Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AlexaUndAmazonMusic WS HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juni 2004
Das Buch besticht anfangs durch seine witzige Aufmachung (der metaphorische Vergleich zur Gastronomie ist ansprechend), allerdings findet sich so wie in manchem In-Lokal wenig Substanz hinter der originellen Verpackung: Das Buch beschränkt sich auf (z.T. veraltete) Hinweise, wo welche Spiele erhältlich sind, welche im Handel erhältlichen Bücher wie viele Spieleideen zu welchem Thema haben und rundet diese Literaturhinweise mit banalen Empfehlungen ab(z.B. S.123; "Rezept 3: Spiele bei Bedarf verändern und an Rahmenbedingungen anpassen).
Für mich ist dieses Buch eher enttäuschend.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2005
Voller Erwartungen habe ich mir dieses Buch gekauft und wurde zutiefst enttäuscht. Die Spiele sind eher auf Kindergarten-Niveau und die genaue Anwendung der Spiele ist mir bis heute ein Rätsel. Dazu kommt noch der immens hohe Preis dieses Buchs, den ich nicht nachvollziehen kann.
Geeignet ist dieses Buch meiner Meinung nach nur für Trainer, die sich vor ihren Kunden lächerlich machen wollen, denn die Spiele lassen jegliche Ernsthaftigkeit vermissen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2005
"2 Trainer der Spitzenklasse", so der Werbetext, stellen viele Praxistipps vor. Leider eben nicht. Ich hätte mir mehr Spiele im Sinne einer erlebnisorientierten Pädagogik gewünscht, "Spiele", die eine Lern-Erfahrung ermöglichen, die auch im Businessleben Relevanz hat. Leider bleibt das Buch an der Oberfläche und bietet wenig Brauchbares für professionell arbeitende Trainer. Schade.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2007
Die Autoren setzen in ihren Seminaren nur Spiele ein, die im Kontext Sinn machen und einen situativen Bezug haben und deren Sinn wir auch transparent machen können". Ihr Erfolgsprinzip ist der Dreiecks-Effekt von Spielen: Trainer, TeilnehmerInnen und Spiele bilden das unsichtbare Dreieck. TrainerInnen und TeilnehmerInnen zentrieren sich ständig in der Reflektion und im Feedback mit Blick auf den Spielverlauf und auf das Spielergebnis. Die Autoren arbeiten spielend" nach dem Grundsatz: Nicht die Seminarleitung hat schlecht geplant, sondern das Spiel hat diesen Verlauf genommen." Kränkungen werden auf diese Weise vermieden und der gegenseitige Respekt gefördert. A. Funcke und A. Rachow benutzen das Wort Spiel recht großzügig, indem sie Übungen oder Aufgaben mit spielerischem So-tun-als-ob"-Charakter, das Erschaffen und sich Bewegen in einer fiktiven Welt, das Bearbeiten eines Themas auf einer anderen, spielerisch-kreativen Ebene sowie Handlungen oder Denkvorgänge, die in ihrer Art nicht dem gesellschaftlichen Alltag entsprechen oder Teile daraus unmittelbar im Prozess anbieten. Rezensent und die Rezeptbuch-Autoren sind der Meinung: Methoden und Werkzeuge werden erst durch die hohe Qualifikation von Trainern und deren praktiziertes Menschenbild lebendig. Den Autoren ist es gelungen, mit ihrem Rezeptbuch für Lebendiges Lernen" Erkenntnisse und Erfahrungen anzubieten, die sie selbst machten und jetzt mit anderen teilen wollen. Mit ihrem Know-how, mit dem sie Trainingsteilnehmern Appetit auf Lernen machen wollen, scheinen sie Erfolg und Nachhaltigkeit erzielt zu haben. Diese zwei Trainer präsentieren Ideen, Vorschläge, Anleitungen zur Raumgestaltung, Rahmenhandlung, Spielauswahl, Spielmoderation und zur Auswertung. Mit den hier vorgestellten Rezepten" lässt sich der pädagogische Fortschritt von Trainings bei hohem Standard der Trainier erreichen. Die Freude freudvoller Trainier setzt sich oft in den kleinen Freuden des Arbeitsalltages fort: In der Freude für Experimentieren, für Erfolg und im Durchhaltevermögen. Manche Führungskraft bemüht sich, auf Mitarbeiter helfend einzugehen, doch die Unternehmenskultur zwingt sie dazu, Mitarbeiter unter Druck zu setzen. Dieses Buch zeigt, das heute wieder Trainings zu Gunsten von Arbeitnehmern möglich sind und bricht das Tabu, unternehmens- und arbeitsfeindliche Umstände in Vergessenheit geraten zu lassen, wies es vielerorts geschieht. Er appelliert an die Sensibilität aller Trainer und regt zu anderer Kommunikationsart und Kommunikationsform von Unternehmern, Führungskräften und Mitarbeitern an. Er zeigt Wege auf, die Chance würdevollen Umgangs und aufbauender Motivation zu erkennen und pro Mitarbeiter aktiv zu werden, Die Autoren spenden dahingehend Hoffnung, dass alle gemeinsam für eine humane Welt eintreten können.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

Das R.E.Z.E.P.T-Modell als Grundthema für Bildungsveranstaltungen

1. R.ICHTIG anfangen

Wie fange ich es richtig an...

...als Trainer in der Akquise?

...Spiele in das Training einzuplanen?

2. E.FFEKTIV informieren

Wie informiere ich effektiv... im Training

... in unterschiedlichen Seminarphasen

... durch die Auswahl von Spielen?

3. Z.IELgerechtes Inszenieren

Wie inszeniere ich gezielt... mit dramaturgischen Elementen

... durch Auswahl und Gestaltung von Materialien?

4. E.NGAGIERT handeln

Wie handle ich engagiert....

... in schwierigen Situationen

... in der Spielmoderation?

5. P.ASSGENAU verarbeiten

... wie verarbeite ich passgenau... Lernstoff in Spiele?

... Resultate von Spielen?

6. T.REFFEND fortsetzen

Wie setze ich treffend fort

.... mit stimmigen Transfermethoden

.... in Schlusssituationen?

Für die erew BIBLIO-KOM Dr. Karl-J. Kluge
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 21. Oktober 2003
Wer für Mitarbeitende Kurse, Seminare, Bildungsveranstaltungen, thematische Schulungstage und ähnliche Service-Angebote durchführt oder zu leiten hat, kann sich glücklich schätzen, wenn ihr bzw. ihm ausreichend zur Vermittlung unterschiedlichster Inhalte ausreichend methodisch-didaktische Ideen und Modelle zur Verfügung stehen.
Es hilft, stets ein paar „Rezepte" parat zu haben. Ein ganzes „Rezeptbuch" bietet das leitungserfahrene Team Amelie Funcke und Axel Rachow in ihrem ausgezeichneten Werk für lebendiges Training an. Anhand eines der Buchstabenfolge R.E.Z.E.P.T. angepasst formulierten Planungs- und Vorgehensmodell beschreiben sie klar und praxisgerecht-teilnehmendenorientiert all die Fragen, die sich für eine erfolgreich durchzuführende Leitungsaufgabe stellen. Hintergründig-informativ erfährt man einiges zur Theorie und bekommt gleichzeitig zahlreiche Spiele und Übungen im konkreten Kontext mitgeliefert, ergänzt um sinnvoll-kurze Zusammenfassungen und Merksätze.
Auch weiterführende Literatur ist in ideal-umfangreicher Auswahl angegeben und so wird das wirklich fundierte Buch seinem Titel sehr gut gerecht, lässt aber auch genügend Freiraum für eigene Gestaltung angeleiteter Prozesse und Initiativen. Das Buch begeistert und regt zur Begeisterung an. Wenn man das schafft, dann klappt's auch mit den Teilnehmenden.
© 10/2003, Uli Geißler, Freier Journalist, Spiel- und Kulturpädagoge, Fürth/Bay.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden