Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 29,98
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Return to Childhood Doppel-CD

4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 12. Mai 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 29,98
Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 gebraucht ab EUR 29,98 2 Sammlerstück(e) ab EUR 69,00

Hinweise und Aktionen


Fish-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (12. Mai 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Snapper Music Plc (SPV)
  • ASIN: B000EWBMX8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  DVD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 225.665 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Big wedge
  2. Moving targets
  3. Brother 52
  4. Goldfish and clowns
  5. Raingods dancing
  6. Wake up call (Make it happen)
  7. Innocent party
  8. Long cold day
  9. Credo

Disk: 2

  1. Pseudo silk kimono
  2. Kayleigh
  3. Lavender
  4. Bitter suite
  5. Heart of Lothian
  6. Waterhole
  7. Lords of the backstage
  8. Blind curve
  9. Childhoods end?
  10. White feather
  11. Incommunicado
  12. Market square heroes
  13. Fugazi

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Marillions Misplaced Childhood gehört zu den wichtigsten Progressive-Rock-Alben der achtziger Jahre. Auf der Doppel-CD Return To Childhood lässt Ex-Sänger Fish den Klassiker noch einmal livehaftig auferstehen.

Mit Misplaced Childhood und den Single-Hits "Kayleigh" und "Lavender" feierten Marillion 1985 ihre größten Erfolge. Wenig später stieg Fish aus, um eine Solokarriere zu starten und sich von seiner Vergangenheit zu emanzipieren. Dass er seine Jahre mit Steve Rothery & Co. nicht vergessen hat, beweist der Konzertmitschnitt Return To Childhood, auf dem nicht nur das komplette Misplaced Childhood-Werk originell interpretiert wird, sondern auch ganz frühe Marillion-Klassiker wie "Market Square Heroes" und "Fugazi" zum Zug kommen. Die Stimme des hünenhaften Schotten kann auch nach mehr als zwei Jahrzehnten immer noch aufs Angenehmste verzaubern, und seine versierte Band meistert das Marillion-Material genauso problemlos wie die zahlreichen Fish-Solo-Songs, die das 22 Stücke starke Prog-Paket abrunden. -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Fish-Liveveröffentlichungen. Aber keine ist wohl so offiziell wie "Return to childhood". Ein kurzes Statement zum Cover: Mark Wilkinson zeichnet sich, wie so oft bei den alten Marillion oder eben Fish, verantwortlich für das Cover. Und ebenfalls wie gehabt, ist es absolute spitzenklasse. Überall gibt es Hinweise zu Fish's Vergangenheit. Hier der Jester, da die Elster und dort ein paar kleine Hinweise zu Marillions Erstling "Script for a Jester's Tear". Man entdeckt ständig Neues.........

Nun aber zur Musik: Auf CD 1 gibt es eine Auswahl von Fish's Solowirken. Es sind ganz sicher nicht seine besten Songs, allerdings sind es die Songs, die Live hervorragend funktionieren und gesangstechnisch auch für Fish noch machbar sind. Fish wird unterstützt von einer klasse Band, die 'ne Menge Spielfreude an den Tag legt. Hervorzuheben ist, wie so oft, Frank Usher an der Gitarre. Er spielt die Marillion-Sachen wesentlich rotziger als Steve Rothery dies getan hat. Das gibt dem ganzen eine frische Note.

Auf der ersten CD funktioniert Fish's Stimme auch noch hier und da. Solide Sache.

CD 2: Herzstück ist natürlich das gesamte "Misplaced Childhood" Album. Und jetzt wird es schwer. Rein instrumental wird "MC" klasse umgesetzt. ABER, Fish's Stimme ist einfach nicht mehr in der Lage solch anspruchvolles Material zu bewältigen. Es gibt wirklich Momente (Lavender......) da wünscht man sich, Fish würde sich in die Ecke setzen, einen Whiskey trinken und das ganze der überragenden Backgroundsängerin Deborah Ffrench zu Ende singen lassen. Einen ganz grossen Moment hat er dann allerdings beim Sprechgesang von "Blind Curve".
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
1985 schrieben fünf junge Männer, die sich der lyrisch-progressiven Rock-Musik im Stil der frühen GENESIS verschrieben hatten ein Werk, das auch nach all den Jahren immer noch als Meisterwerk gilt. Die Band war MARILLION. Das Album trug den Titel MISPLACED CHILDHOOD.

Schon kurz darauf machte sich der Sänger auf den Weg, eine mal mehr Mal weniger erfolgreiche Solo-Karriere zu beginnen. Aber den Schatten seiner alten Band (die mit einem neuen Sänger weitermachten, aber auch nie wieder wirklich an den Erfolg des Werks anknüpfen konnten) und dem des Überwerks konnte FISH (bürgerlich: Derek William Dick) nie entkommen. Nach zahlreichen Solo-Platten (von denen an dieser Stelle vor allem VIGIL IN A WILDERNESS OF MIRRORS und FIELD OF CROWS empfohlen sind) spielte FISH das komplette MISPLACED CHILDHOOD-Album im Jahr 2002 auf einer Fan-Convention und die Reaktionen hätten nicht positiver sein können. Aber es sollte noch vier Jahre dauern, bis sich FISH dazu entschloss eine Tournee mit dem Material zu unternehmen.

Die vorliegende Doppel-CD und DVD entstanden während dieser höchst erfolgreichen RETURN TO CHILDHOOD-Tour. Dabei setzt sich CD 1 aus Stücken der Solo-Karriere zusammen, während Disk 2 das gesamte MISPLACED CHILDHOOD-Album und drei weitere MARILLION-Klassiker enthält.

Das Konzert beginnt mit BIG WEDGE (von VIGIL IN A WILDERNESS OF MIRRORS), einem fantastischen Opener und zeigt einen repräsentativen Querschnitt durch das Solo-Schaffen des Herrn FISH. Dabei zeigt sich sofort, dass FISH eine Reihe hervorragender Musiker dabei hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Auch wenn es mit der Stimme nicht mehr ganz so klappt: dieses Konzert ist ein echtes Erlebnis! Ich selbst habe die Show in Hannover gesehen.

Das Bestechende ist die Freude und Inbrunst von Fish, mit der er sich selbst aber auch seine Fans glücklich zu machen scheint. Im Gegensatz zu großen abgezockten Künstlern, die nur ihr Pflichtprogramm runterdudeln, ist bei Fish jede Emotion ernst. Er ist authentisch pur! Ich kann nur hoffen: Fish, mach weiter.... SO wollen wir Dich weiterhin erleben dürfen!
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nun, Uncle Fish ist nicht jünger geworden. Seine Stimme ist nicht mehr so hoch wie frueher (aber wieder besser im Vergleich zur Fellini Tour) und die finanziellen Mittel für so eine Tour sind nicht die von U2 oder von anderen Giganten. Die Backgroundsängerin wurde nur für die DVD geholt, auch die Show mit einem Beamer Bild gab es nicht auf der gesamten Tour zu sehen. Der Ton ist nur Stereo und das Bild ok., aber Massstäbe ala Peter Gabriel sind hier nicht zu erwarten. Aber dafür gibt es fast 3 Stunden lang einen Klassiker nach dem anderen, mit einer Band, die Lust auf Live Musik hat und einem Frontman, der geradezu in seinen eigenen Songs schwelgt. Das allein reicht aus, um 5 Sterne zu vergeben, auch wenn Nicht-Fans vielleicht zu weniger tendieren wuerden wegen der nicht perfekten technischen B-Note. Dafuer spielt er zum Schluss mit den Worten "you get what you earn" noch Incommunicado, Market Square Heros und Fugazi. Vielleicht hoeren wir das nie wieder live...
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren