Facebook Twitter Pinterest
EUR 14,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Remakes: Ein Shortcut zur... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Remakes: Ein Shortcut zur Filmdramaturgie Taschenbuch – 1. April 2012

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,04
37 neu ab EUR 14,04

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Nom de Plume am 31. August 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich schon das erste Buch Vivien Bronners über das Schreiben von Drehbüchern ([...]) sehr spannend und informativ fand, bestellte ich mir nun auch dieses.

Ohne es wirklich geplant zu haben, habe ich mich dadurch in das interessante Topic des Analysierens von Drehbüchern vertieft.

Ich denke, es kann jedem Schriftsteller, ob er nun episch oder dramatisch schreibt, nur nutzen zu wissen, warum Geschichten funktionieren, was sie zusammen hält, was sie spannend macht.

Von Remakes war ich schon immer fasziniert und habe mich gefragt, warum oft der eine Film besser bei mir ankommt als der andere, der doch die gleiche Geschichte erzählt. Jetzt beginne ich zu verstehen.

Ein Buch zum immer wieder lesen und nachschlagen, das auf unauffällige Weise viel über Essenz des schriftstellerischen Handwerks erzählt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vivien Bronner beweist mit ihrem neuen Buch wieder einmal sehr eindrucksvoll, dass sie nicht nur eine der besten Filmdramaturginnen des deutschsprachigen Raumes ist sondern ihr Wissen auch äußerst kompakt und verständlich weiterzugeben versteht. Darüber hinaus verfügt sie selbst über einen so leichtfüßigen und souveränen Schreibstil, dass die Lektüre des Buches zu einem einzigen Vergnügen wird. Die Autorin erwähnt es selbst am Anfang ihres Buches, ich möchte aber auch in dieser Rezension darauf hinweisen. Wir haben es hier mit keinem Standard-Drehbuchratgeber zu tun, d.h. Grundkenntnisse der Filmdramaturgie sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Über die - originelle - Methodik wurde schon alles Wichtige gesagt. Umso eindringlicher wird Filmemachern, Autoren wie Regisseuren gezeigt, wie essentiell die Kenntnis von Filmen für die eigene Arbeit ist, und an welchen Stellen die Knackpunkte auftreten. Insbesondere das Herausarbeiten von entscheidenden Stellen, in denen klar wird, warum ein Remake an seiner Vorlage gescheitert ist oder dieses gar zu übertreffen vermag, löst nicht nur Aha-Effekte beim Leser aus sondern führt diesem ganz klar die Kompetenz von Vivien Bronner in Sachen Filmdramaturgie vor Augen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Stoff wird von verschiedenen Autoren bearbeitet. Aus einer Version wird Filmgeschichte gemacht, aus einer anderen, ein Flop. Warum ? Liegt es vielleicht an den Schauspielern, an den Regisseuren oder ganz einfach am Budget. Oder vielleicht doch an den Drehbüchern ? Vivien Bronner zeigt in 'Remake', wie dramaturg. Fehlern bzw. Armut einen Stoff ruinieren können und umgekehrt wie dramaturgisches Können das Wirken eine Geschichte beeinflussen kann.

Jedes Kapitel (1 Kapitel = 1 Stoff) des Buches wird unterteilt in folg. Teilen:

-Synopsis (dies allein ist eine sehr nützliche und heikle Übung!)

-Handlungsunterschiede

-Geschmackliche Anmerkungen (hier werden auf eine subjektive Art und Weise über Schauspieler, Regie, Kontext gesprochen)

-Die drehbuchtechnische Lehre (hier werden -abhängig von der Analyse des jeweiligen Stoffes- Begriffe und Tricks der Dramaturgie eingeführt. Über das gesamte Buch erhalten wir so die wesentlichen Begriffe vorgestellt: wie wird guter Dialog geschrieben? Charakter statt willkürlicher Charakterisierung. Die Wichtigkeit von Handlungsbögen. Wie passt Plot und Charakter zusammen? Wann und warum ist ein Happy-End nicht notwendig? uvm

-Dramaturgischer Vergleiche (Hier wird der eigentliche Vergleich zwischen den Versionen des Stoffes gemacht. Sehr deutlich nimmt man wahr, dass jede Änderung eines (erfolgreichen) Drehbuches große (negative) Auswirkungen haben kann!)

Insgesamt : eindeutige Kaufempfehlung ! Durch Fehler von anderen kann man auf jeden Fall viel lernen.

Persönlicher Wunsch (für das nächste Buch) : Analyse von erfolgreichen und weniger erfolgreichen aktuellen TV-Serien.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Hab mir unlängst 'Remakes`, das neue Drehbuch-Buch von Vivien Bronner besorgt, nach dem mir schon ihr erstes (Schreiben für's Fernsehen hiess das glaub ich) eine nicht nur vergnügliche sondern auch sehr lehrreiche Lektüre war. Und ich muss sagen, meine Hoffnung auf ein ähnliches Leseerlebnis wurde voll erfüllt. Und das, obwohl ich anfänglich etwas Bedenken hatte, weil ich einige der Filme (plus ihre Remakes), an denen sie exemplarisch dramaturgische Stärken und Schwächen des Drehbuchschreibens aufzeigt, nicht kannte. Aber das war auch gar nicht nötig. In übersichtlichen, leicht nachvollziehbaren Synopsen wird der Inhalt aller Filme so aufbereitet, dass man ihn ohnehin direkt vor seinem inneren Auge ablaufen sieht. Und die dramatischen Merkmale, an hand derer sie die mehr oder weniger gelungene Qualität der jeweiligen Versionen herausarbeitet, öffnen einem das selbe (das inner Auge ;-) ) noch weiter. Endlich mal wirklich tolle und griffige Beispiele dafür, was gute von weniger guten (oder schlechten) Skripts unterscheidet! Meine Empfehlung an alle Profis und interessierten Laien: Lesen!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden