Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos sony Learn More Hue Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
26
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2011
Wenn sich zwei super Musiker zusammentun und eine gemeinsame CD heraus bringen, heist das noch lange nicht daß dann auch die doppelte
Qualität heraus kommt. Diese erste Produktion von Susan Tedeschi und Derek Trucks finde ich jedenfalls gelungen, und hat nichts mit
"Fahrstuhlmusik im Kaufhaus" zu tun, wie einer der Voredner es bezeichnetet. Susan Tedeschi's Stimme ist nach wie vor einmalig, wie man Sie von Ihren
bisherigen CD's kennt. Mit Kopfhörer und einem Gläschen Wein in der Abendstunde ein Genuß. Die Slide Gitarre von Derek Trucks ist für mich zwar etwas
zu viel zu hören, aber genau solche Dinge sind eben auch Geschmacksache. Die Songs sind toll zusammengestellt, und ich habe die CD jetzt öfters gehört. Langweilig ? Nö. Songs wie z.B. "Midnight in Harlem" oder "Love has somthing else to say" sind so unterschiedlich, das man hier nicht
von eintönig oder langweilig sprechen sollte. 5 Sterne von mir, und ich bin gespannt auf die nächste Scheibe von den Beiden und Ihrer neuen Band.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Wie man sich dieses Album kaufen und sich dann über die Stimme von Susan Tedeschi beklagen kann, ist mir ein Rätsel. Auch wenn es aus dem Namen der Band nicht klar hervorgeht, so ist Susan Tedeschi die Hauptperson und die "Derek Trucks Band" macht die Begleitung. Wenn man also das Album einer Sängerin kauft, die man gar nicht mag, sollte man sich den Fehlkauf eingestehen, anstatt es mit schlechten Bewertungen herunterzuziehen.

Es ist ein sehr gutes Album mit guten Songs, die man sich halt "erarbeiten" muss. Nicht dass der Zugang schwierig wäre, aber Einmal-Gehört-Ohrwürmer sind es glücklicherweise eben nicht.

5 Sterne heißt: "gefällt mir sehr" und deshalb gibt es auch die volle Anzahl.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nachdem ich über Eric Claptans „Crossroads“ erstmals Derek Trucks und dann auch noch dessen Ehefrau Susan Tedeschi hörte und sah musste ich mich unbedingt mit der gemeinsamen Band intensiver beschäftigen. Das Album „Revelator“ erschien im Jahre 2010 und war sehr erfolgreich. Die Bluesrock Musik der Band erreichte in den USA Platz 1 der Blues Charts. 2012 erhielt das Album gar als bestes Bluesalbum gar einen Grammy.
Nun aber zu dem Album. Zunächst einmal ist es glänzend produziert. Die enthaltenen Songs sind wunderschön aufeinander abgestimmt, so dass man das Album locker in einem Rutsch hören kann. Derek Trucks ragt natürlich mit seiner Technik die Slide Gitarre zu spielen heraus. Susann Tedeschi hat eine wunderschöne Stimme, die dem Album eine sehr entspannte Stimmung verleiht. Man höre in diesem Zusammenhang einmal den Song „Midnight In Harlem“. Diesen bieten sie auch auf Claptons Crossroads 2010 Konzert in einem traumhaften Auftritt dar. Ebenso schön kommt der Song „Ball And Chain“ rüber. Rockiger, doch nicht minder intensiv, klingt „Learn How To Love“. Susan Tedeschi besticht nicht durch eine facettenreiche Stimme. Nein, es ist die Stimmung die von ihr ausgeht. Bluesig und mit ein wenig Countrytupfer nimmt sie den Hörer auf eine emotionalen musikalischen Reise mit. Hervorragend und zugleich herausragend ist der letzte fast 8 Minuten lange Song „Shelter“. Traumhaft schön ist die Ballade „Until You Remember“! Ich stelle mir vor, ich sitze an einem lauen Sommerabend auf der Veranda, ein Gläschen Wein in der Hand und höre dieses Lied bei der untergehenden Sonne. Ja, wenn demnächst der Sommer kommt, dann werde ich diesen Gedanken bestimmt umsetzen.
Das Album verdient es gehört zu werden, da es sich musikalisch auf einem ganz hohen Level befindet oder einfach nur sehr gut unterhält!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2015
Die Frau Tedeschi kannte ich vom Namen her, den Onkel von Herrn Trucks von den Allman Brothers. Und weil ich gerade die grossartige Musik von Gov't Mule entdeckt hatte, lag die Tedeschi Trucks Band sehr nahe.
Und was für eine Entdeckung! Ich brauchte ein wenig Zeit, um mich an den relaxten aber sehr intensiven Musikstil zu gewöhnen. Auch die Stimme braucht ihre Zeit. Heute weiss ich, dass ich ein zeitloses, wunderschönes Album entdeckt habe, welches hervorragend eingespielt wurde.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Dies ist eine Bewertung der CD und ihrer Klangqualität. Zwei Sterne erhält sie nur deshalb, weil es noch üblere Abmischungen gibt als die vorliegende.

Die CD hat keinerlei leise Passagen. Die Stimme von Frau Tedeschi ist "gefettet", Bässe sind überbetont, die Höhen auch. Auf jeder einiger Maßen passablen Anlage klingt es unangenehm. Die Spannungsärme der Abmischung wird dazu führen, dass die CD nach dem dritte, vierten Mal langweilig wird. Ich habe es bisher noch nicht geschafft, sie am Stück komplett durchzuhören.

"Verbraucher", die ihre "Musik" über PC-Lautsprecher hören, über "Knöpfe im Ohr" oder im Auto (am besten bei geöffnetem Verdeck), werden von der Klang"qualität" begeistert sein. Alle anderen nicht.
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2012
"Revelator" ist ein absolut Klasse Album und wirklich ein MUST HAVE. Habe erst Ende März das Clapton's Crossroad-Konzert auf 3SAT gesehen und somit die Trucks Tedeschi Band mit "Midnight In Harlem". Ein richtig schöner ruhiger Ohrwurm. Warum nur werden Radiosender wie SWR1 oder SWR3 auf sowas nicht aufmerksam? Leider habe ich auch ihr Konzert am 11.7.11 in Bonn verpaßt. Ich freu mich auf das LIVE-Albumj Ende Mai.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2016
Sehr einfühlsame CD dieser großartigen Band aus den U.S.A. Auch zu sehen bei dem Crossroads Festival 2010 in Chicago. Susan Tedeschi hat eine wunderbare Stimme und reiht sich neben Bonnie Raitt oder Sheryl Crow zu den führenden Künstlerinnen ein. Derek Trucks
spielt einen sehr eigenständige Slide-Guitar Stil. Der Titel: Midnight in Harlem ist herausragend.

Rolf-M. Nicklaus
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Tolle Stimme, tolle Slidegitarre, Wahnsinnstexte mit extremem Tiefgang. Sollte man live sehen! Z.B. Ende Oktober in der Royal Albert Hall in London! Habe leider keine Zeit!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Das ist intelligente, superprofessionelle Musik mit Herz und Verstand und geht voll unter die haut. Allererste Sahne
und eine Stimme aus dem Himmel des Blues und Rock!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
Tolles Album. Grandiose Kooperation zwischen zwei Einzigartigen Musikern, die sich im Leben gefunden haben. Eine Traumhafte Stimme von Susan Tedeschi und die Slide-gitarre von einem der Besten in seinem Fach, Derek Trucks. Umrahmt von Dereks Band die durch ihre Erfahrung mit Leichtigkeit eine Bluesrock-Kulisse aufbaut. Großartig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
13,99 €
6,99 €
6,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken