Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Richtige Wahl von Daenarys?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-17 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.06.2012, 18:23:38 GMT+2
Ishar21 meint:
Meiner Ansicht nach hat Daenarys einen Fehler gemacht...sie hätte den dornischen Prinzen wählen sollen, und ihren jungen Targaryen Neffen mit ihren Drachen bei der Eroberung von Westeros unterstützen...

Nun muß man abwarten, was kommt...Dothraki als neue Verbündete?
Valyrias Wiederauferstehung?

Eine Reise bis nach Asshai und die Schattenlande dahinter?

Daenarys als Auserwählte Kriegerin des Feuers und Lichts
des roten Gottes?

Veröffentlicht am 21.06.2012, 13:14:38 GMT+2
D. Geier meint:
Hab ich was verpasst? Ich habe gedacht Daenarys weiß noch nichts von den dornischen Prinzen... sowohl von ihrem Neffen?
Oder hab ich was überlesen? (Hab als letztes Band 9 "Der Sohn des Greifen" gelesen.)

Also ich könnte mir vorstellen, das die Mauer bricht und dann die Drachen ein Mittel gegen die Weisen Wanderer sind.
Dothraki bezweifel ich ehrlich gesagt. Was sollten sie drüben in Westeros wollen?

Ich glaube eher das die Menschen von Westeros sich hinter Daenarys stellen, da sie mit den Drachen bestimmt eine Waffe gegen die Wanderer hat.

Allerdings Frage ich mich wieso Bran Stark von der Roten Pristerin (habe grad ihren Namen vergessen), als Feind angesehen wird.

Veröffentlicht am 25.06.2012, 07:00:47 GMT+2
M. Albrecht meint:
Weiß jemand wie viele teile es geben wird? warte jetzt auf Teil 10, kann mir aber nicht vorstellen das es das letzte Buch sein soll.

Veröffentlicht am 25.06.2012, 08:59:53 GMT+2
D. Geier meint:
Meines Wissens wird es im Englischen sieben Bücher geben.
Da diese Bände in Deutschland immer zweigeteilt werden, werden es wohl ca. 14 Bücher geben.

Veröffentlicht am 01.07.2012, 20:46:19 GMT+2
Ishar21 meint:
@D. Geier:

Mellissandre braucht einen Königssohn zum Opfern - deswegen wurde der Sohn von Mance Rayder vor ihr verborgen.
Nun ist Theon Greyjoy der Gefangene von Stannis Baratheon...armer Theon: Erst gehäutet, jetzt wohl bald geopfert oder mindestens hingerichtet...Theon hätte den Rat seiner Schwester beherzigen, und aus Winterfell abziehen sollen...oder Maester Luwins Rat und zur Nachtwache gehen, um Vergebung für seinen Grausamkeiten zu erlangen...
Stattdessen vertraute er ausgerechnet einem Bolton...und ließ dessen Armee in Winterfell ein...Dreadfort soll brennen!!!

Veröffentlicht am 03.08.2012, 18:09:40 GMT+2
Sunrise meint:
Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber mir geht Daenarys mittlerweile auf die Nerven.
So klasse wie ich sie zu beginn der Reihe fand, so... naja, so blöd (sorry) finde ich sie jetzt.
Ich hatte so darauf gehofft, daß sie die kleine Flotte dankbar nimmt und ENDLICH gen Westeros segelt, damit die Geschichte wieder fahrt aufnimmt,
aber nö, da muss sie erst noch Mutter Theresa raushängen lassen und in Meeren für Ordnung sorgen.
Und daß sie jetzt diesen Typen geheiratet hat, den werden die Westerosi bestimmt nicht mit Jubel als ihren König annehmen.
Ich kann mir absolut kein Bild machen wie diese Geschichte enden soll.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2012, 11:27:10 GMT+2
Avater meint:
Dafür sollte aber der Autor verantwortlich gemacht werden, der Dannys Gesichte einfach furchtbar in die Länge zieht.

Veröffentlicht am 05.08.2012, 01:01:32 GMT+2
Supernatural meint:
Martin laesst sowieso einige Charaktere extremst dumm dastehen und andere viel zu schlau. Mal als Beispiel Arya und Sansa. Die ueberleben wirklich alles und andere, meis kampferprobte Krieger, sterben wie die Fliegen...und das meistens nichtmal im Kampf. Sorry, aber das macht so langsam keinen Spass mehr. Was Arya als 12 Jaehrige Assassinin anfangen soll, ist mir sowieso schleierhaft bzw. habe ich ihren Platz in der Story noch nicht so wirklich erahnen koennen, da ja sowieso alle ihr gehassten Menschen frueher oder spaeter sterben ( eventuell ).
Und Daenerys wird mir auch als viel zu dumm dargestellt. Wie genau soll das funktionieren, Meeren halten und gleichzeitig Westeros erobern ?
Ich hatte mal eine Ahnung, wie die Geschichte enden koennte, die ist aber seit Buch 10 wieder verpufft.

Veröffentlicht am 07.08.2012, 21:03:49 GMT+2
Sunrise meint:
Sehe ich auch so.

Und was für eine Funktion hatte jetzt eigentlich Brienne? Band 10 habe ich nicht gelesen, und will es auch gar nicht,
von daher weis ich nicht ob sie da nochmal erwähnt wird. Mein aktueller Stand von ihr ist, dass sie am Galgen baumelte, aber ihr Tod
war noch nicht eingetreten. Wenn sie da jetzt noch keiner in letzter Sekunde abgeschnitten hat, dann wird sie wohl tot sein.
Also, welche Funktion hatte sie dann noch für den Lauf der Geschichte nachdem sie Jaimie abgeliefert hatte?
Abgesehen davon, das man sich noch durch so einige langatmige Kapitel mit ihr kämpfen musste, die nichts gebracht haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.08.2012, 12:22:57 GMT+2
Avater meint:
Brienne ist natürlich nicht tot (Eigentlich ist ein Charakter desses Kapitel so endet wie Ihres so gut wie niemals tot, wenn wirklich einer stirbt wird es auch so beschrieben und endet nicht in einem "Cliffhanger")

Veröffentlicht am 09.08.2012, 15:07:29 GMT+2
Sunrise meint:
Würde ich normalerweise auch so sehen, aber wenn man sich bei Martin einer Sache sicher
sein kann, dann dass man sich niemals sicher sein kann;-)

Veröffentlicht am 09.08.2012, 16:28:30 GMT+2
Supernatural meint:
In Band 10 ist Brienne aber munter zu Jaime spaziert. Man kann sich also sicher sein, dass sie nicht tot ist.

Veröffentlicht am 10.08.2012, 13:25:27 GMT+2
Sunrise meint:
Ok, danke.
Dann hat sie ja vielleicht doch noch eine Aufgabe, und es war nicht alles umsonst.

Veröffentlicht am 11.08.2012, 08:28:30 GMT+2
M. Albrecht meint:
ich denke mal Brienne wird Jamie an Catelyn stark ausliefern. Vielleicht tötet Brienne auch Catelyn um Jamie zu retten, irgendwas wird da schon kommen. Bin auch mal gespannt wie das mit Daenarysweiter geht, sie wurde ja am schluß von teil 10 von nem Kahrl gefunden. Vielleicht schließen die sich ihr an. Hoffe das warten auf Teil 11 lohnt sich.

Veröffentlicht am 11.08.2012, 18:00:34 GMT+2
Radel meint:
Der Kahl am Ende von Band 10 war einer der ehemaligen Blutreiter Drogos und da Daenarys den beiden abtrünigen blutige Rache geschworen hat, wird sich vielleicht sein Kahlasar ihr anschließen, für den Kahl sehe ich allerdings schwarz.

Veröffentlicht am 14.01.2013, 14:54:22 GMT+1
Marc meint:
Natürlich ist Brienne nicht tot, das Kapitel endet damit, dass sie ein Wort ruft (das Wort ist laut GRRM übrigens "sword"), nachdem Catelyn sie vorher vor die Wahl stellte, am Galgen zu landen oder Jaime zu töten (im engl. "sword or life"). Allerdings wird man jetzt sehen, was sie mit Jaime machen wird, den sie am Schluss offenbar in eine Falle lockt.

Das Problem mit Daenerys ist, dass die Invasion von Westeros erst beginnen kann, wenn die Drachen groß genug sind. Martin wollte zuerst einen Zeitsprung nach dem sechsten (deutschen) Band einbauen, damit sie das auf einen Schlag sind, hielt das dann aber für erzählerisch zu umständlich. Deshalb muss er Daenerys jetzt so lange in Meereen mit irgendwelchen Ereignissen bespaßen, bis die Drachen tatsächlich alt genug sind (was jetzt endlich der Fall ist, allerdings hängt Daenerys jetzt im Gras rum).
Für meine Begriffe hätte man den Daenerys-Plot einfach für mehrere Bücher lang komplett weglassen sollen und sich nur auf Westeros konzentrieren sollen. Dann hätte man die Bücher 7 - 10, deren Handlung fast durchgehend parallel abläuft nicht so sehr aufblähen müssen. Gleichzeitig hätte man dann irgendwann sagen können, dass die Drachen jetzt alt genug sind und in Meereen in den letzten Jahren nicht viel passiert und dann hätte die Story weitergehen können. Hat allerdings 2 Nachteile: 1. hätte man die Reise verschiedener Protagonisten zu Daenerys hin nicht thematisieren können und ich weiß nicht, ob GRRM das nicht von Anfang an plante und 2. legt es GRRM offenbar darauf an, Dany zunehmend als inkompetente Herrscherin zu zeichnen. Es gibt wie immer auch Anspielungen darauf in den Rückblicken oder Visionen von Personen, dass es mehrere Targaryens gab, die gute Eroberer, aber schlechte Herrscher waren (und nein, nicht nur Aerys II.).

Die Brienne-Kapitel, wo sie planlos durch die Flußlande läuft, haben auch den Sinn und Zweck, dem Leser das Elend des Krieges in dieser Region nahezubringen. Glaube allerdings, dass das eher zu gut gemeint war, da hätte man reichlich kürzen können.

Veröffentlicht am 14.01.2013, 17:40:24 GMT+1
Ishar21 meint:
Nun, Daenarys muß noch nach Asshai in meinen Augen, um zu lernen, die Drachen abzurichten...interessant wäre es zu wissen, was der Schatten ist, an dessen Grenze Asshai liegen soll...bei Rudolf Steiner steht der spirituelle Mensch mit Logos (Vernunft, Maß, Mitte) zwischen den Extremen Luzifer (Feuer) und Ahriman (Eis, Dunkelheit)...und auch bei George R.R. Martin ist Licht eben nicht zwangsläufig einfach gut...der Zweck heiligt die Mittel ist auch beim roten Gott ein Kennzeichen, die Menschenopfer erinnern an den karthagisch-phönizischen Moloch...

Auch Robert Baratheon war ein guter Eroberer und Feldherr und ein schwacher, weil oft inkonsequenter und so ungerechter Herrscher (noch schlimmer: Cersei, der gutmütige Tommen hingegen könnte ein guter König werden)...Daenarys könnte noch lernen zu regieren...

Wissen würde ich gerne, ob die in der Fernsehserie im Intro gezeigten Länder jenseits der Sunset Sea westlich von Westeros auch kanonisch bei George R.R. Martins Büchern sind, und was sich dort befindet...

Wissen würde ich auch gerne, ob es auch noch mythische Tiere wie Greifen und Harpien oder ähnliche Mischwesen gibt...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  17
Erster Beitrag:  19.06.2012
Jüngster Beitrag:  14.01.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Das Thema dieser Diskussion ist
Das Lied von Eis und Feuer 10: Ein Tanz mit Drachen
Das Lied von Eis und Feuer 10: Ein Tanz mit Drachen von George R.R. Martin (Broschiert - 23. Juli 2012)
4.1 von 5 Sternen (304)