Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 10,19
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Remagine (CD+Dvd) Limited Edition

4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Limited Edition, 2. Juni 2006
EUR 66,00 EUR 10,19
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 66,00 8 gebraucht ab EUR 10,19

Hinweise und Aktionen


After Forever-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (2. Juni 2006)
  • Limited Edition Edition
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Limited Edition
  • Label: Transmission Records (Alive)
  • ASIN: B000AQVE4A
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 187.143 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Enter
  2. Come
  3. Boundaries are open
  4. Living shields
  5. Being everyone
  6. Attendance
  7. Free of doubt
  8. Only everything
  9. Strong
  10. Face your demons
  11. No control
  12. Forever
  13. Keine Titelinformation (Data Track)
  14. Keine Titelinformation (Data Track)


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit Remagine haben After Forever wieder nen guten Wurf hingelegt, nachdem Invisible Circles nicht so toll war.
After Forever haben ihren Stil ein wenig verändert und weiter-
entwickelt.Die Lieder sind nicht mehr ganz so komplex und lang,
daher eingängiger.
Im Gegensatz zu Invisible Circles schlägt hier Floor auch wieder höhere Töne an, was bei den Liedern Come, Boundaries are
Open, Attendance, Free of Doubt und Forever zu hören ist.
Attendance ist leider zu kurz geraten.
Für mich sind die besten Songs Boundaries are Open und Free of
Doubt. Forever ist ungewöhnlich stark orientalisch aber sehr interessant.
Being Everyone und die Ballade Strong sind zwar keine Spitzen-
nummern aber immer noch gut.
Schwache Lieder sind für mich Face your demons und No Control.
No Control passt überhaupt nicht in diese Reihe und stört die
Harmonie. Face your Demons ist vom Konzept und Instrumenellen
ein guter Ansatz, aber leider ist Floors gesangliche Leistung
hier sehr schwach.
Wegen dieser beiden schwachen Lieder und die 2 vorher genannten
keine Spitzenreiter sind gebe ich diesem Album nur 4 Sterne.
Mir fehlt auf diesem Album noch ein zusätzliches super Lied wie
Free of Doubt.
Was ich nicht gut finde ist, dass die Gitarren noch lauter geworden sind, dadurch wird Floors Stimmgewalt ein wenig untergraben.
Alles in allem kann man sagen, dass sich der Kauf dieser Scheibe
wirklich lohnt,nachdem Invisible Circles eher schwach war, aber Decipher ist und bleibt unerreicht die Nummer eins.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit dem globalen Siegeszug der Symphonic (Gothic) Metal-Speerspitze Nightwish und Within Temptation kam es zu unzähligen Copycats und Möchtegernirgendwas. Sprich das Genre drohte in Monotonie, Einfallslosigkeit und Starre zu verfallen. Dem Herren sei Dank gibt es aber auch noch Bands, die zwar von den o.g. Helden beeinflusst sind, aber dennoch der Musik ihren eigenen Stempel aufdrücken. After Forever gehören neben Xandria zu eben solchen. Die Holländer bringen mit "Remagine" ein sehr interessantes Schmankerl raus, das sehr zu überzeugen weiß. Der weiblich Gesangspart verliert sich nicht nur in gewaltigen Sopranhöhen, sondern driftet auch mal beschaulich in tiefere Regionen hinab. Dadurch entsteht Abwechselung und Identität. Das musikalische Gewand darum besteht aus rockigen Metalriffs und schönen Melodien, bevorzugt vom Keyboard musiziert. Anspieltipps sind definitiv "Being everyone", "Come" und "Free of doubt" - großartige Songs, die live zum Festivalknaller avancieren dürften. After Forever zeigen den anderen O815ern, dass diese Stilrichtung noch lange nicht ausgeschöpft ist und das man auch parallel zu den Szenegrößen noch für Innovation sorgen kann.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Spieltechnisch ausgereift und expermientierfreudig - so präsentiert sich das nunmehr vierte Studioalbum der Holländer.
Vermehrt setzt die Band auf elektronischen Schnickschnack und Effekte welche der Musik jedoch außerordentlich gut zu Gesicht stehen. Insgesamt betrachtet sind die Songs im Durchschnitt kürzer geworden, das epische Ausmaß einer "Decipher" wird nicht ganz erreicht.
Wieder einmal unerreicht: Floors Stimme die zu den besten in diesem und jedem anderen Genre zählt, ob flüsternd, klagend oder wütend, um eine Gänsehaut kommt man an einigen Stellen nicht herum.
Die DVD bietet kurzweilige Szenen von den Aufnahmen in Holland und Wolfsburg, nebst Dokumentation des Krankenhausaufenthaltes des Gitarristen nach einer Appendektomie.
Was negativ hervorsticht ist der fehlende Kopierschutzhinweis auf der Verpackung! Lediglich auf der CD selbst ist das entsprechende "Copy Controlled" Symbol vorhanden. So etwas bereitet keine Freude und verstößt auch noch gegen geltendes Recht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eigentlich wollte ich "guter Metal" schreiben, aber frage 10 Metaller, was guter Metal ist, und man erhält 11 Antworten.
Remagine ist ein gutes und ausgewogenes Album und deutlich besser als sein Vorgänger, vergleichbar mit Decipher, aber deutlich reifer. An das Album After Forever kommt Remagine jedoch nicht heran, wie ich finde. Darum hier nur 4 Sterne.
Wie immer ist Floor Jansens Stimme ein absolutes Highlight.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das Album wird eröffnet mit ENTER - einem kurzen Intro, dass an Genialität kaum zu übertreffen ist. Irgendwie totaler Horrorflair, wirklich genial gemacht.
Dann geht es nahtlos mit COME weiter - einem absolut Ohrwurmartigen Rocksong mit wundervollem Refrain und einer mächtig rockenden Floor in den Strophen. Enden tut Come mit einem kleinen Klavier Outro. Floors Gesang klingt äußerst variabel (vielleicht sogar variabel wie nie...!?), was man auch noch auf den anderen Songs des Albums zu hören bekommt. Ihr Gesang hat sich definitiv weiterentwickelt. Ebenfalls schön zu hören ist auch, dass Floor endlich wieder auch mal höhere Töne anschlägt.
Mit BOUNDARIES ARE OPEN kommt dann allerdings ein klitzkleiner Hänger auf Remagine. Eine schöne Gesangslinie der Strophen und ein ganz schöner aber sehr simpler Refrain. Dafür ist auch der Mittelteil sehr cool geworden. Für mich nicht grad das Beste was von After Forever kennt, aber trotzdem ein ganz schönes Lied.
Weiter geht's dann mit LIVING SHIELDS - und endlich kommen hier auch (äußerst geniale) Grunts zum Einsatz die auf Remagine meiner Meinung nach viel zu selten vorkommen. Floors Gesang toll wie eh und je und endlich wird auch der Härtegrad etwas angezogen! Ein tolles und schnelles Stück, auch wenn Remagine noch einige bessere Songs zu verbuchen hat.
Als nächstes gibt's mit BEING EVERYONE die erste Single zu hören. Ähnlich wie bei Boundaries Are Open ist auch dieser Track nicht besonders hart, aber bei weitem interessanter und besser! Absoluter Killerrefrain und obwohl der Song ziemlich eingängig ist, wird Being Everyone einem kaum schnell langweilig! Floors Gesang ist auch hier absolut Spitze!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren