Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Ride the Lightning ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Ride the Lightning Import

4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 16. November 1989
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 6,94 EUR 3,00
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 4 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
49 neu ab EUR 6,94 17 gebraucht ab EUR 3,00

Hinweise und Aktionen


Metallica-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Ride the Lightning
  • +
  • Kill 'em All (Remastered 2016)
  • +
  • Master of Puppets
Gesamtpreis: EUR 40,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. November 1989)
  • Erscheinungsdatum: 16. November 1989
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B000025ZVK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 124 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.735 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Fight Fire With Fire
  2. Ride The Lightning
  3. For Whom The Bell Tolls
  4. Fade To Black
  5. Trapped Under Ice
  6. Escape
  7. Creeping Death
  8. The Call Of Ktulu

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: Vertigo.Published: 1989

Amazon.de

Der Orkan, den das bahnbrechende Debütalbum Kill ´em All entfacht hatte, war gerade wieder abgeebbt, da schlugen Metallica schon mit ihrem zweiten Vorschlaghammer zu. Ride The Lightning (1984) ist um einiges differenzierter produziert, läßt den Charme der ersten, herrlich lauten und krachigen Platte deshalb aber nicht vermissen. Der verdammt schnelle Opener "Fight Fire With Fire", "Creeping Death" und der fabelhafte Titeltrack knüppeln ohne Erbarmen auf alles ein, was nicht rechtzeitig anfängt zu headbangen. Und mit dem neunminütigen Gänsehaut-Instrumental "The Call Of Ktulu" nehmen die Frisco-Boys allen Kritikern den Wind aus den Segeln, die den Haufen für eine grobkörnige Krawalltruppe halten.

Als wäre ein emotionales Meisterwerk nicht genug, legen Metallica mit ihrer "Hells Bells"-Hommage "For Whom The Bell Tolls" gleich noch einen zweiten Kinnladenklapper nach. Die Texte sind tiefsinniger als auf dem Erstling, stellenweise sogar angenehm sozialkritisch, und Ex-Exodus-Gitarrist Kirk Hammett ersetzt den unter lautem Gepöbel von dannen gestapften Dave Mustaine mehr als passabel. Dieses Album gehört genau wie der Vorgänger ohne Wenn und Aber in jede, aber auch wirklich jede Metal-Sammlung. Punkt. Aus. Ende. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Um es mal auf den Punkt zu bringen: bei dieser neuen Veröffentlichung handelt es sich NICHT um einen Remix! hier wurde ganz behutsam neu gemastert und nichts anderes.
Von meinem ersten Höreindruck bin ich sehr positiv überrascht. Hier gibt's kein Loudness War oder sonstiges, sondern hier wurde das Optimum aus der schon vorhandenen Produktion herausgeholt. Messerscharfe Gitarren werden einen um die Ohren gehauen, dass es eine wahre Freude ist.
Alles kommt wunderbar ohne Soundbrei rüber.
Ich habe noch die Erst-Vinyl Version von 1984 und die klingt nicht so druckvoll und glasklar wie diese neu gemasterte Version. Ich tanze jetzt nicht vor Jubel um meinen Wohnzimmertisch, aber diese Version ist mit Abstand die beste. Kaufen!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Edel aufgemachte Box die gut gepolstert ausgeliefert wird. Kann man bei dem Preis aber auch erwarten.

Das Remaster (über das hier einige rumnörgeln) von "Ride the Lightning" klingt aufgeräumter und plastischer als das etwas trashige Original. Jedes Instument ist gut identifizierbar. Selbst die Demos und alten Live-Aufnahmen sind gesäubert und klingen sehr amtlich. Hätte ich nicht erwartet. Schließlich sind die vielen Bonus-Aufnahmen nie für eine Veröffentliching gedacht gewesen. Ob eine so "aufgeräumte" Abmischung bei Trash-Metal Sinn macht ist sicher Geschmacksache. Aber ich glaube kaum, das ich jetzt meine 30 Jahre alte Original LP noch hören werde.

Die Bildqualität der DVD ist grenzwertig. Das vollständige Konzert aus Deutschland ist ein matschiger Videomitschnitt mit mehreren Kameras, den man so nicht im TV senden könnte. Doch als kulturhistorisches Dokument für Fans funktioniert das natürlich trotzdem. Hier sind ein paar ernergiegeladene Langhaarige die voller Enthusiasmus die Welt erobern wollen. Auch die Interviews auf der DVD sind sehr amüsant.

Wenn man die Box bei amazon.de bestellt bekommt man per AutoRip tatsächlich alle Audio Musik Tracks der Box als mp3. Das sind über 60 Musikstücke. Super Service.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Um es vorneweg zu nehmen, Metallica fällt nicht nach dem ersten Album in ein Loch und ruscht qualitativ ab, im Gegenteil. Sie nehmen das Rohe und Ungeschliffene von Kill'Em All weg, was aber keinesfalls negativ zu sehen ist, denn sie fügen etwas anderes hinzu: Melodie, Struktur, Experimentierfreude. Und es gelingt ihnen meisterhaft. Metallica schaffen es auf einzigartige Weise ihren musikalischen Horizont zu erweitern ohne etwas ihrer Kraft einzubüßen. Darin zeigt sich wahre Größe, ihr unvergleichlicher Sinn für Musik, deren Wirkung, und deren natürlichen Fluss.
"Fight Fire With Fire" legt nach dem irreführenden Intro so los, wie es auf Kill'Em All aufhörte: Laut und schnell, aber trotzdem mehr als nur das. Der Titeltrack führt die Richtung weiter, die mit "The Four Horsemen" eingeschlagen wurde, nämlich einer längeren komplexeren Komposition mit einem genialen Solo in der Mitte. Aber danach geht es erst richtig los. "For Whom The Bell Tolls" ist an Einfachheit kaum zu übertreffen, aber genauso wenig an Mächtigkeit. Bis heute ein Fixpunkt der Metallica Live-Shows beweist dieser absolute Metal-Klassiker, dass man mit genug Talent auch mit wenig komplizierten Strukturen zu Erfolg kommt. Hier zeigen Metallica ihr natürliches Gespür für Musik und die Art und Weise wie sie rüberkommt wie keine andere Band. Das folgende "Fade To Black" ist wohl das Highlight des Albums und steht unter den Metallica Songs ganz weit oben. Hier haben wir erstmals balladenhafte Teile, wunderschöne Melodien, sowie einen für Metal damals ungewöhnlich ernsthaften genialen Text, während es gegen Ende immer härter wird und in einem wahnsinnigen Solo endet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als Metallica-Fan der ersten Stunde stand für mich außer Frage, dass ich mir die Deluxe-Boxen von Kill'em all und Ride the lightning kaufen werde - auch wenn ich gestehen muss, dass der Preis doch grenzwertig ist.

Kurz zur Box: diese sieht richtig toll aus, beim Erhalt das Pakets mit beiden Boxen war ich sehr erstaunt über das beachtliche Gewicht, was nicht nur dem umfangreichen Inhalt geschuldet sein dürfte, sondern auch der Tatsache, dass die verwendeten Materialien sehr hochwertig wirken. Netter Nebenaspekt für alle Nutzer des Ikea-Regalsystems Kallax: die Boxen passen beinahe Millimeter-genau hinein. Drei oder vier Millimeter höher, und ich hätte mir einen anderen Stauraum suchen müssen.

Um die Rezension einigermaßen kurz zu halten, will ich "nur" noch kurz auf den Sound der remastered Version eingehen. Ich halte diesen für außergewöhnlich gut gelungen, da wurde nichts übertrieben, sondern einigermaßen dezent gearbeitet und meines Erachtens wirklich das beste aus dem Ausgangsmaterial "herausgekitzelt", was möglich ist. Lustig ist, dass der vorherige Rezensent exemplarisch Fade to black als besonders schlecht gemastered genannt hat, denn gerade bei diesem Lied liebe ich den neuen Sound (selbst der "Gelegenheitshörer" wird ein "Aha-Erlebnis" an der Stelle haben, nachdem James die letzten Textzeilen gesungen hat - ich sage nur "Good-bye"...).

Kurz und gut: für mich ist Ride the lightning das zweitbeste Metal-Alben aller Zeiten (welche Überraschung: auf Platz 1 liegt Master of puppets). Von daher war die von mir angelegte Messlatte sehr hoch und ich wurde nicht enttäuscht.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren