magical, mysterious and mesmerising, Rivers of London will have you spellbound. (Alice Wybrew TOTAL SCI FI)

This is a fun book, with enough wry humour without descending into slapstick. Recommended. (British Fantasy Society)

Werbetext

CSI London, Urban Fantasy-style!

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ina am 12. Dezember 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Quite interesting to read, but rather testosterone-charged! If you're into detailed descriptions of severed heads and a succession of beautiful women undressing in front of the protagonist for no apparent reason, this is for you.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
I was reading "Rivers of London" while being in the city and that added a lot to my amusement: sitting in Covent Garden while reading about some supernatural crime happening there, is great fun. Overall, this book is fun. And it's as much the story of young constable Peter Grant, as it is a story about the city of London. Since I love London, I was of course soon hooked.

But the plot is pretty cool on itself. Peter Grant has just gotten himself a place in some unwanted administrative department of the Metropolitan Police, when he finds out that he is able to see and talk to ghosts. That leads to his transfer to some secret police department dealing with the supernatural in all its forms and variations. Well, the department actually consists of one eccentric wizard/inspector, who takes Peter on as an apprentice. And thus starts the strange case of some violent revanant who possesses unwitting people, kills and wreaks overall havoc. Besides, there is political upheaval with Mother Thames and Father Thames and their respective kids, harassing each other and standing on the edge of war.

The case at hand, that takes Peter and his colleague Lesly deep into the city and especially Covent Garden's history, is pretty complicated and I liked that police procedural felt very real. As did all the descriptions of the city. Even the ghosts, revenants and gods that represent parts of the city and its surroundings, they all have a very solid and real feel to them.

And as a reader, it's a good way to get into the world with a protagonist, who feels like Alice after having fallen into the rabbit's hole. He asked all the questions and doubted all the things some average Joe, aka the reader, would ask. And what a great world it is, Mr. Aaronovitch wrought.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Edit: Mai 2014, da Amazon die Rezensionen zu Teil 1 und 2 zusammengewürfelt hat: Diese Rezension bezieht sich auf Band 2 "Moon over Soho".
-------------

Und wieder begleiten wir Detective Constable Grant bei seiner nicht ganz alltäglichen Arbeit in einem auf subtile Weise erweiterten, magischen London.
Dieses mal handelt es sich um das mysteriöse Ableben eines Jazzmusikers, der nach seinem Auftritt aus unerfindlichen Gründen tot zusammenbricht. Alles sieht nach einem natürlichen Tod aus, doch zusammen mit Dr. Walid gelingt es Grant, die wahre Todesursache festzustellen, und nicht nur das. Es scheint, dass hier ein Serientäter sein Unwesen treibt, und es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis dieser sein nächstes Opfer findet.

Anders als im ersten Band, ist Peter Grant in diesem Teil überwiegend auf sich allein gestellt. Sein Mentor hat das ganze Buch über noch deutlich mit den Nachwehen seiner Konfrontation mit Mr. Punch zu kämpfen, und seine ehemalige Partnerin Lesley wird aufgrund ihrer wirklich entsetzlichen Verletzungen wohl noch für eine ganze Weile außer Gefecht gesetzt bleiben, obwohl hier vielleicht ein kleines Schimmern am Ende des Tunnels für den nächsten Band angedeutet wird.
Dafür erfährt man mehr über die Hintergründe der Folly, Nightingales und Mollys Vergangenheit, und warum es nur noch so wenige Zauberer der Europäischen Tradition gibt. Weitere bekannte Gesichter trifft man in Form der resoluten Detective Sergeant Stephanopoulos, interimistisch Leiterin der Mordkommission, sowie Grants Vater, der - als einstige Jazz-Legende - zu dem geheimnisvollen Jazz-Mörder konsultiert wird.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ben Aaronovitch schreibt kurzweilig, amüsant und interessant. Abstoßend ist jedoch zuweilen sein Zynismus und seine Freude an der Beschreibung von Grausamkeiten, daher nur drei von fünf Sternen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Edit Mai 2014, da Amazon die Rezensionen zu Teil 1 und 2 zusammengewürfelt hat: Diese Rezension bezieht sich auf Band 1 "Rivers of London".
-------------

Detective Constable Peter Grant, hoffnungsvolles neues Mitglied der Londoner Polizei und kurz davor, auf einen langweiligen Schreibtischposten versetzt zu werden, hat vor allem ein Talent: Er sieht Dinge, die andere Menschen nicht sehen können. Etwa einen Geist, der in einem Mordfall als Augenzeuge fungiert und ihn auf die Spur des Täters bringt.
So entkommt er dem verhassten Bürojob doch noch, und tritt stattdessen der Ein-Mann-Abteilung des Chief Inspector Thomas Nightingale, seineszeichens Zauberer, bei.

Das hervorstechenste an diesem Roman ist in meinen Augen die humorvolle, unkomplizierte und doch intelligente Erzählweise.
Man wird als Leser zwar durchaus mit ziemlich blutigen Szenen konfrontiert, dennoch verhindert eine gewisse sprachliche Leichtigkeit das Abgleiten in eine allzu düstere Stimmung.

Die Charakteren selbst mögen teilweise vielleicht an Stereotypen angelehnt sein, nichts desto trotz haben sie alle genügend eigenständiges Flair, um glaubwürdig und sympathisch zu wirken. Dabei finde ich nicht, dass man hier wirklich eine irgenwie geartete Ähnlichkeit mit Harry Potter entdecken könnte, auch wenn dieser im Buch tatsächlich erwähnt und sozusagen ein wenig "auf die Schippe" genommen wird.

Insgesamt halte ich diesen Roman für eine äußerst originelle Mischung aus Krimi und Fantasy, flüssig im Text, kreativ, spannend, actionreich und nicht zu Magie-lastig. Ein Buch zum verschlingen.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen