Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longss17



am 28. Dezember 2012
Obwohl ich es wieder zurückgeschickt habe, muß ich jetzt doch einmal eine Lanze brechen für dieses Gerät, das ich mir als Zweitgerät zu meinem LG-RH200MH bestellt hatte, bei dem das DVD-Laufwerk defekt ist.

Es handelt sich beim e:max AS 733 um einen soliden DVD-Rekorder ohne besondere Luxus-Features, was bei dem günstigen Preis auch nicht erwartet werden darf. Aber was von ganz entscheidender Bedeutung ist: Hier liegt ein Gerät vor, das zu dem ehemaligen und zugegebenermaßen heute etwas veralteten Philips-Rekorder DVDR3460H (250-GB-Platte) weitgehend baugleich ist. Das geht sogar soweit, daß es günstiger ist, sich die Bedienungsanleitung des Philips-Geräts von der Philips-Website herunterzuladen, als die beiliegende Anleitung zu verwenden, da die Philips-Anleitung ausführlicher und verständlicher ist sowie mit mehr Sorgfalt erstellt wurde.

Es muß jedoch unbedingt darauf hingewiesen werden, daß zwischen dem Philips-Gerät und dem e:max AS 733 neben vernachlässigbaren Kleinigkeiten ein entscheidender Unterschied besteht. Beim Philips-Gerät kann man (zumindest, wenn man der Bedienungsanleitung glauben darf) durch die Übersicht über die auf der Festplatte gemachten Aufnahmen "hindurchblättern", was beim e:max AS 733 definitiv nicht geht. Damit ist aber die riesige 500-GB-Festplatte sinnlos, da man praktisch nur mit ganz mühsamem und langwierigem Weitertasten über alle möglichen anderen Aufnahmen hinweg an das Gewünschte herankommt. Meine Empfehlung lautet daher, unbedingt die Version mit der 80-GB- oder allerhöchstens der 160-GB-Platte zu wählen.

Übrigens ist selbstverständlich (selbst probiert) ein Kopieren gemachter Festplattenaufnahmen auf DVD möglich. Anderslautende Rezensionen sind mir nicht erklärlich. Auch die DVD-Schublade ist keineswegs so labil, daß sie gleich abfallen würde, und die Werkseinstellung für die Menü-Sprache ist "Deutsch".

Der Leser wird nun fragen, warum ich mein Gerät wieder zurückgeschickt habe, obwohl ich nicht jemand bin, der sich vor einem Kauf ungenügend informiert und dann auf Kosten des Händlers und damit auch aller anderen Kunden, auf die die Rücknahmekosten natürlich umgelegt werden, etwas wieder zurückgibt, nur weil es nicht gefällt. Nur wenn ein Mangel vorliegt, gebe ich etwas zurück. Und genau dies war hier insofern der Fall, als das mir geschickte Exemplar zwar einwandfrei funktionierte, aber sichtbar nicht im versprochenen Zustand "neu", sondern bestenfalls noch im Zustand "gebraucht - wie neu" war (siehe hierzu die Amazon-Definitionen über mögliche Zustände von Elektronikartikeln). Da eine Festplatte aber ein ausgesprochenes Verschleißteil darstellt, möchte ich, wenn ich schon den Neupreis zahle, dann nicht in der Situation sein, eventuell eine Festplatte zu haben, die schon einen gewissen Teil ihres Lebens hinter sich hat.

Wäre dann vor Weihnachten nicht das 80-GB-Modell plötzlich ausverkauft gewesen, hätte ich mir dieses durchaus erneut bestellt. Inzwischen ist es ja unerwarteterweise doch wieder "auf Lager", nachdem ich mir selbst schon ein viel teureres Panasonic-Modell (aber auch als Schnäppchen-Angebot) bestellt habe und noch nicht habe, das nun die ganzen und nicht unbedingt notwendigen Luxus-Features, wie etwa 200-fachen Suchlauf, Rückwärtseinzelbildwiedergabe, Merken der Wiedergabestelle über den ausgeschalteten Zustand hinweg, Brennen von Double-Layer-DVDs, ausgeklügeltes Management der gemachten Aufnahmen, usw. besitzen soll.

Für das exzellente Preis-Leistungsverhätnis und die solide Qualität eines Basis-Modells gebe ich dem e:max-Gerät volle Punktzahl.
66 Kommentare| 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2011
Dies hier ist meine erste Rezension weil ich einfach andere käufer warnen will dieses gerät zu kaufen.
Es ist ziemlich billig verarbeitet bei der dvd luke hat mann angst das sie gleich abfällt weil sie so locker ist und wackelt.Das menü beim ersten anschliessen war auf polnisch(also konnte ich mir denken wo er herkam)nach dem umstellen auf deutsch habe ich gedacht na endlich jetzt kann es los gehen,aber falsch gedacht das gerät war gleich mal defekt ich hatte nämlich keinen ton beim fernsehbild wenn ich etwas aufnehmen wollte und als ich im menü den ton einstellen wollte war diese einstellung leider nicht zu finden obohl die beschreibung sogar alles bebildert hatte war der punkt für die einstellung einfach nicht da.Also bin ich natürlich von einem fehler ausgegangen und wenn mir soetwas bei einem neuen gerät passiert kann ich das nicht gut heissen also ging es am gleichen tag noch zurück.
Lieber ein bisschen mehr investieren als sich später zu ärgern.
11 Kommentar| 112 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2011
Das Gerät hätte ich nie kaufen sollen. Hatte genau die selben Probleme wie ein bereits anderer Kunde vor mir. Alles auf polnisch und dann geht der Ton nicht. Egal mit welcher Einstellung auch immer ich es versucht habe. In der Beschreibung werden Einstellungen angezeigt die es auf der Software garnicht gibt.
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
laute kratzende Geräusche während des Betriebs, unzuverlässige Timerprogrammierung, erkennt nicht immer DVD+RW,
sehr unzuverlässiger Betriebsablauf des Gerätes im allgemeinen und überhaupt keine Qualität
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2012
Ich hatte mir die Bewertungen durchgelesen und war mir sehr unsicher ob ich den DVD Rekorder kaufen soll, habe es trotzdem gemacht weil ich ihn ja zurückschicken kann.
Ich kann nichts negatives sagen, er läuft, nimmt auf, was will man mehr? Die Auswurfklappe funktioniert auch einbandfrei.
Das einzigste was nervt ist am Anfang das alles auf polnisch ist.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Nach gründlichem Studium der Betriebsanleitng wurde das Gerät angeschaltet.
Die erste Überaschung: Das Fach für die DVD ging nicht auf.
Nächster Test: Der Sendesuchlauf endete mit Null Sender gefunden.
Habe sofort das Teil wieder eingepackt und zurückgeschickt.
Nicht empfehlenswert.
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2013
Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, Anleitung sehr gut zu verstehen und auch die Qualität ist TOP.
Kann die Festplatte sehr empfehlen!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Wie kann man nur so ein Gerät in den Handel bringen.Befestigungsschrauben kommen aus dem Gehäuse,so das man sich an einem Festplatten Rekorder verletzen kann.Einfach nicht hinnehmbar.Die Menuführung ein Gemisch aus Deutsch,Englisch und Polnisch,trotz richtiger Spracheinstellung.Das Gerät ist zudem noch sehr laut,so das es beim Betrieb doch irgendwann stört.
Alles in allem,nicht zu empfehlen,lieber ein paar Euros mehr ausgeben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2014
...nachdem ich ihn eingestöpselt habe und er funzt ohne Ende.
Alle Funktionen (Sender/Aufnahme/Programmierung, DVD Aufnahme mit verschiedenen Qualitäten auf DVD und deren Bearbeitung) funktionieren ausgezeichnet.
Die erwähnten Geräusche stammen einerseits wie schon immer vom Lüfter, andererseits auch von DVD-Lfw.
Wie auch bei meinen früheren Geräten arbeitet es sehr gut zusammen mit CloneDVD2, jedenfalls was TV-Aufnahmen angeht. Betreffend Digitalisieren kann ich nur warnen, es ist ein Macromedia-Kopierschutz eingebaut, sowohl für alte VHS-Filme als auch für DVDs.
Es gibt Verbesserungen, natürlich die weit höhere Speicherkapazität der HD, aber auch das DVD-Laufwerk reagiert viel schneller und auch die Senderverwaltung scheint besser zu arbeiten.
Allerdings kleine Anmerkung: bei mir ist das bereits das dritte Gerät diesen Typs, es ist mir also recht leicht gefallen, das Ding sofort zum Laufen zu bringen, siehe meine Rezensionen, das nur zur Ehrenrettung der Nicht-Damit-Klarkommenden, manche Funktionen sind in der Tat etwas gewöhnungsbedürftig im Vergleich zu anderen Geräten, bestes Beispiel ist die Kopierfunktion von HD auf DVD
Altes Problem ist geblieben, die Fernbedienung reagiert manchmal etwas langsam, oder auch der Recorder, man muss bisweilen zweimal drücken.
Ein Negativ: die Anleitung hat von außen das normale Format, innen allerdings bestenfalls C5 (Postkartenformat), die Schrift ist derart klein, dass auch ein junger gut sehender Mensch damit Probleme hat.
Ansonsten wie schon angekündigt ist es ein reines Analog-Gerät, allerdings haben auch viele digitale Receiver heute noch einen Scart-Ausgang, mit dem man dann trotzdem die Aufnahmen abgreifen kann, und natürlich nicht zu vergessen die Vielfalt an Ein-Ausgängen, denn wenn auch Anna log ;-) ist es trotzdem ein sehr gutes Gerät ;-)).
UND man muss natürlich auf den Preis eingehen, wo bekommt man sowas denn noch für knapp 100 EUR außer bei einem unsicheren Trödelmarkt?!
Sehr empfehlenswert
Wer nur auf DVD setzt, könnte es bald bereuen, jedenfalls nach meiner persönlichen Erfahrung, ich benutze diesen Recorder, um Aufnahmen auf Backup-HDs zu bringen.
Empfehlenswert, wenn auch mit kleinem Risiko.
Wenn jemand Fragen hat, nur zu :-))
Und ich werde natürlich die Rezension ergänzen...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
Ich habe das Gerät nun gut 9-10 Monate testen können.

Alles unter 4 Sterne an Bewertung wird dem Gerät nicht gerecht.

Herausragende Feautures (nicht mal auf teure Markengeräte immer zu finden):

* Während man eine Sendung auf HDD aufnimmt, kann man zugleich eine auf HDD aufgenommene Sendung auf DVD brennen!
* Man kann wenn man eine Sendung auf HDD aufnimmt (und eine HDD Sendung auf DVD brennt) auch gleichzeitig den Timer programmieren, sowie aufgenommene Sendungen löschen, umbenennen, bearbeiten, Teile löschen, Index Bild erstellen, etc. Bei vielen teureren Geräten geht fast alles davon nicht gleichzeitig.
* Gerade Index Bild erstellen ist prima, so kann man ein Screenshot für den Titel aus der laufenden Sendung etwa entnehmen.
* Der genale SPP Modus ist vorhanden! So passen 147 Minuten Sendung auf einer DVD+R bzw. DVD+RW noch in sehr guter Qualität, nur leicht unter SP; dort 127 Minuten. So hat man bei Sendungen über 2 Stunden nicht "gelitten", denn meist bleibt dann ein EP/LP Modus (4 Stunden auf DVD+-R statt 2) und die Qualität ist dabei schon sehr schlecht.)
* Große 500 GB Festplatte, und all dies zu unter 115 Euro! Preis Leistungsverhältnis ist überragend
* Es kann analog sowohl 16:9 Sendungen,als auch 4:3 Sendungen gut und richtig aufnehmen und entsprechend richtig wiedergeben (nicht nur digital). Der LG beispielsweise kann analog keine 16:9 Sendungen aufnehmen und richtig wiedergeben, diese wirken dann bei ihm vertikal gestaucht (zumindest auf 16:9 TV Geräten, sprich mit schwarzen Balken oben und unten, obwohl keie sein müssten).
* Bedienung ist (bis auf das Finalisieren und A-B ausblenden - letzteres klappt bei mir nicht) sehr leicht * und meist selbsterklärend
* Zwar leider kein HDMI für den Ausgang am Breitbild-TV, aber neben 2x Scart sind auch zwei Composite Komponenten vorhanden, sprich darüber kann man auch von einer zweiten Box brennen und auch den Timer mit der jeweiligen Quelle programmieren, es gibt ja auch composite zu scart Wandler.

Verschmerzbare Nachteile:

* Man kann nur auf DVD+R, DVD+RW brennen (DVD-R DVD-RW wird nicht unterstützt)
* man kann nicht auf DVD+-R DL brennen (wird nicht unterstützt)
* leider dauer es sehr lange, eine komplette Sendung auf DVD zu brennen, rund 30 Minuten bei 2 Stunden. Dies ist das größte Manko (deshalb der Sternenabzug) - am besten dann auf HDD brennen und gleichzeitig DVD abbrennen. Andere Geräte können 10 Minuten und schneller hdd aud dvd brennen. Es gibt hier keinen schnelleren Brennmodus.
* Bei eingeschaltetem Gerät beginnt keine Timer Aufnahme; es muss ausgeschaltet (standby) sein (aber es gibt kein Sleep Knopf). Also wenn man eine DVD brennt und danach eine Aufnahme programmiert hat, kann man nicht beim brennen schlafen gehen,sondern muss bis zu 30 Minuten bis zum Brennende abwarten, bis er dies abgebrannt hat, und dann das Gerät ausschalten, nur dann klappt die Timer Aufnahme).
* Man kann leider nicht eine getimte Aufnahme manuell stoppen - genauer: man kann sie stoppen, aber diese Aufnahme ist dann gar nicht auf Festplatte aufgenommen! So als ob sie nie existiert hat.
* Das Finalisieren bei DVD+R ist etwas kompliziert zu finden, aber wenn man es weiß, dann leicht: Im DVD Menü Pfeil nach Oben, dann Pfeil nach Rechts, erst dann kommt ein Menü mit Disk fertigstellen.
* Das Gerät harmoniert besser mit 16:9 Fernsehern. Auf 4:3 TVs aufgenommene Sendungen im 4:3 Format wirken sehr klein auf 16:9 Geräten.
* A-B Ausblenden klappt zwar theoretisch, aber ist nicht gut beschrieben und ich bekomme es nicht mehr hin. Auch wird die Filmlänge nicht kürzer bei Ausblenden (sprich er überspringt nur eine "Brücke", dafür kaum Pause bei den bergängen)
Besser klappt A-B Ausblenden etwa auf LG und Medion Geräten.
* Auf 4:3 Röhrenfernsehern werden original DVDs nur sehr gestaucht abgespielt; auf 16:9 Fernsehern klappt dies hinhgegen normal/gut.
* Generell empfehle ich nur die Verbindung ohne Antenenkabeln, denn der Betrieb des E-Max kann manchmal selbst die analoge Kabel Bildqualität auf 4:3 Tv Geräten stören, womöglich auch auf 16:9 TV Geräten. Da man kaum noch analog, sondern wegen der besseren Qualität lieber digital aufnimmt, sollte man sich die Antennenverkabelung auch über den e:max sparen.

Fazit am Ende für Menschen, die gern auf DVD Rekorder aufnehmen und sich diesen E:Max anschaffen wollen:

Ich habe 2 Kabel Boxen und 2 DVD Rekorder - diesen und seit neuestem den von Medion, auch 500 GB HDD, über Amazon. Er brennt auch DVD+R DL, kann aber nicht zugleich auf HDD und DVD brennen, was der E-Max kann.

In dieser Kombi der beiden Rekorder brenne ich alles von beiden Boxen. In dieser Kombi ergänzen sich beide Rekorder sehr gut. So klappen auch Sendungslängen über 2, 2,5, 3, bis hin zu 3:51 Stunden im DVDR DL-Modus im SP (nur auf dem Medion) hervorragend und fehlerfrei.

Wenn man mit dem E-Max eine Sendung z.B 4 Stunden aufnimmt, kann man sie aber zu 2 x 2 Stunden teilen und so auf 2 DVD+R abbrennen.

Nachtrag 10/2016:

Aufnahmen über Scart beginnen schlechter zu werden... Ich kaufte aber ein weiteres Scart to 3x Chinch Kabel und nehme über diesen Eingang Front CVBS auf, so ist die Qualität wieder weiterhin gut, bei Rear CVBS ist sie nachwievor gut. So kann ich weiterhin auf zwei Boxen mit dem Gerät aufnehmen (einmal Sky, einmal Unitymedia Digital TV Allstars), jeweils Kabelanschluss - aber ich vermeide es un über den schlechter gewordenen Scart Anschluss aufzunehmen.

Ich habe über Ebay dasselbe Gerät nur für 33 Euro ersteigert, es klappt genauso perfekt, es war fast unbenutzt. Dort sind auch Scart Aufnahmen noch super.

Also als weiterer Nachteil: Wenn man eine Sendung direkt aufnimmt und dabei den automatischen Ausschalttimer z.b. auf 2 Stunden gemacht hat durch so oft Drücken der Aufnahmetaste, und danach eine oder mehrere weitere Sendung/en per Timer programmiert hat, werden diese weitere Sendungen leider nicht aufgenommen, da davor das Gerät ausgeschaltet sein muss - und der automatische Ausschalttimer leider nur die laufende Aufnahme beendet, das Gerät dabei aber nicht ausschaltet...

Alternativ kann man in solchen Fällen ja bei der großen Festplatte das Gerät auch nur normal per Hand aufnehmen lassen z.b. 12 Stunden und es dann ausschalten wenn man wieder zu Hause ist und die einzelnen Sendungen die aufgenommen hat zurechtscheiden durch das Segment Teilen und den unnützen Teil Löschen Funktion. Da er aber nach 3 Stunden immer eine neue Datei anlegt, und nicht zwei Dateien verbinden kann, ist es so ggf. möglich dass man eine Sendung auf 2 zurechhtgeschnittenen Dateien auf einer DVD aufnehmen muss, sprich mit leichtem Sprung zwischen den Dateien.

Ich rede immer von Digital TV Aufnahmen auf Kabel SD oder HD Receivern, dort habe ich die Sendung jeweils zusätzlich getimt damit die box auf die passende Sndung umschaltet die der E:max aufnimmt.

Er hat aber gute Übersicht über seine Aufnahmen, es gehen bis zu 254. Es wärte super gewesen wenn er auch 12 Stunden nur als eine Datei aufnnimmt und nicht als 4 Dateie zu je 3 Stunden. Und dass er bei Aufnahme per Hand automatische Ausschaltung auch nach mehr als 3 Stunden ermöglicht und sich dabei ausschaltet, damit dann eine Timer Aufnahme klappen kann - oder dass Timer Aufnahmen auch bei nicht ausgeschaltetem Gerät klappt. Wenn so ein Update von e:max kommt, dabei zudem DVD+R DL brennen kann und in 10-15 Minuten statt 30 und ggf. it hdmi Anschluss fürs TV Out, würde ich es neu kaufen auch bis zu 150 Euro ausgeben.

Viel Spaß mit dem Gerät. Ich hoffe,ich konnte einigen Menschen bei der Kaufentscheidung weiterhelfen.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)