Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
 
The Rivalry

The Rivalry

29. Januar 1998
4.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 9. Februar 1998
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99

Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 6,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
2:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
5:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:36
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
6:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
8:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
7:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
7:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 29. Januar 1998
  • Erscheinungstermin: 9. Februar 1998
  • Label: Gun
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:08:30
  • Genres:
  • ASIN: B001SOOLHU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.556 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nach der aus meiner Sicht etwas schwächeren Scheibe "Masquerade" haben sich die Jungs um Rock'n'Rolf wieder mächtig ins Zeug gelegt und eine rundum saubere Arbeit abgeliefert. Mit dem Opener "March Of The Final Battle" wird man schon so richtig eingestimmt. Das Titelstück fetzt dann auch richtig los, aber auch die folgenden Titel sind nicht von Pappe, bevor mit "Return Of The Dragon" der erste eher epische Song erreicht ist. "Ballad Of William Kid" steht wieder in bester Tradition zu ähnlichen Balladen von Running Wild wie z. B. "Billy the Kid". Die weiteren Titel sind auch wieder durchweg solide bevor mit dem letzten Song "War & Peace" dann der echte Höhepunkt des Albums erreicht wird. Schon die Einleitung macht klar, das man hier eine Vertonung des gleichnamigen Romans erwarten kann... Was folgt, ist einfach grandios! Für mich ist "The Rivalry" noch immer eine der besten Silberscheibchen von Running Wild, die in "The Victory" eine würdige Fortsetzung bekommen hat.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wieder keine Besetzungswechsel bei Running Wild? Was war den hier los? Hatte Rolf Kasparek nun endlich die ideale Besetzung für seine Band gefunden? Es schien so. *The Rivalry* erschien 1998 und war bereits das dritte Album in Folge, auf dem man mit Thilo Herrmann, Jörg Michael und Thomas Smuszynski die selben Begleitmusiker hören konnte.

Wichtig war das weniger, denn Running Wild war nun mal Rolf Kaspareks Band, und demnach war es auch völlig zweitrangig, wer den Leader begleiten durfte. Allerdings durfte Thilo Herrmann sich dieses mal sogar mit der Track *Adventure Galley* am Songwriting beteiligen, der Rest wurde von Kasparek selbst in gewohnt hochklassiger und perfekter Manier komponiert. Es raucht, es kracht und es brodelt wieder, die Produktion der Scheibe ist auf allerhöchsten Niveau und kann sich sogar mit heutigen Produktionen noch mühelos messen lassen.

Bereits der Opener *The Rivalry* zeigt einmal mehr wo es lang geht. Heavy Metal bis der Notarzt einmarschiert. Songs wie z.B. *Firebreather*, *Return Of The Dragon*, *Ballad Of William Kidd*, *Fire & Thunder* und *Man On The Moon* können das Niveau problemlos halten. Und am Schluß der Scheibe versteckt sich mit *Love & Peace* noch ein echtes Sahnestück unter all diese Kleinoden.

FAZIT: eine weitere hochklassige Running-Wild-Scheibe...
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The Rivalry ist für mich seit 1998 bis heute das letzte true Running Wild Album was es gibt.Es kann zwar mit Klassikern wie Pile of Skulls,Blazon Stone,Black Hand Inn und Death or Glory nicht mithalten...spiet aber Alben wie Shadowmaker und Rogues en Vogue mit leichtigeit an die Wand.Da gibt es zwar noch die starken Nachfolger Victory aus dem Jahr 1999 und Resilient von 2013...aber dennoch... mit The Rivalry ging Käpten Rolf under dem Banner des Jolly Roger das letzte mal auf große Kaperfahrt.Es ist immer doll wenn sich eine Band weiter entwickelt...denn wenn jedes Album zu 100% gleich klingt wird es sehr schnell Langweilig und genauso schnell verliert man die Lust am hören.Doch sich so weit von seinen Wurzeln zu entfernen das fast gar nichts mehr an die guten alten Zeiten von erfolgreichen Raubzügen und heroischen Abenteuern auf den Sieben Weltmeeren erinnert tut Running Wild...einer der ersten und besten Bands Deutschlands überhaupt nicht gut.Bleib nur zu hoffen das Rolf zurück zu alter Stärke findet...an The Rivalry anknüpft und in alter und gewohnter Form wieder Segel und Kurs in Richtung Port Royal setzt.Mit Resilient hat er 2013 jedenfalls schon mal einen starken Anfang gemacht.
Blackheart 666
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach einer zweijährigen Auszeit meldeten sich RUNNING WILD mit "The Rivalry" sehr eindrücklich zurück. Auf dem Vorgänger hatte mir so ein bisschen die Eingängigkeit und die einprägenden Melodien gefehlt, mir war "Masquerade" einfach ein wenig zu "seelenlos".
"The Rivalry" war aber wieder von einem ganz anderen Kaliber, schon mit dem Titelsong hatten mich RUNNING WILD sofort "shanghaied" - so müssen sich die Hanseaten für mich anhören. Spätestens nach "Kiss of Death" waren alle meine Zweifel und Befürchtungen zerstreut, so muss sich Heavy Metal anhören! Krachende Gitarren, ein wummernder Bass und ein treibendes Schlagzeug, dazu noch eine eingängige Melodie und ein Mitsingrefrain - so geht's! Aber auch die rasanten Nummern haben wieder sehr viel mehr Seele, das kracht richtig fett aus den Boxen, bei "Firebreather" und "Agents of Black" dürfte es allen Headbangern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Während sich die Songs auf "Masquerade" fast ausschließlich im Hochgeschwindigkeitsbereich bewegten, hat ROCK`N`ROLF bei "The Rivalry" wieder mehr Augenmerk auf Ausgeglichenheit gelegt. "Resurrection", "Fire & Thunder", "The Poison", und "Man on the Moon" sind ganz feine Metal-Nummern, solche Songs machen einfach Laune! Eingängige Rhythmen bei denen man einfach die Luftgitarre auspacken und lauthals mitsingen muss - das geht ins Blut, das ist Heavy Metal!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden