Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Rimbaud und die Dinge des... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Rimbaud und die Dinge des Herzens: Roman Taschenbuch – 25. Juni 2012

4.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 5,20 EUR 0,39
68 neu ab EUR 5,20 26 gebraucht ab EUR 0,39

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rimbaud und die Dinge des Herzens: Roman
  • +
  • Frühstück mit Proust: Roman
Gesamtpreis: EUR 17,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

SAMUEL BENCHETRIT, geboren 1973 in Champigny-sur-Marne, ist Schriftsteller, Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor. Für „Rimbaud und die Dinge des Herzens“ erhielt er 2009 den Prix Populiste. Die französische Presse jubelte: „Humorvoll und ernsthaft zugleich – irgendwo zwischen ‚Der Fänger im Roggen’ von Salinger und bester Dickens-Tradition.“

Olaf M. Roth, geb. 1965, studierte Romanistik und Germanistik. Er übersetzt aus dem Französischen, Italienischen und Englischen, außerdem arbeitet er als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Theater Kiel. Zu den von ihm übersetzten Autoren gehören u.a. Bernard-Henri Lévy, Tiziano Scarpa, Jim Dodge, Samuel Benchetrit, Michel Bussi.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Gospelsinger TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Kerlchen muss man einfach gern haben!
Der 10jährige Charly wohnt in einem der Pariser Banlieus. Er führt also nicht gerade ein privilegiertes Leben.
Seine Eltern stammen aus Mali, und seitdem der Vater mit den Papieren der Familie abgehauen ist, lebt die Mutter als Illegale in Frankreich. Henry, der Bruder, ist drogenabhängig.
Deshalb wundert sich Charly auch nicht, als er früher als sonst nach Hause kommt und die Polizei im Haus sieht. Das kommt öfter vor. Aber diesmal ist es anders, diesmal wird seine Mutter abgeführt! Und als sie ihn sieht, lächelt sie nicht! Sonst tut sie das immer. Was ist denn bloß los?
Charly macht sich auf den Weg, seinen Bruder zu suchen. Vielleicht kann der ihm ja erklären, was passiert ist und wann die Mutter zurückkommt.
Ganz allein durchstreift Charly den Vorort. Das gibt ihm viel Zeit, seinen Gedanken nachzuhängen. Kreuz und quer gehen ihm alle möglichen Themen durch den Kopf. Die Schule, seine Freunde, die Leute, die seine Mutter illegal beschäftigen, sein Sprinttalent, dass er gern Aufsätze schreibt, das Mädchen Melanie' Neben diesen in seinem Alter normalen Themen beschäftigt ihn aber auch seine spezielle Situation, nämlich Einwanderung, Illegalität und Abschiebung.
In all diesen Gedankengängen erinnert Charly mich an den Kleinen Prinzen. Seine Geschichte strahlt die gleiche Herzenswärme und die gleiche Lebensklugheit aus.
Dieses ganz wunderbare Buch regt zum Nachdenken an, macht einen warm ums Herz und klingt lange nach.
Mein erstes Lieblingsbuch des Jahres 2011!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Hübsch sieht es aus, dieses kleinformatige gebundene Buch von Samuel Benchetrit. Wie immer, wenn ich eine neue potentielle Perle in den Händen halte, betrachte ich sie erst einmal in aller Ruhe von aussen; drehe sie um und...

"'Weisst du, Charly, im Leben muss man lieben, und zwar sehr. Man darf niemals Angst haben, zu sehr zu lieben Diejenigen, die den Schmerz fürchten, glauben nicht an das Leben ' Verstehst du, Charly: Was immer auch geschieht, sieh zu, dass dein Herz immer voll ist.'"

Mir fehlen die Worte!

Der zehnjährige Charly lebt zusammen mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder Henry in einem dieser trostlosen Pariser Vororte. Seine Lebensumstände sind schwierig. Seinen Vater hat er nie kennen gelernt, sein Bruder ist drogenabhängig, seine Mutter arbeitet als Haushälterin bei einem älteren Ehepaar. So schwer das alles klingt, so sehr hat Charly auch etwas, was es einfach nicht zu kaufen gibt. Liebe; da ist so viel Liebe in seinem Leben.

Eines Morgens muss er zusehen, wie seine Mutter von Polizisten abgeholt wird; er selber bleibt unbemerkt. Was nun? In die Schule kann auf jeden Fall nicht gehen, denn wer weiss, ob die Polizei nicht auch ihn mitnehmen will und in der Schule auf ihn wartet. Also macht er sich erst einmal auf die Suche nach Henry, der mal wieder irgendwo zwischen den Häusern unterwegs sein muss. Sicher weiss dieser, was zu tun ist. Und während Charly unterwegs ist, schweifen seine Gedanken und nehmen mich mit. Er ist ein kluger kleiner Kerl, dieser Charly, der die Gedichte von Rimbaud liebt und so fantasievolle Aufsätze schreibt. Und er plappert unentwegt vor sich hin.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dies ist das allererste Buch, das ich, nachdem ich es ausgelesen hatte, sofort noch einmal lesen musste. Zum einen, weil so viel in dem Buch passiert, zum anderen, weil so viel wunderschön kluge Sachen drinstehen. Der zehnjährige Henry muss einem einfach ans Herz wachsen. Mit seiner Weisheit und Lebenserfahrung schafft er es, den Leser immer wieder neu zu überraschen. Obwohl er nicht auf der Sonnenseite des Lebens aufwächst, geht von ihm eine bezwingende Warmherzigkeit aus. Er reflektiert sein bisheriges Leben und spricht den Leser immer wieder direkt an. Man hat das Gefühl, neben ihm durch die Banlieue (die aus dem Boden gestampften Trabantenstädte) von Paris zu gehen und zusammen mit ihm seinen Bruder und seine Mutter zu suchen. In diesem Teil von Paris sehen wir Alkohol, Arbeitslosigkeit, Drogen und Gewalt. Das Buch ist heiter erzählt, hat aber einen ernsten und traurigen Hintergrund: Seine aus Mali stammende, schuldlos illegal in Frankreich lebende und arbeitende Mutter wird morgens von der Polizei abgeholt und offensichtlich in Abschiebehaft genommen. Trotzdem lässt sich Henry davon nicht unterkriegen und ist voll positiver Energie. Denn da gibt es noch Mélanie Renoir, das schönste Mädchen der Welt, das er liebt und das zum Schluss des Buches auch ihm ihre Liebe gesteht.

Das Buch hat ein hohes Erzähltempo und folgt den sprunghaften Gedankengängen des Zehnjährigen. Manchmal möchte man mit Charly lachen, wenn er zum Beispiel von seinen 'Kochkünsten' erzählt, manchmal mit ihm weinen, wenn er vor Sorge um seine Mutter fast verrückt wird. Für mich wird das Buch mit Recht in einem Atemzug mit J.D. Salinger's 'Der Fänger im Roggen' genannt. Von mir eine absolute Leseempfehlung!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden