Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Reise Know-How KulturScho... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Reise Know-How KulturSchock Argentinien Taschenbuch – 3. November 2014

3.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 0,61
66 neu ab EUR 14,90 14 gebraucht ab EUR 0,61

Alles für die Schule
Schulbedarf 2016 mit tollen Extras. Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Reise Know-How KulturSchock Argentinien
  • +
  • Gebrauchsanweisung für Argentinien
  • +
  • Reise Know-How CityTrip Buenos Aires: Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App
Gesamtpreis: EUR 41,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich war enttäuscht von diesem Band aus der ansonsten empfehlenswerten Reihe von Reise Know How.
Auch wenn fast die Hälfte aller Argentinier in der Provinz Buenos Aires leben, so hat mich als kommenden Argentinien-Urlauber das GANZE Land interessiert, und nicht nur das Leben in der Hauptstadt. Doch leider geht das Buch hierauf fast gar nicht ein, obwohl es ausdrücklich erwähnt, dass sich die anderen Gebiete (z.B. Patagonien) sehr stark davon unterscheiden.
Das Buch dreht sich vollständig um Buenos Aires: Kutlur, Wirtschaft, Leben im Alltag, Essen und Trinken: Alles aus der Sicht eines Hauptstädters. Die von Reisenden gerne besuchten Gegenden um Igacu, Patagonien und Feuerland werden nur gelegentlich erwähnt. Für mich als Reisenden, der nur 3 Tage in Buenos Aires bleibt und ansonsten den Rest des Landes kennenlernen will, also eher unbrauchbar.
Vielleicht sieht es anders aus, wenn man in Buenos Aires arbeiten will, aber dann hätte wenigstens der Buchtitel angepasst werden können.
Also: Wer nach Buenos Aires ziehen will kaufen, "normle" Urlauber Finger weg von dem Buch.
Kommentar 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Buchbesprechung
"Kulturschock Argentinien" von Carl D. Goerdeler
Ich reise oft nach Argentinien und habe eine Menge Freunde
dort gefunden. Aber ums es gleich zu sagen: "Den Kulturschock"
würde ich meinen amigos nicht schenken, die wären in ihrem
Stolz verletzt. Der Autor hält den Argentinier einen Spiegel vor,
in den sie nicht gerne schauen. Nur ein Nationalpoet wie
Borges durfte das tun. Für mich aber und wohl auch für alle,
die nach Argentinien reisen oder die dort leben, ist das Buch
von Goerdeler ein absoluter Gewinn. Der Autor kennt und liebt
das Land, und: er schreibt mit flüssiger Feder. Seine Betrachtungen
über die Europa-Manie der Argentinier, seine Beobachtungen über
ihr Verhalten im Alltag und seine Tips zum (Über-)leben
im Lande sind Goldes wert. Ich kann das Buch auch allen
empfehlen, die beruflich mit dem südamerikanischen Land
zu tun haben - oder die mit Argentinien-Anleihen reingefallen sind.
Letztere werden erfahren, warum.
Argentinien ist ein spezieller Fall unter allen Nationen. Der
"Kulturschock" arbeitet das hervorragend heraus ohne in
die Falle gängiger Stereotypen zu geraten. So brilliant das
Buch geschrieben ist, so dürftig fällt die visuelle Gestaltung
aus: das ist aber in der ganzen "Kulturschock"- Reihe der Fall.
Da könnte der Verlag ein wenig mehr investieren. Gleichwohl:
Wer wissen will, wie Argentinien tickt, der muss das Buch
kaufen.
Kommentar 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich begann dieses Buch vor meiner Argentinienreise und habe es dann immer wieder abgebrochen, weil es so ein negatives Bild von der Kultur vermittelt hat und ich mir nicht die Vorfreude verderben wollte.

In Buenos Aires - vor Ort - habe ich dann weitergelesen. Ich lebe und studiere hier jetzt seit über 2 Monaten und habe noch nichts von dem was er so schreibt, bestätigt gefunden. Als ich dann las, dass er nie in Argentinien gelebt hat, sondern nur von Brasilien aus häufiger mal zu Besuch war, wuchs in mir der Verdacht, dass das alles Quatsch ist. Ich wollte mir aber noch kein Urteil anmaßen, da ich ja solange noch nicht hier bin.
Doch nicht mal kleine - einfach zu recherchierenden Details stimmen wie die Begrüßung stimmen:

Laut Buch: ein Küsschen auf die rechte Wange, das in einer Runde von mehrerren weiter gegeben wird.

In Wahrheit (wie jeder der auch nur 2 Tage in Buenos Aires ist, bestätigen kann): Es ist die LINKE Wange und es wird nie weitergegeben, sondern im Zweifel alle 30 Leute im Raum persönlich begrüßt !!!

Ich sage: absolut unnützes Büchlein, das ein völlig falschen Eindruck vermittelt. Um sich hier anzupassen muss man eh nur, wissen, dass man nicht antworten sollte "stimmt in Argentinien ist alles scheiße und in Deutschland alles besser", egal wie oft sie einen das fragen; und dass die Dinger Malvinas heißen und nicht Falklandinseln.

Wer außerdem ein weniger struturierteres Buch, dass mehr aus Anekdoten besteht, aber dafür die Argentinische Seele immer wieder genau auf den Kopf trifft, will; dem empfehle ich: Gebrauchsanweisung Argentinien.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Der Autor erzählt die Geschichte nicht nur platt nach, sondern analysiert auch die Hintergründe, so dass einem einiges weder fremd noch unverständlich, sondern logisch und durchaus nachvollziehbar vorkommt. Oder was man immer schon über Argentinien wissen wollte. aber selbst die Einheimischen einem nicht so recht sagen konnten (wollten?). Es scheint wirklich so, als ob der Autor das Land sehr gut kennt, seine Menschen versteht und liebt. Der Argentinier ist irgendwie ein liebenswertes und ziemlich verrücktes Huhn mit einem unbändigen Bedürfniss nach Heldenverehrung, die ihm sein Land glücklicherweise auch liefert. Was ist nur so toll an Evita, Maradona und Che Gevara? Der Autor erklärt es dem nicht argentinischen Leser nachvollziehbar, so das selbst ich verpreche, mich nicht das nächste Mal über eine übergewichtige Fußball Legende, die bei Spielen der Nationalelf mehr im Bild ist als die Spieler, aufzuregen. Wirklich empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen