Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 24,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebundene Ausgabe, kein Schutzumschlag, 1. Auflage 2007 Ecken leicht berieben, leicht nachgedunkelt, Versand innerhalb von 24h. Luftpolsterverpackung, Rechnung inkl. ausgewiesener MwSt. liegt der Sendung bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Requirements Engineering. Grundlagen, Prinzipien, Techniken Gebundene Ausgabe – Februar 2007

4.0 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Februar 2007
EUR 49,00 EUR 24,90
4 neu ab EUR 49,00 5 gebraucht ab EUR 24,90
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Ein Lehrbuch, das auch als Nachschlagewerk zum Thema Requirements Engineering dienen kann, ist ein gewagtes Unterfangen, denn der Sachverhalt rund um softwareintensive Systeme ist komplex: Klaus Pohl hat es mit Requirements Engineering. Grundlagen, Prinzipien, Techniken geschafft, das Requirements Engineering als Kernpunkt zur erfolgreichen Entwicklung von Software und softwareintensiven Systemen zu fassen und für den Leser umfassend und verständlich aufzubereiten.

Pohl bewegt sich zwischen den beiden Schwerpunkten Forschung und Praxis: einerseits liefert er die Grundlagen, Prinzipien und Techniken, andererseits auch konkrete Beispiele, Checklisten und Handlungsanweisungen -- damit bieten sich die fast 800 Seiten sowohl als Lehrbuch als auch als Nachschlagewerk an. Pohl wendet sich dabei an Praktiker und Lehrende/Studierende gleichermaßen und stellt hierfür auch Empfehlungen für Lehrveranstaltungen auf seiner Website zum Buch bereit.

Mit Requirements Engineering. Grundlagen, Prinzipien, Techniken legt Klaus Pohl ein umfassendes Lehr- und Nachschlagewerk zur Theorie und Praxis des Requirements Engineering vor -- so weit ist vor ihm noch keiner gegangen -- vor allem nicht so erfolgreich. --Wolfgang Treß

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Klaus Pohl leitet die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering des Instituts für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB) der Universität Duisburg-Essen und ist Wissenschaftlicher Direktor des LERO (The Irish Software Engineering Research Center) an der University of Limerick (Irland). Er ist (Ko-)Autor von mehr als 100 begutachteten Publikationen und Begründer der internationalen Workshopserie REFSQ (Requirements Engineering: Foundation for Software Quality).


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Klaus Pohl schrieb im Vorwort: "Eine Analyse der deutsch- und englischsprachigen RE-Bücher ergab, dass viele Bücher sehr gute Beiträge zum RE aus unterschiedlichen Blickwinkeln liefern. Ein umfassendes, gut strukturiertes und leicht verständliches Lehrbuch oder ein umfassendes Nachschlagewerk zum RE habe ich dabei nicht gefunden."

Tja, zuerst die schlechte Nachricht - auch Ihnen Prof. Dr. Pohl ist es nicht gelungen DAS Nachschlagewerk zum RE zu schreiben. Und jetzt die gute Nachricht - Sie sind aber bis heute von allen Autoren am Nächsten dran!

Noch nie habe ich eine derartige gut gegliederte Low-Level-Beschreibung zum RE in einem Buch gelesen. Zielorientierung, Konzeptentwicklung, Traceability, Modellierung, sogar eine MOF Betrachtung ist enthalten. Dieses Buch hat mehr einen klaren technischen Fokus. Praxisorientiertes RE ist leider aber noch viel mehr.

Ich würde zwar sagen, es fehlt immer noch die Hälfte. Mit einigen Sichtweisen des Autors und seiner Co-Autoren bin ich auch überhaupt nicht einverstanden. Gerade bei der Interaktion des Prozessmanagements von CMMI und SPICE zeigt das Autorenteam, das Sie fundamentale Konzepte entweder nicht kennen oder nicht verstanden haben. Auch eine Vielzahl von dargelegten Einzelfacetten lassen sich durch simpele Metamodelle zusammenlegen. Und natürlich wäre da noch die typische Unfähigkeit von akademischen Kreisen, bei der Aggretation bestehender Publikationen, alte angestaubte Sichtweisen fallen zu lassen.

Aber trotz Allem das bislang beste Nachschlagewerk!
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
... nicht gerade ein literarisches Meisterwerk.
Vieles was bei Chris Rupp an Hintergrund des Warum und Wofür fehlt, wird hier in sehr hohem Detail und sehr akademisch aufbereitet.
Und trotzdem hat man nach dem Lesen der Werke beider Koryphäen noch immer nicht alles im Requirements Engineering gehört oder gesehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wissenschaftlich fundierte Aufbereitung der Thematik. Bekannte Methodiken, Aktivitäten, Rahmenbedingungen und Vorgehensweisen werden behandelt. Grundsätzlich hätte sich der Autor jedoch kürzer halten und Wiederholungen vermeiden können. Viel Text ist auch hier nicht gleichzusetzen mit viel Inhalt. Der Leser, der diese Schwachstelle ausblenden kann erhält jedoch einen umfassenden und teils auch tiefgreifenden Überblick über Requirements Engineering.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Da dieses Buch Pflichtlektüre eines Faches in meinem Studium ist, musste ich mich im wahrsten Sinne des Wortes "durchbeissen".
Inhaltlich deckt das Buch alle Aspekte des Requirements Engineering ab,
ABER
der Autor versucht mit allen Mitteln, den Lesefluss mittels unnötig komplizierter Sprache zu zerstören. So wird das Durcharbeiten des Buches zur Qual. Das bekannte Problem deutscher Hochschullektüre.
Von mir deshalb leider keine Empfehlung.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden