Facebook Twitter Pinterest

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Reunion:Live in Tokyo Doppel-CD

2.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 66,94 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 14. Mai 2013
EUR 66,94
EUR 33,34 EUR 48,88
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 33,34 2 gebraucht ab EUR 48,88

Hinweise und Aktionen


Uk-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Audio CD (14. Mai 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Pid
  • ASIN: B00BIRMUGG
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 499.485 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

UK - Reunion: Uk-Live In Tokyo (2CDS) [Japan CD] MICP-90070

Kundenrezensionen

2.3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von loteq am 19. Juli 2013
Format: Audio CD
UK – ja da war doch mal was...nach dem Split von King Crimson Mitte der 70er formierten sich John Wetton und Bill Bruford mit neuen Mitstreitern unter eben diesem Namen und veröffentlichten ihr gleichnamiges Debütalbum. Prog-Rock, Fusion-Jazz, Ambient, New Wave und Arena-Rock waren nur einige Stilrichtungen, die sie auf dem großartigen Album tangierten. Nach einem weiteren Longplayer mit anderem Line-up sowie einigen Single-Veröffentlichungen verschwand die Band wieder vom Radarschirm, bis Eddie Jobson vor einigen Jahren diverse neue Projekte mit UK-Bezug (u. a. UKZ) startete und auch die alten Glanztaten ihren zweiten Frühling erlebten.

Disc 1 des „Live in Tokyo“-Packages (2011er Performance mit Jobson, John Wetton, Drum-Berserker Marco Minnemann und dem universellen Gitarristen Alex Machacek) startet mit dem markanten Stakkato-Riff von „In the dead of night“. In der Live-Situation knallt die dreiteilige Suite vom Debüt-Album mit mächtigen Halleffekten, tiefem Bass-Grummeln und unheilvollem Intro natürlich rein. UK sind hier dem Sound von Doom-Rockern wie NIN, Tool oder den späten King Crimson recht nah. Als hätten sie schon immer so zusammen gespielt, das Holdsworth-Solo sitzt perfekt, Wetton und Minnemann grooven als gäbe es kein Morgen und Jobson schafft mit minimalistischem Equipment den Spagat zwischen angenehmem Retro-Feeling und zeitgemäßen Arrangements. „Danger money“ gewinnt in der Quartett-Version deutlich an Drive; die beiden Longtracks „Starless“ (von King Crimson’s „Red“) sowie „Carrying no cross“ schrauben den Drama-Faktor noch weiter in die Höhe.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich besitze alle UK Platten...und war sehr gespannt,wie diese "Reunion" wohl wird.
Die Platten sind allesamt ganz grosse Klasse und auch gut aufgenommen.
Sofort fiel mir der ganz miese Sound hier auf...da sind ja Bootlegs aus den 70er Jahren noch brillanter.
Also-ganz schlechte Sound Qualität.Sogar mit Aussetzern und so weiter.
Dann der Schlagzeuger.
Auch ein Reinfall...kommt auch nicht nur annähernd an Terry Bozzio ran.
Der Gitarrist ist nur ganz schlecht auf dem lieblosen Cover zu erkennen..Spielkunst auch schwach bei ihm.
Also,lasst Euch das Geld von Amazon und/oder UK(alias Eddie Jobson) NICHT aus der Tasche ziehen.
Nie wieder so einen muskalischen Dreck...und auch noch in Korea produziert.
Oje-glatte sechs.
Geht nachhause ...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
5 Sterne für die Performance der Musiker. Einfach geil und extrem Super!

Der wo das aufgenommen und gemixt hat, gehört georfeigt. Das wäre sicherlich sehr viel besser möglich gewesen. Deshalb 2 Punkte Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 3.7 von 5 Sternen 10 Rezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen OK UK Reunion 17. Juni 2013
Von R. Sims - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The problem with recording a one off gig is ensuring the sound does justice to the performance. In this case, unfortunately, the sound is rather over-bassy and lacking in clarity. The engineers were obviously adjusting it throughout the gig, and by the end numbers, it had noticeably improved. Playing-wise, guitar and drums were adequate, often muffled in the mix. Wetton's bass was also lost, but he was in fine voice, almost without any harmony backups. Man of the match - Eddie Jobson. We often underrate players at their best, imagining even greater things must be just around the corner. We're not grateful enough for what we have at the moment. Listening to his mastery of swirling soundscapes and smoking hot licks, just reinforces the fact that he alone had the technical and artistic prowess to do justice to the most advanced keyboard kit available at that time. Curiously, no one else seems to have topped his achievements in the intervening years either. Standout track, Nevermore, not on UK's original playlist because, as Jobson endearingly puts it - 'it was too hard'. Without a previous live version to measure against, the band relax and make this one a doozy!
3.0 von 5 Sternen ONE LAST VISIT WITH JOHN WETTON 22. April 2017
Von ProgrockVT - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
We saw the tour, which was great. Would have preferred DVD instead of a sequel to Night After Night. Glad the event was recorded, especially in light of John's passing. RIP John Wetton.
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... the quality of the CD recording could have been better. If you are a UK fan you will ... 12. Mai 2015
Von Mark E. Owen - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The quality of the musicians is superb however the quality of the CD recording could have been better. If you are a UK fan you will like the CD regardless of the quality of the recording!
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Only "one" disappointment here. 17. Mai 2016
Von Bobby Neal - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Only "one" disappointment here...they left off Marco Minnemann's brilliant drum solo!! Other than that...this is one of my favorite CDs & DVD concerts of all time!!! Brilliant!!!! :)
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen UK live..... 13. Juni 2013
Von david g. - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
The boys play is near perfect. The only flaw is the actual quality of the recording. More consistent with a boot than a legit disc. Recommended highly for Prog purists but not for casual listener.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.


Ähnliche Artikel finden