Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
6
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Mai 2015
Ich habe in meiner kleinen "Hobby-IT-Laufbahn" bereits ein paar Kurse und Bücher hinter mich gebracht. Angefangen mit einem Delphi-Kurs in der Oberstufe, HTML/CSS "learning by doing", C++ im Informatik-Studium.
Da C++ doch der Ruf nacheilt, für Anfänger der schwerste Brocken zu sein, wollte ich mich langfristig in C# festigen. Wieso also dieses Buch? Für den vorherigen Uni-Kurs habe ich "C++ in 21 Tagen" von Dirk Louis durchgearbeitet und war von der praxisorientierten Struktur angetan - so bin ich bei diesem hier gelandet.
Ich hätte vorher besser einen Blick in das Inhaltsverzeichnis werfen sollen. Anstatt einem Projekt, welches im Laufe des Buches anhand neuer Funktionen um die verschiedenen Aspekte der Programmiersprache erweitert wird, ist "Richtig einsteigen" vielmehr wie ein Lexikon aufgebaut. Weshalb bei der Eingabe (die bereits beim ersten Projekt erfolgt) der Text in so vielen Farben erscheint (Syntax-Hervorhebung) wird erst auf Seite 165 erklärt, was es mit den vom ersten Projekt an erscheinenden Vorschlägen auf sich hat (IntelliSense) ebenso. Wie man den Text eines Feldes verändert? 245. Dafür wird einem die Verwendung trigonometrischer Methoden ab Seite 90 erklärt. Nicht ohne vorherige Erklärung, wie man den Arkustangens von x in C# berechnet.
Zum gesamten "Grundkurs C#" gibt es sage und schreibe 6 Seiten Übungen - jeweils nach >50 Seiten (!) Input. Bis dahin hatte ich, ohne Aufgaben vor Augen zu haben, vieles wieder vergessen.
Hinzu kommt bei der gedruckten Ausgabe ein für meine Begriffe erheblicher Mangel im Layout: Der Abstand zum Seitenrand ist außen unnötig überproportional (so lang sind die Kommentare schließlich nicht) und innen so knapp, dass man einfach nicht das Buch neben die Tastatur legen und programmieren kann, sondern die Seiten fest durchdrücken muss, um überhaupt die Seiten in ihrer Breite einigermaßen vollständig lesen zu können.
Nach 200 Seiten habe ich viel zu spät abgebrochen und bin nun zu "Einstieg in Visual C# 2013" von Thomas Theis gewechselt und nach den ersten 60 Seiten glücklich darüber. Zum Teil kann ich mir die sehr positiven Bewertungen hier wirklich nur damit erklären, dass die Leser vorher noch kein Programmier-Handbuch für Einsteiger gelesen haben. Dirk Louis kann es meines Erachten selbst deutlich besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Ich musste für mein Studium programmieren lernen und musste mich während des Semesters und danach prüfen lassen. Ich dachte ich schaffe das nie und habe mir aus lauter Frust dieses Buch bestellt...
Die Grundlagen werden sehr gut und anschaulich erklärt. Vorgehensweisen werden sehr gut begründet. Ich habe durch dieses Buch Programmieren gelernt und es hat mir Spaß gemacht!
Dank des Buches habe ich den Kurs mit 1,0 abgeschlossen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Hier bekommt man wirklich was für sein Geld. Der Autor weiß hier sehr gut den Anfänger in die Programmierung einzuführen. Themen werden ausführlich und kompetend erklärt. Gutes Buch.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Ich bin mit diesem buch sehr zufrieden. Gut aufgebaut und praktisch . Ich würde es jeden empfehlen . Weiter so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Zugegeben, ich habe erst 60 Seiten hinter mir aber bin jetzt schon sehr begeistert. Interessant geschrieben und optisch ansprechend. Fängt bei Null an und baut langsam auf. Die Begriffe, mit denen man sich bei dieser Objektorientierten Programmiersprache herumschlagen muss, sind meines Erachtens sehr anschaulich erklärt. Ich bin fast geneigt zu behaupten, dass es sogar ein wenig Spaß macht dieses Buch zu lesen. Zumindest wenn man ernsthaft c# lernen möchte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Als UI werden Forms verwendet - sehr ärgerlich, da definitiv veraltet! WPF und XAML werden im Stichwortverzeichnis nicht einmal aufgeführt. So wäre eigentlich nur die schlechteste Bewertung gerechtfertigt, da Einsteiger definitiv auf's falsche Gleis gesetzt werden.

Ich gebe trotzdem 3 Sterne, da ich kein DotNet-Einsteiger bin. Eigentlich programmiere ich in VB.NET. Die Syntax ist wesentlich einfacher zu schreiben und zu lesen! IntelliSense geht in VS wesentlich einfacher und intuitiver. Man kann schneller arbeiten. Muss mich aber den Gegebenheiten beugen, da die Mehrheit auf dem Gebiet C# lernt und von VB.NET nicht vielmehr weiss, als das "Basic" im Namen vorkommt, was dann als Qualitätskriterium genommen wird und VB.NET daher eher belächelt wird.

Wie auch immer, zum Erlernen der C#-Syntax für absoluten Anfänger-Stoff bei entsprechenden Vorkenntnissen scheint mir das Buch gut geeignet zu sein. Also für mich sogar idealer. (Delegates oder auch schon Code-Events werden allerdings bereits nicht mehr behandelt.)

Daher also persönliche 3 Sterne. Anfänger sollten nach etwas suchen, wo XAML für das UI verwendet wird. Falls keine Notwendigkeit besteht in C# zu programmieren, würde ich auch mal einen grundsätzlichen Blick auf VB.NET werfen.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

40,00 €
23,99 €
11,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)