Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von yoused GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Neuwertiger Artikel, Lieferung in 1-2 Werktagen via DHL/ Dt.Post
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Rezept zum Verlieben [Blu-ray]

3.7 von 5 Sternen 105 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 9,29
EUR 9,29 EUR 1,88
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Rezept zum Verlieben [Blu-ray]
  • +
  • Das Haus am See [Blu-ray]
  • +
  • E-mail für Dich [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 27,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Catherine Zeta-Jones, Aaron Eckhart, Abigail Breslin, Patricia Clarkson, Jenny Wade
  • Regisseur(e): Scott Hicks
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Chinesisch, Koreanisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Februar 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 105 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0010ZODOI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 37.226 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ihnen gelüstet nach zarten, perfekt zubereiteten Wachteln in Trüffelsauce? Nichts leichter als das: So was zaubert Kate, die arbeitssüchtige Meisterköchin eines Edelrestaurants in Manhattan, mit links auf den Teller. Aber wie sie den neuen Sous-Chef, einen lockeren Typen, der Opern liebt, weichkochen soll, weiß sie nicht. Und den Umgang mit ihrer verwaisten Nichte, die bei ihr einzieht und die für Fischstäbchen jede Gänseleberpastete stehen lässt, kriegt sie auch nicht gebacken. "Ich wünschte, es gäbe ein Kochbuch fürs Leben mit exakten Verhaltensrezepten", seufzt Kate bei ihrem Therapeuten.



Bonusmaterial:
Englische Audiodeskription für Blinde in DD 2.0; Hinter den Kulissen; Zu Gast in der Kochsendung "Emeril Live";

Movieman.de

Viele von uns fühlen sich sicher, wenn sie das Gefühl haben, ihr Leben kontrollieren zu können. Dabei helfen strikte Regeln und Routinen, von denen man auf gar keinen Fall abweichen darf. Aber das Leben spielt nicht immer nach unseren Regeln und legt uns Stolpersteine in den Weg, die uns in völlig neue Richtungen schicken. Genau das passiert in Sandra Nettelbecks "Bella Martha" und nun auch im US-Remake "Rezept zum Verlieben". Obwohl ein wichtiges Detail in der Neuverfilmung fehlt (Vater des Kindes), kann man mit dem Machwerk zufrieden sein. Aaron Eckhart glänzt in jeder einzelnen Szene und serviert seine Figur mühelos mit viel Humor und Charme. Die eher dramatischen Momente finden fast ausschließlich zwischen Kate (Zeta-Jones) und Zoe (Breslin) statt und hier wurde zwar manchmal ein wenig zu dick aufgetragen, insgesamt aber glaubwürdig gemeistert. Wunderbar gelingt es Regisseur Hicks und seinem Kameramann Dryburgh ("Bridget Jones", "Das Piano") die Eigenschaften der beiden Hauptcharaktere visuell umzusetzen: Nicks lockere und entwaffnende Art, Kates Geradlinigkeit und Disziplin. Schnitt und Bildkomposition zeigen die unsichtbaren Grenzen zwischen den beiden und wie diese sich langsam auflockern. Fazit: "Rezept zum Verlieben" schafft es gekonnt, sowohl dem Original treu zu bleiben, als auch ganz eigenständige Nuancen einzubringen. Obwohl die Neuverfilmung nicht die Magie des Originals besitzt, eher ein wenig weichgespült und wie eine Portion Fingerfood im Gegensatz zu einem Drei-Gänge-Menü wirkt, ist sie für Romantik-Fans dennoch unbedingt empfehlenswert.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild macht einen guten Eindruck, der Ton ist sehr, sehr zurückhaltend und frontlastig. Das Bonusmaterial besteht aus einer kurzen Featurette.

Bild: Das in den Farben warme, aber nicht übertriebene Bild macht einen insgesamt guten Eindruck ohne nennenswerte Höhen und Tiefen. Rauschen ist fast gar nicht vorhanden, aber dafür gibt es ganz leichte Blockbildung (Wand rechts bei 00:31:27). Ebenso leicht ist die Treppchenbildung (Schulter bei 00:40:02). Der Kontrast gibt sich keine Blöße, arbeitet aber auch nicht über normale Pflichterfüllung hinaus. Die Schärfe ist gut, in Totalen jedoch etwas nachlassend.

Ton: Diese Mischung aus Melodram und Romanze wartet mit einer guten akustischen Darstellung der Dialoge auf. Sie sind zwar eher zentriert, aber dafür zu jeder Zeit gut zu verstehen. Es gibt allerdings auch nicht viel, was sie beeinträchtigen könnte, denn die Musik ist sehr leise und zurückhaltend und aus den hinteren Kanälen dringt nur der Hauch von Effekteinsatz. Auch bei Szenen wie in der Schule, wenn die Kinder auf dem Schulhof schreien, bleibt alles sehr unaufregend.

Extras: Die Featurette entstand für das Food Network. Hier werden die Darsteller ebenso wie die Köche, die für das delikat aussehende Essen verantwortlich waren, interviewt. Das ist nicht viel, aber zumindest etwas. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Der Film war wirklich hitverdächtig. Er ist nicht nur ein lustiger Liebesfilm, sondern hat auch sehr traurige und ernste Szenen. Als ich ihn im Kino gesehen habe, wusste ich schon, dass ich mir die DVD auf jeden Fall kaufen muss.

Ich habe mir schon immer gerne Liebeskomödien angesehen, jedoch finde ich es schade, dass solche sich normalerweise sehr ähneln und auch ziemlich leicht durchschaubar sind. Genau das ist hier aber nicht der Fall!

"Rezept zum Verlieben" ist einer der schönsten Filme, die ich je gesehen habe. Ich kann ihn nur weiterempfehlen!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Was ich denke:
Ich muss gleich vorne weg sagen, dass ich den vielgepriesenen Film Bella Martha" nicht kenne und ihn somit natürlich auch nicht als Vergleich habe - nun vielleicht sollte man dies hier auch gar nicht tun. Dieser Streifen allerdings hat mich 104 Minuten sehr romantisch wie auch humorig unterhalten und ich konnte lachend abschalten. Er hinterließ einen süßen Nachgeschmack in meiner Seele.
Der Film hat sicherlich eine vorhersehbare Handlung, ist nicht von aufwühlender Tiefe und bedient sich auch einiger Klischees, trotzdem ist er sehr gut und sorgfältig gemacht. Die Musik dieses Filmes macht hörbar, was die ganze Geschichte durchzieht --Unterschiede in Gemeinsamkeit! Sie tönt elegant und flippig, in Klassik und Swing und trotzdem harmonisch an das Ohr des Betrachters. So veranschaulicht auch der Film zwei höchst unterschiedliche Charaktere. Kate Armstrong und Nick Palmer haben nur eines gleich in ihrem Leben, die Liebe zum Kochen, sonst sind sie wie Feuer und Wasser, wie Soufflé und Spagetti. Kate hat mich in ihrer Art doch sehr an eine verschlossene Auster erinnert und Nick an die vorwitzige und musikalische Krabbe Sebastian aus Tritons Unterwasserreich.

Handlung in Kurzform:
Tatsache ist, dass Kate (eine sehr delikate Catherine Zeta-Jones) alles in strenger Ordnung hält - im Beruf und daheim. Aber auch da sind zwei unterschiedliche Strömungen zu sehen. In der edlen Küche des Manhattaner Nobelrestaurant ist sie absolute Maître de Cuisine, da fliegen Töpfe und Pfannen von einer Herdstelle zur nächsten, es zerfallen Zwiebeln und Karotten kleingehackt nach ihren Anweisungen, Hummer und Wachteln stehen 'Habt Acht' und aufmüpfige Gäste werden zurecht geschnitten.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Sam White am 27. November 2007
Der Film ist einfach ein Traum.
Catherine Zeta-Jones als Köchin die sich um ihre verwaiste Nicht kümmern muss und in ihrer Küche Konkurenz bekommt, doch diese Konkurenz stellt sich hilfreicher aus, als Gedacht. Er hilft ihr mit ihrer Nichte unzugehen, und am Ende kommt natürlich alles zu einem wunderschönen Happy-End.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Handlung, Erklärung, rundherum und ein bißchen vom Film, meine Meinung, alles in einer Wurst:

100 Minuten Küche, Kochen, Essen und Liebe, Catherine Zeta-Jones die alt und erotisch ist, einen netten Aaron Eckhart, und ein nettes Kind das recht gut spielt, nicht so gut wie Dakota Fanning, aber trotzdem gut passt, ständig gut gekämmt und frisiert ist und eine gute Figur macht. Was will man schon mehr. Die Geschichte ist ja nicht gerade die größte, sie gibt nicht viel her, die Story ist etwas neues, ich habe so eine Story noch nie gesehen, aber sie ist sehr ähnlich vielen anderen Filmen.

Wie immer ist im Mittelpunkt eine stark emanzipierte Frau die sich nichts sagen lässt, eine Frau die noch dazu gut kochen kann, eine gute Mutter abgibt, und ein einsames Leben führt, machen kann was sie will, und ein Workaholic ist. Dazu kommt dann der Faktor Trauer, denn die ältere Schwester stirbt ja bei einem Autounfall, auch diesen Aspekt im Film hatten wir schon, allerdings ist es hier anders. Vom Tod und dem Begräbnis sieht man im Film nicht viel, dafür sieht man viel mehr von der guten Safransauce von KATE und ich fand das eben auch leidlich, denn ich hätte lieber gerne mehr Menschliche Züge gesehen.

Ein bißchen später muß die Tochter zu Ihrer Tante, sie wehrt sich, eh klar, man sieht gar nicht viel vom Umzug außer 50 Stofftiere oder so und 3 verpackte Kartons die nicht ausgepackt wurden, auch das unterstreicht leider den Realitätsbezug im Film nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein gelungenes Remake der dt. Tragikkomödie "Bella Martha", etwas abgewandelt und dem amerikan.Publikumsgeschmack etwas angepasster, in eine wunderschöne romantische Liebeskomödie, aber doch sehr wirkungsvoll in Szene gesetzt von Regisseur Scott Hicks.
Neben der rührendenden Dramatik um das Waisenkind Zoe, entführt die Geschichte in die Küche eines Nobelrestaurants, lässt an den "Hahnenkämpfen" der Gourmetköche auf sehr humorvolle Weise teilhaben. Mit viel Hintergrundwitz und Spitzfindigkeiten in den Dialogen ausgestattet, gibt das Spielgeschehen auch eine Antwort auf die Frage, warum "haute cuisine" manchmal einfach nicht schmeckt.
Die sehr liebenswürdig gestalteten Charaktere werden von sympathischen Schauspielern in Bestlaune dargestellt. Mit Catherine Zeta-Jones und Aaron Eckkart ist die Besetzung dieses ungleichen Liebespaars wirklich sehr gut gelungen. Besonders hervorzuheben ist allerdings die darstellerische Meisterleistung von Abigail Breslin in der Rolle der "Zoe", trotz des Alters - eine sehr überzeugende Darbietung.
Wunderbar leichte, romantische und vornehmlich amüsante Unterhaltung für einen entspannten Filmabend. Sehr sehenswert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden